Kontopfändung und Kontoauszug

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, dass taucht nicht auf.

Sowas wird nur per persönlicher Post erledigt.

Mit den Gebühren bin ich mir jedoch nicht so sicher.

Da könnte noch was kommen.

Wird ein aufgrund der Pfändung vom Konto des Schuldners ein Betrag an den Gläubiger überwiesen, erscheint diese Buchung natürlich auf dem Kontoauszug. Es ist durchaus möglich, dass dann im Verwendungszweck das Wort Pfändung erscheint. Gebühren dürfen für die Bearbeitung der Pfändung nicht berechnet werden.

ruhende Kontopfändung

Habe mal eine Frage....Wenn der Gläubiger die Pfändung ruhen lässt,kann ich dann wieder über mein ganzes Geld verfügen?

...zur Frage

interne kontopfändung

hallo ich habe am freitag auf meinen kontoauszügen gesehen das die telekom 1100 euro als interne pfändung von meinem konto abgebucht hat, mein konto ist aber frei war garnicht gesperrt,nun ist es aber so das ich 8 kinder habe und mein mann zur zeit alleinverdiener ist ich kann wegen der pfändung meine laufenden zahlungen nicht bedienen weiss einer von euch wie ich jetzt reagieren muss, habe im internet gelesen das ich beim amtsgericht freigabe des gepfändeten kontos beantragen kann da wir laut pfändungstabelle auch nict pfändbar sind das konto ist aber frei lediglich der og betrag wurde gepfändet habe auch keinerlei post bekommen wäre sehr dakbar für einen rat.

...zur Frage

Wie gegen eine unberechtigte Kontopfändung vorgehen?

Hallo liebe GF-Community,

erstmal vorweg, dämliche Antworten, wie "zahlen Sie ihre Schulden" etc. pp. werden an den Gute Frage-Support gemeldet! Denn man soll davon ausgehen, dass es Menschen gibt, die ihre Schulden auch zahlen. Nur zahl ich nicht, wenn es Abzocker sind.

Es handelt sich um die kuriose Anwaltskanzlei Wehnert und Kollegen. Die Forderungen dieser Herrschaften wurden im Jahr 2007 beglichen. Dumm ist nur, dass die Belege und Unterlagen weg sind, die beweisen würden, dass ich all die Forderungen beglichen habe. Bin natürlich zu meiner Hausbank hin und gesagt, dass alles schon beglichen wäre. Mitarbeiter meinte, er müsse eine Freigabe bekommen, dass die ganze Sache erledigt sei.

Was ich noch hinzufügen wollte. Zu der jetzigen Forderung i. H. v. 120,- EUR gab es weder einen Mahnbescheid noch einen Vollstreckungsbescheid.

  1. Hat die Bank einen alten Titel zu Unrecht aktiviert?

  2. Wo bekomme ich diese Freigabe her?

  3. Wie kann ich mich gegen die Kontopfändung wehren?

Vielen Dank für qualifizierte Antworten.

...zur Frage

Kontopfändung - wie aufheben?

ich habe eine kontopfändung. da ich aber nicht so viel verdiene, geht natürlich nichts von meinem geld weg und ich kann über alles verfügen. blöd ist aber nun, dass ich eine größere summe erwarte. möchte zwar von dem geld ein teil der schulden bezahlen, aber das meiste benötige ich davon. welche möglichkeit habe ich, trotz der pfändung über das geld komplett zu verfügen? kann ich dem gläubiger einen brief schreiben? gibt es vordrucke?

...zur Frage

Gilt das neue P-Konto auch bei bereits gepfändetem Konto?

...zur Frage

Kontopfändung trotz Zahlung. Wie geht es weiter?

Hallo.

Ich habe am 10.08. einen Bescheid zur Kontopfändung erhalten. Das Konto ist aktuell gesperrt und ich kann somit nicht über das Geld verfügen. Die Forderung, um die es geht, habe ich aber Anfang Mai bereits beglichen. Die zugehörigen Belege (Quittung der Überweisung/ Kontoauszug) habe ich unverzüglich an die Gerichtsvollzieherin weitergeleitet. Diese hat die Unterlagen dem Gläubiger zugesandt. Seit dem ist nichts mehr passiert. Weiß jemand wie es jetzt weiter geht? Wann wird das Konto wieder freigegeben? Selbst wenn die Zahlungsbelege nicht anerkannt werden, müsste die Forderung doch schon abgebucht worden sein, oder? Mein Konto ist übrigens ausreichend gedeckt. Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?