Kontrollzwang - Was kann ich dagegen unternehmen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Erstens mal solltest du dich nicht immer darüber aufregen, nimm sie hin wenn du sie hast und störe dich nicht länger damit.

Irgendwann bemerkst du es gar nicht mehr und im Weiteren hat fast jeder Mensch so einen "Tick". Das ist ganz normal.

Um ihn dir aber abzugewöhnen musst du aufpassen wann du das immer tust und wenn du es wieder tun willst, also das Verlangen hast, bewusst oder unbewusst, zwinge dich regelrecht deine Aufmerksamkeit auf etwas anderes zu lenken.

Das ist zwar schwer aber es hilft.

Ganz einfach: indem Du Dir bewusst machst, was Du gerade tust. Diese Unsicherheit kommt (jedenfalls bei mir) immer dann, wenn ich 1000 Sachen gleichzeitig mache und, während ich telefoniere, das Licht ausmache etc. Also bleib bei Dir, konzentrier Dich genau auf die erste (und einzige) Kontrolle - und wenn Du danach noch mal zurück willst, um doch noch mal nachzuschauen, dann erinnere Dich, dass Du das bewusst schon mal kontrolliert hast.

Ganz simpel: merke Dir was Du schon abgecheckt hast, und wenn Du was checkst dann mache es mit 100%iger Aufmerksamkeit. Dann brauchst auch nicht mehr 100mal nachschauen, ob Du es wirklich schon kontrolliert hast. ^^

sich zwingen, es sein zu lassen. Das kann mal in einer nicht abgeschlossenen Tür resultieren, aber man gewöhnt es sich dadurch ab. Und es ist ja mal wirklich nciht tragisch, wenn die Tür nur zugezogen ist oder das Licht noch brennt.

Das Problem kenne ich das ist sehr qualvoll.

Was möchtest Du wissen?