Konto wechseln

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Lohn kann auf einem fremden Konto nicht gepfändet werden. Der Zugriff in der Gewahrsame einer 3. Person ist nicht möglich. Selbstverständlich ist aber eine Lohnpfändung möglich und für den Gläubiger sinnvoller.

Die Lohnpfändung ist eines der häufigsten und bei den Gläubigern "beliebtesten" Mittel der Zwangsvollstreckung. Mit der Lohnpfändung kann der Gläubiger gleich beim Arbeitgeber - also direkt an der Quelle des Einkommens - an sein Geld herankommen. Wer dort pfänden lässt, ist gegenüber denjenigen klar im Vorteil, die das Gehaltskonto des Schuldners pfänden. Denn nach einer Lohnpfändung gehen auf dem Girokonto nur noch die unpfändbaren Lohn- oder Gehaltsanteile ein. Wer nur das Girokonto pfändet, hat dann gegenüber dem Lohnpfänder das Nachsehen.

Dass die Lohn- und Gehaltspfändung direkt beim Arbeitgeber erfolgen darf, regelt § 840 der Zivilprozessordnung (ZPO). Der Arbeitgeber gilt dabei als so genannter "Drittschuldner". Siehe auch: http://www.akademie.de/private-finanzen/ueberschuldung-und-verbraucherinsolvenz/kurse/lohnpfaendung-und-lohnabtretung/grundlagen-von-lohnpfaendung-und-gehaltspfaendung.html

Der Lohn kann selbstverständlich auch auf Dein Konto überwiesen werden - Dein Freund müsste seinem Arbeitgeber die neue Kontonummer mitteilen.

Allerdings: Zwar kann Dein Konto dann nicht gepfändet werden - aber der Lohn DIREKT beim Arbeitgeber...

Hallo,

mit so was musst du vorsichtig sein. Dann wäre es ein gemeinsames Konto und beide könnte darüber verfügen.

Und du denkst, dass ihr einer Pfändung entgehen könnt, wenn das Konto leer ist?

Manmanman, armes Deutschland. Zahlt einfach die Schulden, wie wärs damit?!

schuffelinchen 23.06.2011, 14:59

Darauf kommt es mir ja gar nicht an und natürlich zahlen wir die schulden ab aber geht nun mal nich alles auf einmal.

0

Dann wird dein Konto auch gepfändet.

ne so einfach geht das nicht..

Was möchtest Du wissen?