Kopf gestoßen und jetzt angst vor Gehirnerschütterung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es kommt darauf an wie doll du dir den Kopf gestoßen hast! Wenn es doll war aber nicht geblutet o.ä. hat und nur eine, in diesem Fall eine Große Beule gekommen ist, hast du sicherlich keine Gehirnerschütterung. Klar das du jetzt dolle Kopfschmerzen hast, solange dir nicht so doll Schlecht wird das du Spucken musst ist alles gut! Wenn dir gar nicht schlecht ist, ist eh alles inordnung! Außerdem bekommt man wegen kopfstoßen keine Gehinerschütterung !!

Jojogirl99 13.12.2014, 16:11

Danke :) wenn nicht von Kopfstößen wo von dann?:D

0
SternGefunkel1 13.12.2014, 16:40

z.b. wenn jemand an auf deinem Kopf tretet oder ausversehen gegenschlägt!

0

Anzeichen Gehirnerschütterung - was ist typisch?

"Charakteristisch für eine Gehirnerschütterung sind unter anderem kurze Erinnerungslücken, die häufig den Zeitraum vor, manchmal auch nach dem Unfall betreffen (anterograde oder retrograde Amnesie). Es kann auch sein, dass der Betroffene für kurze Zeit das Bewusstsein verliert. Hält die Bewusstlosigkeit länger an, muss man von einem schwerwiegenderen Schädel-Hirn-Trauma ausgehen. In vielen Fällen führt die Commotio cerebri zu mäßigen, mitunter auch starken Kopfschmerzen, die oft von Schwindel, Übelkeit und Erbrechen begleitet sind. Als Ausdruck der vorrübergehenden Funktionsstörung des Gehirns reagieren manche Menschen mit einer Gehirnerschütterung auch empfindlich auf Licht oder laute Geräusche. Auch der Geruchs- und Geschmackssinn kann vorrübergehend irritiert sein."

Lies hier weiter: http://www.netdoktor.de/krankheiten/schaedel-hirn-trauma/gehirnerschuetterung/

Baumi2013 13.12.2014, 16:09

Da hast du natürlich recht aber in diesem Fall ist das natürlich nicht so schlimm :)

0
tachyonbaby 13.12.2014, 16:24
@Baumi2013

Weißt Du, liebe/r Baumi, es kommt manchmal gar nicht so sehr auf die Intensität des Kopfstoßens an, sondern vor allem auch auf das WIE und WO! Manchmal kann selbst ein leichter Kopfstoß schwerwiegende Folgen haben. Gerade auch, wenn der Schädel Bekanntschaft mit einer Kante oder Ecke gemacht hat. Kommt zwar selten vor - aber es kommt vor!

2

Hey,

Also es kommt natürlich immer drauf an welche Kräfte gewirkt haben. Ja nach kraft kann die Gehirnerschütterung unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Wenn man beispielsweise eine leichte Gehirnerschütterung erlitten hat merkt man das meistens darin das einem schlecht wird. Es kann aber acuh vorkommen das durch eine hohe Gewaltein wirkung z.B Blutungen im Schädel enstanden sind, welche mit Zeitlicher Verzögerung zur Bewusstlosigkeit führen können. Aber bei dir mache ich mir da keine Sorgen, Ruh dich aus und Schone deinen Kopf ! Wenn keine besserung eintritt geh lieber zum Arzt ! Dies würde ich dir aber immer empfehlen den dein Arzt kennt sich ja aus.

mfg

Also ich glaube nicht, dass du eine gehirnerschütterung hast. ich bin mal die treppe runtergerutscht und mit voller wucht auf einen steinboden geknallt und ich hatte nur eine ganz leichte gehirnerschütterung. ich glaube also nicht, dass du so eine gehirnerschütterung hast ;) also das mit den kopfschmerzen kann sein, muss aber noch lange nichts heißen, aber wenn du dich übergeben musst, dann würde ich schon mal zum arzt oder ins krankenhaus gehen. ich würde mich einfach mal ausruhen und schauen, ob es sich bessert ;) Lg

Was möchtest Du wissen?