Konvertieren Islam?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Zahl derer die zum Islam konvertieren möchten ist rückläufig.

Hinzu kommt, eine Vielzahl derer die konvertiert haben, sind in der wahhabitischen und salafistischen Glaubensrichtung zu finden. 

Wenn Du Dich mit dem Islam ernsthaft auseinandersetzen möchtest, und dazu ein entsprechendes Umfeld suchst, empfehle ich Dir die islamische Fakultät der Uni-Münster als Anlaufstelle. Dort kann man Dir zumindest raten, wohin Du Dich nicht bewegen solltest.

Eine zusätzliche Hilfe findest Du wahrscheinlich aber auch hier:

http://www.mik.nrw.de/fileadmin/user_upload/Redakteure/Verfassungsschutz/Dokumente/Broschueren/Extremistischen_Salafismus_erkennen_Okt2015.pdf

Durch das Lesen der Broschüre bist Du dann hinsichtlich der Kontakte etwas sensibilisierter.

Als aller erstes solltest du deine offene art gegenüber anderer leute lassen und alles was dich oder euch ( familie und mann) betrifft nur für euch belassen. So wie deine sexistischen fragen das ist schon mal sehr schlimm und nicht erlaubt weder als frau noch als mann im islam. Erkundige dich gut vorher denn es heißt nicht gleich wenn man zum Islam konvertiert das man die Regeln nicht beachtet oder befolgt das muss dir schon gefallen und wirklich am Herzen liegen. Vorallen Dingen steht der Islam an erster Stelle vor deiner Familie und sonstiges und wenn du dir da nicht im Klaren oder sicher bist dann lass es lieber !!

Dein Kommentar kannst du dir echt sparen 

0

Warum der Islam ist kein Spiel du wolltest es wissen und das ist die Antwort man sagt nicht einfach ich will mal so zum Islam konvertieren und dann nächsten Tag wieder Christ sein und wieder Schwein essen entweder bist du zum Tod oder du lässt es ganz!! Es ist nicht nur ein Wort es sind sehr viele taten die dazu gehören und auch sehr viele gute Taten und nicht so wie jeder Gerüchte verbreitet dass der Islam böse und schlimm sei jeder Mensch ist sein eigener Chef und über sein Handeln bewusst

0

Hallo! Du kannst natürlich machen was Du willst aber mich stört einfach das Frauenbild des Islam. 

Und ob Du diesen Weg gehen willst - ist dann Deine Entscheidung. Hier eine Sure :

Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah sie (von Natur vor diesen) ausgezeichnet hat und wegen der Ausgaben, die sie von ihrem Vermögen (als Morgengabe für die Frauen) gemacht haben. Und die rechtschaffenen Frauen sind (Allah) demütig ergeben und geben acht mit Allahs Hilfe auf das, was (den Außenstehenden) verborgen ist. Und wenn ihr fürchtet, daß (irgendwelche) Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch (daraufhin wieder) gehorchen, dann unternehmt (weiter) nichts gegen sie! Allah ist erhaben und groß. (Sure 4:34) <

 Ich wünsche Dir alles Gute.

Wo ist das Problem? Bring mir jetzt den Tafsir zu diesem Vers oder sei ruhig. Schlagen und jetzt? Du sollst sie nicht kaputt schlagen sodass sie nicht laufen kann oder so.
Das schlagen hat die Bedingung das sie nicht verletzt wird und es darf nicht hart sein.

‘Ata’ sagte: Ich fragte Ibn ‘Abbaas, was ist die Art des Schlagens, die
nicht rau/harsch ist? Er sagte: Das Schlagen mit dem Siwaak (...) [Der
kleine und dünne Zweig/Ästchen zum Zähneputzen]

0
@LogoChe95

In den deutschen Übersetzungen steht wörtlich  : Schlagen.

1
@LogoChe95

ohoho, lieer LogoChe95: - wo das PROBLEM ist? - Man darf also schlagen - lass uns das bitte mal festhalten!

Kann es sein, dass viele Männer das vergessen, dass es mit einem Ästchen sein sollte? !....

Kann es sein, dass viele Männer oft in der Verlegenheit sind, kein Ästchen zur Hand zu haben und dann was anderes nehmen, was 'n kleinen Tick härter ist?...

Liebe Helizzra: In allen Religionen und Nicht-REligionen schlagen Männer ihre Frauen (seltener auch mal umgekehrt) - doch nur im Islam gibt's so ne wunderschöne Rechtfertigung dafür!

2
@LogoChe95

Zunächst einmal: "Befehle" werden hier nicht entgegengenommen, LogoChe. 

Und einen Tafsir braucht hier niemand, um die Aggressivität der glasklaren Zeilen wegzuinterpretieren.

"Schlagen" ist SCHLAGEN.

1

Kannst du gern machen, es steht dir frei. Aber sei dir bitte sicher, das du nicht auf irgendwelche Salafisten oder ähnliches herein fällst.

Nur weil dein partner muslim ist solltest du das wirklich nicht tun! Zu konvertieren sollte doch nun wirklich von deinem glauben ausgehen und nicht weil du einen gläubigen menschen liebst. Oder würde er es nicht akzeptieren wenn du es nicht tust? Dann wäre es umso mehr der falsche schritt! 

Ich finde die Religion sehr interessant dass ist der Grund und nicht mein Partner 

0
@Helizzra

Das heisst also du wärst sowieso konvertiert auch wenn es ihn nicht geben würde bzw wenn du ihn nicht kennen würdest?

0
@Helizzra

Darf man im islam eigentlich lügen? xD

Nein jetzt im ernst...ich kenne zwar persönlich zwei negativbeispiele aber wünsche dir alles gute. Jeder muss halt selbst seine erfahrungen machen^^

0

Was möchtest Du wissen?