Konto überziehen, Paypal?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Paypal ist kein Kreditinstitut.

Wenn Du mit nächstem Monat den März meinst, heute ist der 24.02.2017, könnte das mit der Paypal-Abbuchung von Deinem Bankkonto so gerade noch klappen.

Wenn Du mit nächstem Monat den April meinst, dann verzichte auf den Kauf. Das klappt nicht und Paypal hat schneller als Du denkst einen Inkassodienst zu Beitreibung des geschuldeten Geldes beauftragt, als Du denken kannst.

 

Das steht alles in den PayPal Nutzungsbedingungen...

 

5.2 Negativer Kontostand

Wenn Ihr PayPal-Konto einen negativen Kontostand aufweist, können Sie kein Geld mit PayPal senden. Sie können Ihren Kontostand durch eine Einzahlung per Überweisung ausgleichen. Ansonsten hat PayPal folgende Möglichkeiten, einen negativen Kontostand auszugleichen:

  • wenn Zahlungen auf Ihrem PayPal-Konto eingehen, rechnen wir diese automatisch auf,
  • bei Ihrer nächsten über Ihr PayPal-Konto ausgeführten Zahlung belasten wir Ihre Zahlungsquelle zusätzlich zum Zahlungsbetrag mit dem ausstehenden Betrag. Wir weisen Sie bei der Zahlung darauf hin;
  • im Falle einer fehlgeschlagenen Lastschrift können wir Ihre Kreditkarte belasten oder einen weiteren Versuch einer Lastschrift unternehmen (siehe im Einzelnen Ziffer 3.7),
  • wenn Sie Guthaben in einer anderen Währung oder auf einem anderen PayPal-Konto haben, können wir auch mit diesen Guthaben aufrechnen,
  • wir können den ausstehenden Betrag auch von einer bereits beantragten Abbuchung auf Ihr Bankkonto abziehen.

Falls der ausstehende Betrag in einer Fremdwährung besteht, rechnen wir diesen nach Ablauf von 21 Tagen automatisch in Euro (EUR) um. Es gelten Wechselkurs und Wechselkursgebühren gemäß Anhang 1 (Gebührenaufstellung) Ziffer A4.1.

Im Falle einer fehlgeschlagenen Lastschrift ermächtigen Sie PayPal, Ihre Kreditkarte oder ein anderes bei PayPal hinterlegtes Bankkonto mit dem Zahlbetrag zuzüglich der Gebühren für fehlgeschlagene Lastschriften gemäß Anhang 1 (Gebührenaufstellung) Ziffer A4.6.2 zu belasten oder erneut zu versuchen, den Zahlbetrag und die Gebühr durch Lastschrift von Ihrem Bankkonto einzuziehen, sofern Sie den ausstehenden Betrag nicht bereits auf andere Weise ausgeglichen haben. PayPal wird Sie während des Zahlungsvorgangs darauf hinweisen, welche Zahlungsquelle wir hierfür verwenden.

Du kannst mit Paypal nicht ins Minus gehen. Du wirst sehen, dass der Kauf nicht möglich ist, wenn Du nicht genug Geld auf deinem Konto hast. 

Wenn Du eine Kreditkarte hast, kannst Du diese über Paypal hinzufügen und ebenfalls als Zahlungsmittel angeben. 

So würde Paypal das Geld nicht direkt von deinem Konto abziehen, sondern von deiner Kreditkarte. Das Minus auf der Kreditkarte gleicht sich dann meistens am Ende des Folgemonats aus.

Was möchtest Du wissen?