Konzert- oder Westerngitarre für Anfänger?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten


Es gibt ein par kleinere Unterschiede bei der Westerngitarre, die beim spielen aber etwas ausmachen:


1. Metallsaiten - anfangs recht schmerzhaft, bis sich irgendwann genug Hornhaut auf den Fingerkuppen gebildet hat. Ich hab anfangs sogar manchmal geblutet :D

2. Saitenabstände sind geringer - darum musst du dann präziser greifen, darfs die nächstgelegene Saite kein bisschen berühren, sonst ist ihr Ton weg. Allerdings ist dadurch auch der gesammte Hals schmaler,was das Greifen etwas erleichtert, finde ich

3. Bünde sind kleiner - ist eigentlich nur von Vorteil beim Greifen, finde ich

4. Oft ein schöner klarer Klang

5. Geh beim Kauf nicht nach dem Aussehen. Den Fehler hatte ich bei meiner Ersten gemacht. Sie sah sehr schön aus, schön dunkles Holz aber immernoch natürlich, ohne Glanz. Tja...dann habe ich aber irgendwann gemerkt, dass sie sich verdammt schwer spielen lässt (ich musste immer sehr stark auf die Saiten drücken). Und sie war schon bald nichtmehr Bundrein. Ich habe alle möglichen Varianten des Stimmens probiert. Es klang aber einfach immer grausamer. Einziger Vorteil war eine dicke Hornhautschicht auf den Fingerkuppen.

Meine jetzige sieht zwar nicht ganz so schön aus (klassisches helles glänzendes Fichtenholz) aber spielt sich dafür fast von allein.

Ich persönlich mag Westerngitarren lieber, da sie einen sehr klaren Klang haben können.

LG

Der Tommy


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich spiele seit 1971 Gitarre.

Es ist völlig egal, womit du anfängst. Meine erste Gitarre war ein zwölfsaitige Westerngitarre mit höllisch hoher Saitenlage. Schlechter kann man gar nicht anfangen. Und dennoch bin ich dabei geblieben.

Also - nimm das, was dir am besten gefällt.

Aber ganz wichtig: bestelle nicht irgendwas im Internet, und auf gar keinen Fall bei amazon oder gar über eBay, sondern gehe in einen Gitarrenladen und lasse dich dort beraten.

Und rechne mit einer Ausgabe von mindestens 150€.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hab vor kurzem auch angefangen und spiele noch wirklich nicht lange, bin also keine Experte auf dem Gebiet :D
Ich hab ne Westerngitarre gekauft, weil der Verkäufer meinte, der Spaß am spielen geht vor. Wenn einem der Sound wirklich wichtig ist, soll man eine Westerngitarre nehmen. Du solltest es in einem Musikgeschäft ausprobieren und dich beraten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Asin555
31.10.2016, 22:53

ja das denke ich mir auch, aber ich probier einfach mal im Geschäft und dann sehe ich weiter. danke für die Antwort :)

0

Ich spiele auch seit 24 Jahren Gitarre. Ich habe von allem etwas (Profilbild). Ich würde dir auch (nach Deinen Angaben) zu einer Westerngitarre raten. Ein Western hat normalerweise Saiten mit einer 12er Saitenstärke. Du kannst dir im Musikhaus auch 10er Soft aufziehen lassen. Diese sind weicher, aber die POP-Charakteristik geht weniger verloren als bei einer Konzert. 12er Saiten haben mehr Dampf beim spielen. Darauf kannst du später zurückgreifen. Western haben für die Musik wie du sie spielen möchtest eher die Möglichkeiten der Spieldynamik und das Klangbild. Aber probiere beide, hör es dir mal an, lass dir auf beiden das Gleiche Lied Vorspielen. Viel Glück und Spaß. Bei Fragen..........fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Asin555
01.11.2016, 17:08

welche 10er saiten würdest du mir empfehlen?

0
Kommentar von Lotjotun
01.11.2016, 21:14

Elixir Nanoweb 10-47 extra light. Kostet der Satz ca +-15€. Halten lange, stimmstabil und super Sound

0

Ich spiele nun schon seid 9 Jahren Gitarre und hatte bis jetzt 2 Gitarren beides Konzert Gitarren. Ich spiele auch ab und zu Pop und gebe selber Unterricht für Anfänger. Ich würde dir für den Anfang wärmstens eine Konzert Gitarre empfehlen da diese besser zum gewöhnen ist. Muss ja keine für 300€ sein. Kann später immer noch umsteigen.

PS: geh mal in ein großes Musikgeschäft und lass dich da mal beraten.

LG Justin (14)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Asin555
31.10.2016, 22:46

Du hast ja früh angefangen :) bist bestimmt total gut 👍 und danke für die Antwort.

0

Wenn du Anfänger bist solltest du wirklich erstmal mit einer Konzertgitarre Spielen, das kannst du auch noch wenn du kein Anfänger mehr bist, also schlimm ist das nicht :D

Auf einer Westerngitarre solltest du lieber erstmal nicht spielen da diese auch härtere Seiten hat, was als Anfänger nicht so toll ist..
Da die Westerngitarre härtere Seiten hat klingt sie natürlich auch besser, keine Frage, aber das ist für die Finger am Anfang echt nicht angenehm und du bekommst Hornhaut :D Das ist irgenwie ganz lustig aber halt misst :D

Mein Rat wäre halt die Konzertgitarre ich meine, wenn du eine gute hast dann klingt diese auch toll und du kannst mt ihr eh alle s spielen also egal welche Musikrichtung halt^^

Du solltest allerding auf jedenfall in einen Gitarrenladen gehen, damit du da auch mehrere Gitarren ausprobieren kannst und halt nochmal für dich selber entscheiden kannst, mit welcher du besser klar kommst :)

Viel Spaß beim ausprobieren, LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Asin555
31.10.2016, 22:48

Vielen Dank für die Antwort. Ich wollte sowieso in einen Gitarrenladen, die mir mein normaler Musiklehrer empfohlen hat. :)

0
Kommentar von Asin555
31.10.2016, 22:51

der*

0

Spiel seit 12 Jahren Gitarre, hab damals mit Konzertgitarre angefangen und das war kein Fehler. Gut da war ich erst 5 und deshalb wars noch n bisschen wichtiger, mit weicheren Saiten zu spielen, empfehle dir trotzdem ne Konzertgitarre für den Anfang. Danach kannst du immernoch schauen, ob dir ne Western nicht mehr taugt. Lass dir aber gesagt sein, dass ne gute Konzertgitarre facettenreicher und vielfältiger ist als ne Western. Kannst ja auch die Konzertgitarre mit Tonabnehmer ausstatten lassen. Aber lass dich von nem Fachmann im Laden beraten und schau selbst was dich mehr anlacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfehle die Konzertgitarre, du kannst später immer noch  umswitchen. 

Inzwischen gibt es ja auch Stahlsaiten für die Konzertgitarre!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OnkelSchorsch
31.10.2016, 22:54

Stahlsaiten für Konzertgitarre gibt es nicht "inzwischen", die gibt es schon seit bestimmt hundert Jahren. Taugen aber nichts.

0

Willst du Pop Musik spielen: Westerngitarre

Willst du erstmal Techniken üben (und Klassik spielen): Akutikgitarre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?