Konzentrationsstörung was tun?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Konzentrationsstörungen sind echt Sche***, ich hatte einige Jahre welche(habe sie vermutlich immer noch, aber ich kann damit leben) Ich habe es nicht mal gemerktI Bei mir war es so, dass mich meine Klassenkammeraden als dumm angesehen haben und meine noten vollkommen im Keller waren. Meine Lehrer haben den Verdacht geäußert, dass ich eine Lese-Rechtschreib-Schwäche habe,darauf hin haben mich meine Eltern in ein Sozialpädagogisch-Zentrum geschleppt. Dort wurde die LRS nicht bestätigt, aber es fielen andere Symptome auf, ich wurde in nch ein Zentum geschlepp und es kam heraus, dass ich an Konzentrationsstörungen leide. Das hat dann aber nur meine Klassenlehrerin erfahren. In der sechsten Klasse stand ich dann in zwei bzw. drei Fächern 5. Auf einer Klassenkonferernz bei der blöderweiße meine Klassenlehrerin nicht anwesend sein konnte, sollte ich nach den Ferine am besten die Schule wechseln. Nun das hat meine Klassenlererin dann bei einem Gespräch mit meinen Eltern geklärt. So was sie aber nicht reegeln konnte, war dass ich die Klasse fast wiederholen musste, weil ich in Latein eine 5 hatte und sonst keine 3 in einem Hauptfach. Ich hatte einfach das Glück, dass ich eine 3 MINUS bekommenn habe. Und so das Jahr geschaft habe. Ich habe dann irgendwann angefangen zu reiten (auf einem besonderm Reiterhof, der Terapheutisches Reiten angebooten hat). So nach und nach hat sich meine Lage verbessert, ich zappel manchmal auch noch im Unterricht oder bin unkonzentiert, dass meine Lehrer echt nicht haben können, aber meine Noten sind ganz gut... Ich bin jetzt in der 10.Klasse immer noch auf dem Gymn. und dass ohne Wiederholung.

So jetzt fragst du dich bestimmt, warum ich dir meine Halbelebesngeschichte erklärt habe: ich wollte dir

  1. Sagen, dass du nicht gleich ADHS haben musst, nur weil du unkonzenriert bist 2.Wollte ich dir aufzählen, weshalb es gut ist es abklären zulassen
  2. Wollte ich dich darauf aufmerksam machen, dass du trotz Diagnose noch Probleme haben wirst

So jetzt noch ein Schlußwort: Lasse dich bei einem Jugendpsychologen diagnozieren, frage einfach mal deinen Hausartz, ob er dich überweißen kann...

Liebe Grüße Lena :-)

Hallo, es ist schon mal sehr gut, dass Du Dein Problem erkannt hast und als solches wahrnimmst. Erste Anlaufstelle wäre eigentlich der Hausarzt, der Dich dann ggf. zum Facharzt oder spez. Klinik überweist. Dort werden dann entsprechende Tests durchgeführt. Solltest Du wirklich ADS haben, kann man dem mit den richtigen Medikamenten/Therapie entsprechend entgegenwirken. Dasselbe gilt für Depressionen. Versuche keine Selbstmedikation, das bringt bei diesen Krankheiten alles nichts (kann ich Dir aus eigener Erfahrung bestätigen!). Ggf. wäre als zusätzliche Hilfe noch Autogenes Training oder Yoga zu empfehlen.

ADS ist keine KRANKHEIT sondern eine ERFINDUNG der PHARMAINDUSTRIE. Ich kann jedem Betroffenen nur davon abraten Ritalin, Medikinet etc. zu schlucken. Solltest du Fragen zum Thema haben kannst du mir ruhig eine private Nachricht schreiben. Bevor du jetzt vorschnell urteilt, ich bin selber "betroffen", 17 besuche ein Gymnasium und hab ähnliche Konzentrationsprobleme ;-). Wenn du die Tabletten nimmst erreichst du kurzfristig tatsächlich eine Besserung der Konzentration. Nach etwas über einer Woche gewöhnt dein körper sich allerdings an den Quatsch und du kannst dich während die Teile wirken "normal" (genauso beschissen wie früher) konzentrieren, während du in der Zeit wo sie nicht wirken bzw. wenn du sie mal weglässt vollkommen fertig mit der Welt bist und dich auf NICHTS mehr konzentrieren kannst. Einzige Möglichkeit um dem kurzfristig zu entgehen--> Dosissteigerung. Ich kann nur hoffen, das du mir glaubst. Wenn nicht geh zum Arzt, lass dir den Hokuspokus diagnostizieren, nimm brav deine Pillen, und mach den Selbstversuch. Bei gleichbleibender Dosis frag dich nach 2 Wochen: "Kann ich mich jetzt besser konzentrieren?" Du wirst zu dem selben Ergebnis kommen. Warte dann bitte nicht solange wie ich mit absetzten (mehrere Jahre...) sondern setz das Medikament sofort ab. Die ersten Tage nachdem du das Zeug absetzt wirst du in der Schule an alles denken, nur nicht an das was ihr grad im Unterricht macht, du wirst total müde sein und dich nicht konzentrieren können. Aber wenn ich dich immernoch nicht überzeugt hab MACH ... (Im Hinblick auf deine schulischen Leistungen und das du mit 17 möglicherweise in der Q1 oder Q2 bist, wo alles fürs Abi zählt: Mach den Selbstversuch vlt so 2-3 wochen vor den nächsten Ferien, dann kannst du den sh*t in den Ferien absetzen ohne das du in der Schule völlig verkackst ;-)

