Konzentrationsstörung/schwäche?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da sind mehrere Sachen, die zusammenwirken. Zum einen hast du wahrscheinlich ADS (also das ADHS ohne Hyperaktivität) und deshalb hast du die Konzentrationsschwäche und die Emotionalität. Zum anderen hast du so viele schlechte Erfahrungen gemacht, sodass dein Selbstbewusstsein im Keller ist. Da du nur noch an dir zweifelst, ist es kein Wunder, dass dir die Motivation fehlt, irgendwas zu machen.

Wenn du irgendwo die Gelegenheit hast, dann versuch eine Neurofeedback-Therapie. Das ist einfach und du musst keine Medikamente nehmen. Eine Psychotherapie gehört auch dazu, so wirst du lernen, mit deinen Schwächen umzugehen und deine Stärken zu nutzen und dein Selbstvertrauen wird wiederkommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Say9009
09.12.2015, 20:52

Danke für die Antwort. Also soll ich direkt zum Neurologen,oder wie meinst du?

0

ADS war auch mein erster Gedanke. Ich kenne mich damit nicht so gut aus, daher weiß ich nicht genau, was alles dazu gehört. Aber einiges von dem was du beschreibst könnte auch zu einer Depression passen. Ich denke, beim Neurologen bist du erstmal schon gut aufgehoben um das zu klären. Hohle dir auf jeden Fall Hilfe, vielleicht findest du auch eine Beratungsstelle für ADS und/oder Depressionen, die dir erstmal weiter helfen kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?