Kontoplünderung: Recht auf Rückerstattung des Geldes?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Sehr geehrte(r) ShalomShalim, Können Sie mir sagen ob die Bank auf das Geld haftet, oder nicht? Ihrer Fall konnte mich retten: wenn mehr und mehr Fälle von unautorisierte Abhebungen in Deutschland auftauchen, haben wir alle mehr Chance, dass die Banken auf das gestohlenes Geld haften mussen. Ich werde sehr dankbar, wenn Sie mir schreiben könnten. Es ist sehr dringen für mich. Mit herzlichen Grüssen, HC2009

Guten Abend, Können Sie mir erzählen, was ist daraus geworden? Es ist mir vor einem Monat 4,800€ geklaut, wegen unautorisierten Abhebungen, innerhalb Deutschlands (Berlin). Die Bank sagt, das sie auf das Geld nicht haften, weil die PIN-Nummer richtig eingegeben wurde, aber ich habe die PIN-Nummer an niemand gegeben, ich habe es niemals irgendwo geschrieben, und die Karte war bei mir in Frankreich. Ich habe sofort alles richtig gemacht: Karte gesperrt (obwohl nicht nötig, wegen schon aufgeräumten Dispo von 4000€!), Polizei Anzeige, Beweis dass ich im Ausland war. Ich suche andere ähnliche Fälle. Ich hoffe, das Sie Ihre Geld zurückkommen. Die Banken versuchen zu behaupten, dass das Chip und PIN System sicher ist: dann können Sie immer noch vermeiden, auf das geklautes Geld zu haften. Ich wäre sehr dankbar, wenn Sie mir Ihre aktuelle Situation mit der Bank erklären könnten. Und wenn jemand anders unautorisierte Automat-Abhebungen innerhalb Deutschlands erlebt hat, obwohl die Karte nicht abhanden gekommen ist, wäre es mir jetzt SEHR hilfreich, wenn Sie die Enzelheiten mir weiterleiten könnten. Vielen Dank. Hinweis an alle: Reduzieren Sie eure Dispos, wenn ihr sie nicht nutzt. Sonst verliert man Geld, das man nicht hat!

Es lässt sich doch aber nur Geld abheben, wenn auch die PIN vorliegt. Wenn derjenige, der das Geld abgehoben hat, die richtige PIN hatte, dann sieht das m.E. schwierig aus mit der Erstattung für die Beträge, die VOR der Kontosperrung abgehoben worden sind. Denn rein theoretisch hätte der- oder diejenige ja von der Freundin aus Bayern beauftragt worden sein, das Geld abzuheben, um dann die Bank zu prellen (ich sage NICHT, dass das so war. Aber das ist ein denkbares Muster).

Wenn Du nach Erkennen von kriminellen Manipulationen unverzüglich (= ohne schuldhaftes Zögern)Deine EC-Karte sperren lässt. D.h., Du solltest ("eigentlich") täglich Deine Kontobewegungen online abfragen. Und ggfs. sofort reagieren.

In einem bekannten Fall von mir, hat die Sparkasse den Schaden ausgeglichen.Da wurde im Ausland mehrmals geld vom Konto abgehoben.

Informiere Dich wo das Geld abgeholt wurde, in welcher Bank. Lass Dir dort die Überwachungsvideos zeigen. Bist Du nicht zu sehen muss die Bank für Dein verschwundenes Geld haften.

das denk ich mir auch. die dame von der sparkasse hat sich auch sofort mit der polizei in verbindung gesetzt. aber weder die polizei, noch die sparkasse gibt uns richtig auskunft.

0
@SchalomSchalim

Sie müssen Stellung nehmen! Nicht locker lassen. Die Bank will bestimmt nicht aufkommen.

0

Einem Verwandten ist das heute auch passiert. Er hatte mit seiner Karte einen Kontoauszug gedruckt und als er zu Hause angekommen die Auszüge kontrollierte, sah er das man ihm unerlaubt 500 Euro abgehoben hatte.

Die Kartenstreifen sind das Problem! Die kann man einfach kopieren und wenn man die Pin hat dann kann man auch am Automat Geld abheben.

Immer prüfen ob das Automat nicht manipuliert wurde.

Ich denke das die Bank dafür haften sollte wenn Deiner Freundin kein verschulden nachgewiesen werden kann. Offensichtlich ist ihre Karte kopiert worden.

Sie soll sofort ihr Konto sperren lassen und das Geld bekommt sie erstattet.

das Geld bekommt sie nur erstattet nachdem sie die Karte gesperrt hat! Alles was vor der Sperrung war ist verloren

0

Die Bank haftet.

gibt es da irgendein gesetz oder eine rechtssprechung? haben schon mal gegoogelt aber nichts spezielles gefunden. jeder sagt was anderes.

0

Aber doch erst ab dem Zeitpunkt zu dem die Karte gesperrt wurde. Oder auch schon vorher?

0
@Tine81

Nein es nuss nur nachgewíesen werden das sie zudem Zeitpunkt nicht in der Bank war, und das ist Sache der Bank.

0
@RamsesII

das stimmt so nicht! Sie könnte die Karte + Geheimnummer ja auch einem Freund gegeben haben. Dann wäre sie auch nicht zu sehen!

0

Was möchtest Du wissen?