koordinaten bei sternen lesen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Ludmillaaa !

Das Koordinatensystem, das für die festen Koordinaten von Sternen verwendet wird heißt "Äquatorialsysstem". Hier gibt es 2 Richtungen - die Deklination (die Du in Deinem Beispiel verwendet hast: (+28° 01′ 34,3″)) als Abstand vom Himmelsäquator zu den Polen und die Rektaszension, parallel zum Himmeläquator. Die Deklination ist definiert als positiv für alle Koordinaten nördlich des Himmelsäquators und negativ für die südlichen. Bei der Rektaszension hätte man es wie beim irdischen Koordinatensystem machen und eine Gradeinteilung verwenden können. Aus praktischen Gründen teilt man den Himmeläquator aber nicht in 360 Grad (bzw. 180° West bis 180° Ost), sondern in 24 Stunden (und weiter in Minuten und Sekunden) ein. Durch die Drehung der Erde scheint sich ja der Himmel zu drehen (daher Auf- und Untergänge von Himmelkörpern, die eigentlich scheinbar fest stehen sollten). Und diese Umdrehung beträgt pro Zeitstunde eben eine "Koordinatenstunde". Der Nullpunkt der Rektaszension ist der sogenannte Frühlingspunkt, also der Punkt in dem die Sonne genau bei Frühlingsanfang steht. Sie wird von da aus in Richtung Osten gezählt. Durch die fortlaufende Koordinatenzählung kann man sich dann solche Angaben wie "Ost" oder "West" sparen. Pollux hat übrigens eine Rektaszension von 07h 45m 18,95s.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pankreator
05.10.2011, 03:48

Ach so, wegen der Aussprache. Das spricht man praktisch wie geschrieben aus, also z.B. "Deklination +28 Grad, Rektaszension 7 Stunden, 45 Minuten"

Ich hoffe, diese Antwort hilft Dir weiter ! Sonst einfach nochmal fragen ...

Viele Grüße, der Pankreator.

0

Was möchtest Du wissen?