Kontogebühren, wofür zahlt man diese?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Bank bietet eine Dienstleistung, die auch bezahlt werden muss. Auf welche Weise, ist egal. Bei einigen bekommst du weniger oder gar keine Zinsen, andere berechnen eben jede Buchung,

Die Brötchen beim Bäcker bekommst du doch auch nicht umsonst.

Du kannst ja auch alle deine Zahlungen bar zu den jeweiligen Lieferanten bringen. Als erstes verlnanst du dein Gehalt bar auf die Hand.

Das fragen sich viele Kunden, nämlich wofür man eigentlich Kontoführungsgebühren bezahlt. Eigentlich gibt es keinen wirklichen Grund für die Bank, dafür und noch womöglich alle möglichen Einzelposten (zum Teil sogar horrende) Gebühren zu verlangen. Die einzige Möglichkeit, die du hast, ist nach einer Bank zu suchen, die ein wirklich kostenfreies Konto (außer ventuell Geld für die jeweils neue EC- Karte (und eventuell auch Kreditkarte) alle paar Jahre verlangt.

Davon gibt es zum Glück noch einige, die du auch online schnell finden kannst.


RubyC 11.06.2015, 22:56

Miete für Filialen, Personalkosten für die Mitarbeiter, Strom, Geldautomaten, Kontoauszugsdrucker, Computer, ... Alles Kosten, die Banken reinholen müssen. Direktbanken und Banken mit kostenlosem Konto machen das, indem sie die Konten querfinanzieren, also mit Erträgen aus Kredit- oder Wertpapiergeschäften.

0
Lilalu95 14.06.2015, 20:56

Die Bank hat ja in keinster Weise kosten oder wie? Alle wollen Geldautomaten in jeder Ecke, sie wollen ihren Überblick über das Konto, sie wollen dies und jenes und am Besten alles umsonst. Und die Mitarbeiter, die einem immer helfen sollen arbeiten natürlich auch kostenlos dort. In was für einer Welt lebst du heide2012?

0

Hallo,

für Überweisungen, Bar ein und Auszahlungen, EDV-Kosten, Kosten für Kontoauszugsdruckerpapier, Kosten für den Betrieb des Geldautomaten und dessen Abschreibung. Kosten für Strom, Miete, Kosten für kostenlose Kugelschreiber. Kosten für die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter, Kosten für das Drucken der Karten, Gehalts- und Lohnkosten. Kosten für Werbung, Spenden an Vereine, Kosten für die Telefonleitung und so weiter und so fort. Kosten für die Bankenaufsicht, Kosten für die Umsetzung regulatorischer Vorgaben, Kosten für Erste-Hilfe-Kästen, Kosten für Kurierfahrten, Kosten für die Rechenzentrale, Kosten für die Zentralbankbuchungen und das Clearingverfahren, Negativzinsen für die Einlage bei der Zentralbank, Kosten für den Hausmeister und die Putzfrau, Kosten für Rechtsberatung, Kosten für den Druck von Formularen, Kosten für die Fortentwicklung des Zahlungsverkehrs, Kosten für die Ausstellung und Bearbeitung von Schecks, Kosten für den Tresorkundendienst, Kosten für die Anschaffung des Tresors, Kosten für die Geldlieferung und Lagerung, Kosten für Geldbearbeitungsmaschinen.... etc etc etc.

Ich weiß, das geht jetzt sehr ins Detail aber das sind eben Notwendigkeiten um dem Kunden die Dienstleistung des Girokontos zu ermöglichen.

Schöne Grüße

Gegenfrage, arbeitest du umsonst? 

Wahrscheinlich nein und das wollen die Mitarbeiter der Bank auch nicht. Und natürlich möchtest du dein Geld doch an Automaten ziehen. Und Deine Kontoauszüge auf Papier gedruckt haben. Usw usw usw :) 

Golikumani 11.06.2015, 20:31

Dann frag ich mich wie das die Banken machen, die diese Gebühren nicht haben. Die müssen dann ja wirklich asbtinent leben.

0
littleballack1 11.06.2015, 20:52
@Golikumani

Diese Banken sind sogenannte online Banken. Oder Banken deren Hauptgeschäft es ist Kredite abzuschließen. Online Banken haben keine Geschäftsstellen oft sogar keine eigenen Automaten. An der Telefonzentrale oder in der Bearbeitung sitze keine Bänker(weniger Lohn) teilweise sogar Mitarbeiter aus zeitarbeitsfirmen. Also keine Beratung und du machst alles selber. 

Wenn man keinen Wert auf Service und Beratung legt kann man dort glücklich werden. Unangenehm wird es erst wenn du mal ein Problem bekommst dann kann dir dort niemand wirklich helfen wenn du dann nach langer Wartezeit an der Hotline jemanden erreicht hast 

0

Die Mitarbeiter müssen auch bezahlt werden.

Was möchtest Du wissen?