Kontopfändung trotz Ratenvereinbarung zulässig?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Durch die Pfändung zahlst du deine Schulden doch automatisch ab.

An der Stelle des Gläubigers würde ich das auch nicht machen, du stoppst dann die Ratenzahlung und er hat den ganzen Aufwand erneut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das darf der Gläubiger.

Du musst Deine Schulden halt bezahlen - erst Recht wenn diese schon so lange bestehen.

Der einzige Ausweg ist eine Privatinsolvenz.

Sei froh, dass er keine Inkassofirma eingeschaltet hat - dann würde es extrem schnell sehr viel teurer und kann dann den eigentlichen Schuldenbetrag vervielfachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Matzscher
16.12.2015, 14:44

Ich würde mich sehr gern einigen. Dies  ist mein einziger Gläubiger daher ist eine Privatinsolvenz für mich nicht tragbar

0
Kommentar von mepeisen
16.12.2015, 15:31

Das darf der Gläubiger.

Korrekt.

Der einzige Ausweg ist eine Privatinsolvenz.

Oder halt einfach den Gläubiger pfänden lassen, bis er befriedigt ist und ihm nichts separat bezahlen...

Sei froh, dass er keine Inkassofirma eingeschaltet hat - dann würde es extrem schnell sehr viel teurer und kann dann den eigentlichen Schuldenbetrag vervielfachen.

Nur in irgendeinem feuchten Wunschtraum eines Inkasso-Vorstandes. Mit der Realität hat diese Befürchtung nichts zu tun.

1

Was möchtest Du wissen?