Konzentrationsschwäche - Kann der Arzt das auch feststellen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wäre Dir, CBA123ABC321,  die Frage begegnet, die Du hier stellst, ich vermute, Du hättest der Fragestellerin geantwortet, sie solle keinesfalls zu schnell zu einem Arzt (Psychiater) gehen.

Was sicher allgemein menschlich ist, bei Dir scheint es mir über die Maßen ausgeprägt zu sein:

Du kannst Dich gut in andere einfühlen, ihnen raten. Nur bei Dir selber, da fällt es Dir unendlich schwer!

Das ist ja ziemlich normal aber auch immer sehr traurig.

Unruhe im Bauch und Leere im Kopf, Konzentrationsschwäche, Mobbing, Gedanken an psychiatrische Schubladen…

Das tut schon beim Lesen weh!

Da kommt mir nur ein Gedanke:

Das, was in Dir werden will, hat sich immer wieder zurückgezogen.

Werden die Fühler einer Schnecke immer wieder zurückgestoßen, so kommen sie immer seltener zum Vorschein.

Wo findest Du Gelegenheit ohne Angst Deine Fühler wieder auszustrecken?

Was tut Dir gut?

Wo findest Du die Zeit, den Raum und die Menschen - also den regelmäßigen Freiraum, indem das Verschüttete ans Licht kommen kann?

Das brauchst Du und das gibt es!

Du musst nur wieder Deine Fühler ausstrecken!

Hi!

Das kenne ich leider aus eigener Erfahrung, doch mittlerweile ist mir alles sowas von egal, dass ich einfach mein Leben lebe. Suizidgedanken und so hatte ich zwar nicht, weil warum soll ich mir mein Leben nehmen für das, was mir die Kreaturen aus meiner Schule damals angetan haben? Mittlerweile bin ich erfolgreich (Beruf), während die auf der Baustelle hocken und selber Suizidgedanken kriegen. ;-)

Ein Arzt oder Psychiater kann dir nicht wirklich helfen, aus meiner Sicht zumindest, denn diese Personen führen einfach Gespräche mit dir, die du loswerden kannst. 

Am besten wäre es, wenn du eine Bezugsperson hättest die dich auf andere Gedanken bringt. Aber auf keinen Fall die Einsamkeit suchen. Denn ich denke immer wieder, dass mir die Einsamkeit gut tut, dabei ist es aber das Gegenteil. Jeder braucht einen Menschen mit dem er tagtäglich seinen Gedanken freien Lauf lassen kann. Ich persönlich, wüsste jetzt nicht wirklich wie ich dir helfen könnte, aber versuch auf jeden Fall weiterhin am Leben teilzunehmen.

Btw, ich hasse auch Bürojobs. :P

Was möchtest Du wissen?