Konversion zum Islam?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Um aus dem christlichen Verein auszutreten musst du zum Standesamt und dort deinen Austritt erklären. Das muss schriftlich festgehalten werden, sonst will der Staat später Kirchensteuer von dir. Der Eintritt bei der Konkurenz hingegen geht zwanglos (hübsches Bonmot :)) Da musst du nur vor Zeugen dreimal das Glaubensbekenntnis sagen und du bist drin - lebenslang...

Überleg dir das noch mal. Du kannst dich auch arabisch fühlen ohne dem Islam beizutreten.

shilane 08.06.2011, 17:34

das austreten selber kostet das was?? ich habe das mir schon länger übewrlegt und möchte es so schnell wie möglich machen....

0
cellini2011 08.06.2011, 17:38
@shilane

Soweit ich weiß kostet das austreten nichts.Warum auch??

0
Dummie42 08.06.2011, 18:56
@cellini2011

Kann schon sein, dass das Austreten ein paar Euro kostet, die Behörden lassen sich jedes Abstempeln bezahlen.

Findest du wirklich, der Islam in seiner heutigen Lesart wird dir als westlich erzogener Frau gerecht?

0
pasmalle 01.12.2011, 09:32
@cellini2011

Doch es kostet etwas. - Da nach deutscher, perfekter Verwaltungsart die Meldung über den Kirchenaustritt an das Finanzamt, das Kirchenamt und wer weiß wohin sonst noch gemeldet werden muss, ist damit Aufwand verbunden, welcher Kosten verursacht. Darum verlangen die Gemeindeverwaltungen zwischen 10 und 20 Euro. - Schließlich erwarten wir alle ja auch, dass unsere Verwaltung richtig funkioniert und das kostet.

0

Liebe Fragestellerin! Du verwechselst Religion und Nationalität! Es gibt auch viele arabische Christen b.z.w. christl. Araber! Du soltest Dich erstmal über beide Religionen sowie die Gemeinsamkeiten und die Unterschiede genauestens informieren, bevor Du an Konversion denkst! Kann es vielleicht sein, dass Du wegen Deines Ausehens von irgendwem diskriminiert wurdest? Fühlst Du Dich von Deinen Adoptiv-Eltern manchmal als "Stiefkind" behandelt? Oder geht es Dir um "Erwachsenwerden" und "Abnabelung" vom Adoptiv-Elternhaus - verbunden mit der Suche nach Deiner ursprügl. "Identität? Denke mal darüber nach!

es gibt auch eine lange tradition christlicher araber...so ungefähr 1900 jahre oder die bahei religion, der islam und viele weitere.du solltest dir die religion aussuchen die dir religiös am nächsten steht. dass hat doch nichts mit der volkszugehörigkeit zu tun.

ich würde mich einfach mit mehreren auseinandersetzen und dann entscheiden

Ja geh am besten in eine Moschee dort machen die das UMSONST. wenn du das Glaubensbekenntnis dort sagst bist sozusagen 'getauft' aber in den Islam.. Viel Glück und liebe liebe liebe Grüße LOLLINET

P.S es gibt heutzutage viele leute auch deutsche die dem Islam beitreten......

pasmalle 01.12.2011, 09:39

Wenn man nur auch so einfach in den Himmel kommen könnte, wie der Beitritt zum Islam ist, wohlgemerkt der Beitritt - Rücktritt ist ja bekanntlich ausgeschlossen!

Es soll ja allerdings nicht wenige Muslime geben, die tatsächlich meinen, die "Mitgliedschaft im Islam" und die Einhaltung sturer Religionsgesetze würde ihnen allein schon ein Plätzchen im Himmel garantieren.

0

Offenbar scheinst du im Leben deine "Wurzeln" zu suchen und fühlst dich jetzt beim Erwachsenwerden wieder zu deiner Kultur hingezogen, bei der du auch Heimat suchst.

Du bist dabei aber im Begriff einen großen Fehler zu machen, denn auch wenn du aus einem arab. Land stammst, ist dies kein Grund deshalb eine arab. Religion - den Islam anzunehmen. Wenn man sich für eine Religion entscheidet, sollte dies aus Glaubens- und Überzeugungsmotiven heraus geschehen und nicht weil man auf der Suche nach seinen kulturellen Wurzeln ist. - Das ist verkehrt, muss dir auch jeder gläubige Moslem sagen!

