kontowechsel von sparkasse zu volksbank trotz ausgeschöpftem Dispo?

7 Antworten

Hallo,

der Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber da er bei der Suche immer noch recht weit oben erscheint, scheint das Thema ja noch interessant zu sein.

1) In die Schufa wird die Volksbank zu 100% reinschauen. Ob sie dann ein Konto eröffnen liegt daran, wie "schlimm" der Schufa-Eintrag ist.

2) In der Schufa wird die Volksbank auch sehen, dass schon ein Konto bei der Sparkasse besteht. Evtl. steht dort auch drin, wie hoch der vereinbarte Dispo ist. Was definitiv nicht drin steht: Dein Kontostand!

3) Die Sparkasse wird der Volksbank keine Informationen über Dich geben, wenn Du das nicht ausdrücklich erlaubst: Bankgeheimnis!

Ich würde so vorgehen:

Versuche bei der Volksbank ein neues Konto zu eröffnen. Lasse Dein Gehalt dort eingehen, dann bekommst Du evtl. auch recht kurzfristig einen Dispokredit. Richte einen Dauerauftrag von diesem Konto auf das Konto bei der Sparkasse ein, um dort den Dispokredit zurückzuzahlen. Alternativ kannst Du natürlich versuchen, einen kleinen Kredit mit festen Raten aufzunehmen, um den Dispo bei der Sparkasse abzulösen. Sobald der Dispo bei der Sparkasse zurückgezahlt ist, löst Du das Konto dort auf.

Tip: Lasse auf jeden Fall immer das alte Konto noch ein bisschen parallel bestehen. Falls nich unerwartete Abbuchungen kommen, kannst Du Dir so Ärger mit evtl. Rückbuchungen ersparen. Ich habe hier ( http://wp.me/p3WXE8-jl ) auch nochmal die wichtigsten Schritte für eine Girokonto-Wechsel zusammengeschrieben. So sollte das mit einem Wechsel eigentlich ganz gut klappen!

Viele Grüße!

Klar können die das. Wahrscheinlich werden sie das auch tun. Aber probieren kannst du es ja, bekommst vielleicht sogar ein Konto, allerdings auf Guthabenbasis, e. h. du darfst vorläufig nicht überziehen, so lange dein Schufaeintrag noch besteht. Aber wie willst du die Überziehung bei deiner alten Bank zurückführen? Du solltest schon korrekt sein, sonst rutschst du immer tiefer in die Miesen und die negativen Schufaeinträge werden auch mehr. Also versuche doch lieber, mit der alten Bank ins reine zzu kommen, das Konto zurückzuführen. Das wäre fair und anständig.

Ja, die Volksbank wird Kenntnis davon erlangen, wie es auf deinem Konto aussieht und auch eine Schufa-Auskunft beantragen! Die Chance für eine Eröffnung eines Kontos bei der Volksbank oder auch bei einer anderen Bank sind eher schlecht!  Wenn du bei der Kreissparkasse im Minus bist und in Zukunft keine Eingänge mehr zu verzeichnen sind, werden sie dir das Konto ganz schnell kündigen - dann ist der Gesamtbetrag,den du überzogen hast, fällig!

Was möchtest Du wissen?