Kontoauszug für's Jobcenter von Mitte des Monats gültig?

3 Antworten

Du kannst ja morgen, am 31.1. nochmal Auszüge vom Automaten holen und nachreichen. Ich denke, das müsste auch so gehen. In meinem Fall hatte ich Auszüge nur bis zum 15. des Monats eingereicht und das Jobcenter hat es auch akzeptiert.

Das müsste erstmal reichen,wenn nicht melden die sich schon.Evtl. bekommst du eine vorläufige Bewilligung,reiche die Auszüge umgehend ein.

Dürfte eigentlich reichen.

muss mein sohn dem jobcenter seine kontoauzüge vorlegen obwohl er nicht in meiner bg ist?

Habe eine frage die mich nicht einschlafen lässt ich hoffe jemand kann mir helfen mein sohn ist 17 und im 1 lehrjahr habe vor 4 wochen ein schreiben von jobcenter bekommen wo ich meine kontoauszüge einreichen sollte ,habe ich auch getan.Heute kam ein brief wo stand das ersichtlich ist das meine beiden söhne 13,17 eigene konten haben und ich jetzt die kontoauszüge meiner söhne vorlegen muss.dazu muss ich sagen das mein 17jähriger seit september 2012 also ausbildungsbeginn nicht mehr zu meiner bg zählt und er hat ein konto da er ja auch seine azubi vergütung darauf bekommt.mein 13jähriger hat auch ein konto da meine mama und 2brüder von mir ihm monatlich 60euro taschengeld einzahlen(kino,schwimmen etc.) da ich nicht viel geld habe. Muss ich der arge jetzt auch die kontoauzüge meines 13j vorzeigen,und bekomme ich ärger wegen dem taschengeld?Muss ich der arge auch die kontoauszüge meines 17j vorlegen?Er bekommt keinen cent von der arge?ich meine ich kontrolliere nichteinmal seine kontoauszüge darf das dann überhaupt die arge er hat doch nichts mit denen zu tun?Sorry falls ich etwas wirr geschrieben habe aber ich bin total durcheinander ,ich hoffe jemand kann mir helfen bitte.mache mir totale sorgen

...zur Frage

Jobcenter verlangt meine Kontoauszüge und Lohnabrechnung (was hab ich mit der Sache zu tun)?

Meine Eltern bekommen vom Jobcenter staatliche Unterstützung. Glaube und denke mal, dass sie Hartz 4 bekommen.

Ich, ihr Sohn mache ne Ausbildung und bekomme monatlich Geld. Nun möchte angeblich das Jobcenter jeden Monat meine Kontoauszüge und mein Lohnabrechnung sehen, weil ich zur Familie gehöre. Ich bin 18 und ich frage mich wirklich, ob wirklich das Jobcenter die Kontoauszüge und mein Lohnabrechnung sehen möchte, oder ob mein Vater sehen möchte, wie viel ich verdiene und was ich mit dem Geld mache... denn sowas traue ich meinem Vater zu.

Zu mir: Bin m/18 und wohne noch bei den Eltern und mache zurzeit ne Ausbildung (verdiene zwischen 750 und 1000€ Netto im Monat).

Kann es wirklich sein, dass das Jobcenter meine KONTOAUSZÜGE und Lohnabrechnung haben möchte? Wie ist sowas geregelt? Gibt es Gesetze, dass man solche Dinge nicht vorzeigen muss?

Lohnabrechnung könnte ich noch verstehen... aber mein KONTOAUSZUG? Es gibt ja sowas wie Privatsphäre... genauso wie bei meinem Lohnabrechnung. Vllt möchte ich ja nicht, dass meine Eltern wissen wie viel ich verdiene... darf sowas das Jobcenter überhaupt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?