Keine Motivation fürs Abi...?

Hallo,

ich schreibe nächste Woche Freitag schon Mathe Abitur und bin total unmotiviert... Seit der 12 Klasse läuft bei mir in Mathe nichts mehr trotz Nachhilfe und vieler Versuche. Jetzt wollte ich wenigstens 2-4 pkt im Mathe Abi schreiben und es mit den anderen Fächer ausgleichen jedoch ist meine Motivation so im Keller weil mir langsam alles zu viel wird und ich mich nicht länger wie 30 Minuten konzentrieren kann auf diese Aufgaben. Gibt es irgendwelche Tricks wie ich das konsequent durchhalten kann...

...zur Frage

Habt ihr erfahrung mit dem antidepressiva mirtazapin-mepha 30?

wegen den nebenwirkungen, wie gewichtszunahme, müdigkeit, konzentrationstörungen etc. spart euch ûberflüssige kommentare wie lies in der packungbeilage.. bei mir war es nämlich so, dass ich nach der ersten tablette 16 h durchgeschlaffen habe und kaum hab ich was gegessen schon wieder hunger und im sport konnte ich mich kaum konzentrieren gerade zu stehen. vielen dank :*

...zur Frage

Mit ADS zur Luftwaffe?

Hallo, habe ADS (Aufmerksamkeits-Defizits-Syndrom) aber kann damit super umgehen. Ich habe mal Tabletten bekommen, aber jetzt schon lange nicht mehr. Ich bin ruhig, kann mich sehr gut konzentrieren, wie ein ganz normaler Mensch halt, ich kann damit umgehen. Habe ich dann eine Chance in der Luftwaffe als Hubschrauberpilot zu landen? Konnten mir die ofiziellen dort auch nicht sagen, vielleicht hat hier ja jemand mehr Ahnung!?

Danke im Vorraus!!

...zur Frage

Bei ADS konzentrieren?

Ich habe ADS und bis jetzt bin ich auch sehr gut damit klar gekommen, aber jetzt bin ich in der 10. klasse und es ist ziehmlich schwer sich richtig zu konzentrieren. es war schon vorher nicht einfach aber jetzt ist es wichtiger mich gut konzentrieren zu können. Ich habe so ein spielzeug (fidget cube) der mir sehr gut hilft, ich kann ihn aber nicht mit in die schule nehmen da es etwas laut ist.

Hat jemand eigene erfahrungen und tipps die mir helfen könnten? Vieleicht ja ein anderes "spielzeug" das hilft aber leise ist?

Danke für antworten

...zur Frage

Werde ich immer dümmer?

Ich persönlich habe das Gefühl, seit einiger Zeit zunehmend dümmer geworden zu sein. Hier einige Gründe: Ich kann in der Mathematik nicht mehr so kompliziert denken wie vorher (klingt doof), ich kann keine schwerer Kopfrechenaufgaben mehr lösen ( die aus mehreren großen Dezimalzahlen bestehen), weil ich die Zwischenergebnisse vergesse. Wenn ich zwei Seiten Text lese und mich versuche zu erinnern, was auf der letzten Seite stand, fällt es mir nicht ein, ich muss nachgucken. Zusätzlich gibt es in meinem Alltag neue Situationen, in denen ich mir nur denke: Werde ich echt immer dümmer? Vorher hätte ich es gekonnt. Das Ganze hier klingt jetzt doof, mir kommt es aber vor, als würde ich immer dümmer werden. Wenn ich mich jetzt gerade versuche zu erinnern, welche Gründe ich alle genannt habe....mir fällt ehrlich nicht einer ein :( Wisst ihr, wieso? Bin jetzt 14 (also in der Pubertät), vielleicht hat es was damit?

...zur Frage

Wie lange dauert es, bis Konzentrationsstörungen wegen Schilddrüsenunterfunktion vollständig behoben sind?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?