Koordinationszahl bei Ionverbindungen bestimmen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Beim Calciumfluorid CaF2 sind die Ca(2+) von 8 F(-) Ionen umgeben. Und die F(-) Ionen von 4 Ca(2+) Ionen. Siehe hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Calciumfluorid

Es gibt aber bei der allgemeinen Verhältnisformel AB2 auch andere Strukturen, z.B. CdI2, dabei sind die Cd(2+) Ionen von 6 I(-) Ionen koordiniert. Es entsteht eine Schichtstruktur, in der die Schichten abwechselnd mit Cd(2+) besetzt sind und "leer" sind.

https://de.wikipedia.org/wiki/Cadmiumiodid

Man spricht dann auch vom "CdI2-Typ", mehrere Verbindungen kristallisieren in diesem Typ (auch AB2, aber eben mit anderen Ionen).

Man kann das oft (ohne dass man die konkrete Verbindung kennt) nicht einfach so "wissen", in welchem Typ sie kristallisiert (das muss ich im Einzelfall auch nachgucken), wichtig ist nur, dass man ein gewisses Verständnis der Prinzipien hat (Koordinationszahl, Struktur, Tetraederlücken, Oktaederlücken usw.).

Die absolute Koordinationszahl kann man aus der Summenformel nicht bestimmen. Man kann, wie du es beschrieben hast, sagen wie die Koordinationszahlen sich zueinander verhalten (NaCl: 1:1 etc.), aber für die absoluten Werte musst du die Kristallstruktur kennen.

Was möchtest Du wissen?