Kontrollbesuch vom Jugendamt erhalten

13 Antworten

du hast nicht das Geringste zu befürchten. Verhalte dich und auch das kindermädchen absolut normal und erzähle alles was die Person ( kommt nur eine ) wissen möchte. Wenn sich die Verleumdung der Nachbarn nicht bestätigt ( gehe mal davon aus ) frag Mitarbeiter Jugendamt ob du dagegen Strafantrag stellen sollst!

eine bessere Unterstützung rechtlich erzieherisch beratend usw kannst du nirgends ausser beim Jugendamt bekommen. Keine Sorge die helfen wo sie nur können!

0

den Besuch vom Jugendamt muss man nicht unbedingt negativ sehen.du kannst dich auch damit "reinwaschen",das heißt du kannst alle Zweifel gegen dich ein für allemal aus dem Weg räumen.es spricht schon für dich,dass du deine Lehre nicht abbrichst.es ist schon eine ganz schöne Belastung neben so einem kleinen Kind auch noch arbeiten zu gehen.Vielleicht gibt es aber eine günstigere Hilfe als ein Kindermädchen für dich.Es gibt auch Familienhilfen,die dir das Amt schicken kann.Sprich offen darüber.

sie werden dich und das kinder Mädchen befragen wie ihr mit dem Kind umgeht etc. und wenn du glaubhaft rüberkommst und nur die wahrheit erzählst, dann werden sie dir schon glauben und sie werden auch mit den Nachbarn sprechen. die vom Jugendamt sind Pädagogen und wissen mit solchen Anschuldigungen umzugehen und wenn die Nachbarn gar keine gründe haben oder total unglaubwürdig und gehässig rüberkommen, dann werden sie denen auch nicht wirklich glauben

Kann das Jugendamt nach einer Inobhutnahme jedes weitere Kind wegnehmen?

Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen denn ich weiß nicht mehr was ich meiner besten Freundin noch raten soll. Ich kenn mich damit nicht aus , ich hab noch nie etwas mit dem Jugendamt zu tun.

Ihr wurde vor 2 Jahren ihre Tochter( damals 6 Monate alt) weggenommen , aus persönlichen Gründen. (Diese Gründe sind schon lang aufgehoben , ihr Kind kann nicht zurück weil sie sich zu sehr an die Pflegeeltern gewöhnt hat.)

PROBLEM IST JETZT , sie und ihr Partner wollen gerne noch ein Kind. Sie haben aber Angst , dass das Jugendamt ihnen das Kind nach der Geburt wegnimmt wegen der vergangenen Situation.( Das wurde auch schon angedroht)

MEINE FRAGE , kann das Jugendamt einfach jedes weitere Kind was sie je in ihrem Leben bekommen wird wegnehmen oder muss eine neue/weitere Kindswohlgefährdung bestehen um ein Kind Inobhut zu nehmen.

Ich hoffe ich habe alles verständlich geschrieben , falls noch fragen bestehen immer her damit. Danke im vorraus

...zur Frage

Jugendamt nahm unserer Tochter das Baby

ch wende mich an Sie mit aller Verzweiflung! Das Jugendamt hat meiner Tochter am 2. Oktober ihr Baby, welches gerade mal zweieinhalb Tage alt war, in vorrübergehende Obhut genommen. Die Begründung war, das meine Tochter das Kind nicht richtig ernährt und ihm keine Bindungsangebote gibt. Das kann aber nicht sein. Sie hat sich immer rührend und wohlwollend um das Kind gekümmert. Meine Tochter geht fast an dem Schmerz kaputt und die ganze Familie leidet sehr. Das Kind wurde in eine Pflegefamilie gebracht, wir wissen nicht wohin. Vielleicht kann jemand von Ihnen uns helfen, sollten wir einen Anwalt für Familienrecht einschalten, oder schadet das meiner Tochter nur zusätzlich? Das Jugendamt will sich am Montag mit uns in Verbindung setzen. Was sollen wir nur tun? eine Verzweifelte Oma

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?