kontopfändung . ich werd noch wahnsinnig

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Gegen eine ungerechtfertigte Pfändung ist sicher ein Rechtsbehelf wie ein Widerspruch gegeben.

Wenn das mündliche Widersprechen nicht hilft, würde ich das noch einmal schriftlich als Widerspruch formulieren, ggf. unter Androhung einer Dienstaufsichtsbeschwerde gg. die betreffende Dame wegen Amtsanmaßung, mutwilliger Unwissenheit im Amt, oder so ähnlich.

Nur nicht beleidigend werde, auch wenns sicher in der Situation sicher schwerfällt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?