Konto überzogen...was machen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hört sich zwar blöd an, aber du musst schauen, wo du noch Ressourcen frei machen kannst und dementsprechend "Sparmaßnahmen" ergreifen kannst. Auch wenn es nur 50,-- bis 100,-- EURO im Monat sind. Wichtig ist dabei : eisern zu sein und KONSEQUENT das "ersparte" Geld zurück zu führen ! Ausgegeben ist es schnell! Doch zurück gezahlt dauert es IMMER länger ! Lass dir keine grauen Haare wachsen. Auch diese Zeit geht vorbei.

Sprich mit deiner Bank denn du zahlst ja bestimmt nicht wenig Überziehungsgeld. Vielleicht ist ein kl. Kredit günstiger. Den kannste dann abbezahlen. Tja, außer sparen, sparen...................wird dir nix anderes übrigbleiben. Aber es ist prima das du dich für deine Katze verschulet hast und das Geld nicht verzockt hast.

Geld aufs Konto einzahlen. Von dem Geld was drauf ist einfach weniger ausgeben.

Dort sparen, wo es geht!

Die Bank rechnet sich in der Regel auch Überzugsgebühren ein, aber das sollte "den Pott auch nicht mehr fett machen".

Vielleicht solltest Du dir für die Zukunft einen Notgroschen für Deine Tiere zur Seite legen.

Boah, wie blöd ich meine Antwort jetzt find, aber ne andere Möglichkeit gibts halt nicht: Geh arbeiten, bzw. such dir nen kleinen Nebenverdienst. Ohne zusätzliche Einkünfte kommst du aus dem Minus halt nicht raus, es sei denn, du kannst deine Ausgaben drastisch senken.

Das ist aber lieb das du deiner Katze die teure OP bezahlst hast damit es ihr wieder gut geht...also mir fällt nur sparen ein..sorry..tut mir leid..lg Sky..

Was möchtest Du wissen?