konvalente Bindung = Anion?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Tutlos, wenn beiden Atomen genau ein Elektron fehlt, werden sie sich eins teilen, sodass sie beide dann 8 Elektronen auf der äußersten Schale nutzen können (s. Atome wie Chlor oder Brom). Es entsteht dann zwischen den Atomen eine Elektronenpaarbindung (=Atombindung=kovalente Bindung) und die beiden zusammen bilden dann ein Molekül. Manchmal möchte aber auch ein Atom ein Elektron abgeben, ein anderes ein Elektron aufnehmen (Wenn Natrium-Atom und Chlor-Atom sich treffen). Dann nimmt das Chlor-Atom ein Elektron auf und wird zum Anion (negativ geladen) das andere ist dann positiv geladen und wird zum Kation (hier das Natrium-Atom). Hilft dir das vielleicht auch noch: http://books.google.es/books?id=QSSRAAAAQBAJ&pg=PT215&lpg=PT215&dq=Jule+und+der+schrecken+der+chemie+Nati&source=bl&ots=AzmwfNHNyB&sig=4nTXMC0TPRq3p2ftqM3WDED_SZM&hl=de&sa=X&ei=8LpyUubPDYO80QWup4DoDw&ved=0CCgQ6AEwAA#v=onepage&q=Jule%20und%20der%20schrecken%20der%20chemie%20Nati&f=false

Von Ionen spricht man nur, wenn ein Atom oder Molekül mindestens eine komplette Ladung trägt (+ oder -). Werden Elektronen gemeinsam benutzt (kovalente Bindung) spricht man von Oxidationsstufe (Je nach Anzahl der teilweise übernommenen bzw. abgegebenen Elektronen).

Wenn beide Atome dem anderen ein oder mehr Elektronen abgeben, dann bleiben die Atome weiter im elementaren Zustand. Die Gase, mit Ausnahme der Edelgase, sind so zusammengesetzt.

Was möchtest Du wissen?