Man konvertiert zum Islam, oder auch zu einer anderen Religion nicht, wie beim Beitritt zu einer politischen Partei oder einem Club. - Dazu ist das Thema zu ernst und wird offenbar von vielen jungen Menschen in seiner Bedeutung verkannt.

Suche erst in den Religionen die für dich geltende und überzeugende Wahrheit (das kann Jahre dauern) und dann entscheide dich richtig. - So wie du es jetzt vor hast, denkst du wie ein kleines Mädchen und bist auch im Begriff so zu handeln.

Wenn du meinen Rat aber nicht beherzigen willst, dann höre auf die Ratgeber, die dich schnell und gewissenlos für ihre "Partei" anwerben wollen, ohne wirklich an dich und deine Bedürfnisse zu denken. - Dann geh' in eine Moschee, oder wende dich an Muslime in deinem Umfeld. Dann ist dir aber auch nicht zu helfen.

NEIN! Zum Islam konvertieren ist kostenlos. Alles was du geben musst ist deine Schada,also Glaubenskenntniss, welches du auch vorm PC machen kannst, und dein Herz mit dem Versprechen Gott zu dienen.

Das Glaubensbekenntnis [schahada] eines Muslim ist:

"Ich bezeuge: Es gibt keinen Gott außer Allah und ich bezeuge, dass Muhammad der Gesandte Allahs ist."

[aschhadu la-ilaha-ill-aalah wa aschhadu anna muhammadan rasulullah]

Ich bin glücklich dass Gott dir deine Augen geöffnet hat und dass du den richtigen Weg gefunden hast. Möge Gott jeden rechtleiten und einer von den Glücklichen am Tag der Auferstehung machen.

Islam bedeutet "Hingabe an Allah", Den Einen Gott, und vollständige Unterwerfung unter Seinen Willen. Mit diesem Ausdruck bezeichnet Allah Selbst im Qur’an, dem heiligen Buch des Islam, die Religion der Muslime.
Der Islam ist die Botschaft, die Allah (t) den Propheten seit Anbeginn der Menschheitsgeschichte übermittelt hat.
Hat man das Glaubensbekenntnis des Islam - wie es hier beschrieben ist - verstanden und verinnerlicht, wird die Hingabe an Allah ein vollständiger Glaube, der ermöglicht, in Frieden mit dem Schöpfer und im Einklang mit Seiner Schöpfung zu leben. Salam, das arabische Wort für "Frieden", das zur selben Wortfamilie wie "Islam" gehört, sei jedem aufrichtigen Menschen gewidmet, der ernsthaft dieses Büchlein liest, alsdann das Glaubensbekenntnis in aller Stille mit reinem Herzen spricht.

Kommt mir sehr gekünstellt vor .Aber naja..... Geh am besten in ein Arabische Moscheegemeinde (Arabisch weil du vllt Arabisch sprichst) und lass dir dort weiterhelfen und das kostet kein Cent und wie du das machst . Du sagt die Schahāda auf =Aschhadu an lā ilāha illā ʾllāh(u) wa-aschhadu anna Muhammadan rasūlu ʾllāh(i): „Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer dem (einzigen) Gott gibt, und ich bezeuge, dass Mohammad der Gesandte Gottes ist.“ Dann bist du im Islam beigetreten ;)

cellini2011 08.06.2011, 17:16

Ich würde dir noch raten Tipps bei den Schwestern hier zu holen :)

0
shilane 08.06.2011, 17:19

was ??? wieso gekünstelt??

0
cellini2011 08.06.2011, 17:25
@shilane

Weil es hier immerwieder Leute gibt ,die sich ein neues Konto machen und dann gleich als erste Frage eine schöne Geschichte sich ausdenken ,um ihre Religion zu verschönern, die ähnlich deiner aufgebaut ist.Es muss ja nicht immer ein Fake sein ;)

0
shilane 08.06.2011, 17:33
@cellini2011

ne ich bin kein fake :) ich bin seit heute drinne.. ahb die seite gesehen und finde sie sehr interessant ....

0

Was möchtest Du wissen?