Kontopfändung und ALG2?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du regelst das am besten vorher mit dem Jobcenter,dass sie dir einen Teil als Scheck zukommen lassen bzw.die komplette Nachzahlung,dann bist du auf der sicheren Seite !

Denn wenn du einmal deinen Bescheid über die Nachzahlung bekommen hast und diese zur Anweisung freigegeben wurde,dann könnte das ein Problem werden,wenn die Bank deinen Bescheid über die Nachzahlung nicht anerkennt,weil du über deinen Pfändungsschutz kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird erstmal alles gepfändet, was über deine individuelle Pfändungsgrenze auf dem Konto eingeht. 

Ob dir die Nachzahlung zusteht oder nicht ist eine individuelle Entscheidung, da würde ich mit dem Amtsgericht bzw. Schuldnerhilfe drüber sprechen. 

Falls Du noch keinen Schuldnerberater hast empfehle ich Dir dringend einen zu suchen. Die sind sehr nett, kompetent und können die näheres dazu sagen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ridler89
16.11.2015, 20:06

Reicht nicht Jobcenter ? Ich halte es irgendwie für Schwachsinnig. Schließlich handelt es sich um eine Sozialleistung und man muss schließlich Miete usw nach bezahlen, wenn man ja erst spät das Geld vom Amt bekommt. Aktuell ist ca 150€ über dem Limit.

0

"Wenn man jetzt z.b ALG 2 nachgezahlt bekommt für 2-3 Monaten, darf das auch gepfändet werden"

Ja. der Freibetrag gilt nur für den Monat. Etwaige Nachzahlungen fallen da voll mit rein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ridler89
16.11.2015, 19:59

Das ist doch irgendwo Mist. Man muss doch schließlich auch Miete Nachzahlen. Da muss man doch etwas machen können? Sowas wie ne Bescheinigung vom JC und dann damit zur Bank? Damit der Rest freigegeben wird

0

Was möchtest Du wissen?