Konto komplett gepfändet?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

weise die bank an sofort nach geldeingang die 370 euro an den gläubiger zu überweisen dann hast du auch keine pfändung mehr drauf

Keine Panik nur die Schulden + ein paar €uros werden dir abgezogen. Aber Überlege dir ob du nicht wirklich ein Pfändungsschutz Konto einrichten willst. Habe auch P-Konto und ein bischen Schulden ;) aber da ich im Moment noch in der Lehre bin kann ich die Schulden nicht zahlen.

setz dich mit dem gläubiger in verbindung ,oder dessen anwalt -inkasso was auch immer und erklär ihnen ,das du den betrag überweisen wirst und das die pfändung aufgehoben wird ,da du auch auch deine monatlichen verpflichtungen hast ,miete strom usw. und muss zu 1 des monats überwiesen sein ,entweder gehen sie drauf ein ,oder nicht und würde mich dann nach dem pfändungsfreibetrag erkundigen . du hast einen pfändungsfreibetrag ,den dürfen sie nicht pfänden und kannst darüber erkundigen ,ich weiß nur nicht genau wo --gericht-oder oder ,aber lässt raus finden und du kannst auch bei der bank nachfragen ,die wissen es auch und vielleicht können sie dir was auszahlen . mein mann hatte es auch mal und musste zum gericht gehen ,um ans konto zu kommen und seinen teil zu bekommen ,das hat auch funktioniert,ist aber auch schon jahre her und hat sich viel geändert . erkundige dich bei der bank und die sagen welchen weg du einhalten musst ,oder der gläubiger regelt das und ist mit der zahlung einverstanden ,nur der versuch macht klug und hoffe es hilft dir .

Es gibt ein neues Gesetz seit letzes Jahres.Hat man sein Konto nicht in ein Kontoschutzpfändung umwandeln lassen, so ist das ganze Geld futsch das wissen viele nicht.Auch bei einem Hartz IV Empfänger ist das so.Deshalb sollte man wenn man Schulden hat es unbedingt machen.Es sei denn man hat schon Ratevereinbarungen mit dem oder die Gläuber getroffen.Allerdings ist dann das Konto nur ein Guthabenkonto und somit darf nichts überzogen werden.Kann man aber jederzeit wieder umwandeln lassen.Nur mal so als Info.Das war mal mit dem normalen Kontoschutz.Und man darf nur ein Konto haben.

0

Hast du noch mehr Schulden rate ich dir dringend ein Kontoschutzpfändung einzurichten,dann ist nur alles was mehr an 1050€(dies istr der Freibetrag,der nicht pfändbar ist)(Bei Familie ist es höher)eingeht eben weg.Allerdings wird dann das Konto in ein Guthabenkonto umgewandelt,so das du nichts überziehen darfst.Würde ich jeden Schuldner dringends raten,sonst ist das ganze Geld weg,auch bei Hartz IV Empfänger.Du kannst auf jedenfalls dieses Konto umwandeln lassen,was ich dir dazu rate und hast jederzeit die Möglichkeit es wieder in ein normales Konto umwandeln zu lasen,sofern du keine weitere Schulden mehr hast.

Hallo,

wenn du nichts unternimmst, wird 14 Tage lang mit dem Geld nichts unternommen. Das heißt, der Gläubiger kriegt sein Geld nicht, und du kannst auf den kompletten Betrag auf deinem Konto nicht zugreifen.

Folgende Möglichkeiten, um da was gegen zu machen:

  1. Du wandlst das Konto in ein Pfändungsschutzkonto (P-Konto) um, dazu musst du dich an die Bank wenden. Die Bank muss das Konto innerhalb von 4 Tagen machen. Dann kannst du immerhin auf einen Teil der 1300 Euro zugreifen (kenne den Freibetrag nicht) und wenn nötig kannst du den Freibetrag von einem Gericht erhöhen lassen.

  2. Du schließt das Konto mit sofortiger Wirkung und eröffnest bei einer anderen Bank ein neues Konto (oder du hast schon ein zweites Konto). Wenn du deinen Arbeitgeber noch rechtzeitig erreichen kannst, teil ihm die Kontoänderung umgehend mit, wenn nicht geht die Überweisung eben zurück und erreicht dich etwas später, wenn der Arbeitgeber den Betrag an dein neues Konto überweist. Wenn du mehr Geld als die zu pfändenden 370 Euro auf dem Konto, welches gepfändet wurde, hast, muss die Bank dir das auszahlen, bzw. auf dein neues Konto überweisen.

Beste Grüße

MeetYouThere

Man darf kein zweites Konto haben bei einem Kontoschutzpfänungskonto.Und der Freibetrag liegt momentan bei ca. 1050€ bei Familien oder wenn man Kinder hat ist der Freibetrag höher.Man hat aber dadurch nur ein Guthabekonto und man darf nichts überziehen.Mann kann es aber später jederzeit wieder umwandeln lassen.

0
@Marco88625

Natürlich das beantragst du nachhinein.War bei mir auch so.So hast du innerhalb von 4-5 Tagen wieder Zugang zu deinem Konto.Wenn es jetzt deine erste Pfändung ist kannst du es so machen.Also du must schnell reagieren,damit du Zugang wieder zu deinem Konto hast.Diese Regelung ist seit letzten Jahres so.Finde ich zwar ein bischen doof,aber eine ander Möglickeit hat man kaum

0

Hallo,

kein Problem dein Konto ist nur bis zum Pfändungsbetrag gepfändet. Über den darüber hinausgehenden Betrag kannst Du frei verfügen. Der Pfändungsbetrag wird von der Bank an den Gläubiger angewiesen, das kann ein wenig dauern.

Gruß

Mikaele

Wenn man kein Kontoschutzpfändung eingerichtet hat kann unter Umständen das ganze Geld weg sein.Selbst bei Hartz IV Empfänger wäre das ganze Geld dann weg.Man kann aber mit der Bank dann reden,macht einen Termin mit dem Berater dort und fürhrt so schnell wie möglich diese Kontoschutzpfändung ein,dann bleibt alles wa unter dem Kontofreibetrag ist(ca. 1050€) auf dem Konto.Diese Regelung gibt es seit letzten Jahres.

0
@Gelehrter

Wie können fast 1300 EUR weg sein wenn dem Gläubiger laut des Pfändungs- und Überweisunsgsbeschluss nur um die 370 EUR zustehen???

0
@Marco88625

Ich habe geschrieben unter Umständen,d.h. wenn z.B. sich noch mehr Gläubiger melden würden.Dann würde nur noch der Rest,falls noch ein Rest übrig bleiben würde ausbezahlt werden nach der Auszahlung der Gläubiger.Natürlich wie in deinem Fall ist nicht das ganze Geld weg.Also mach dir da kein Sorgen.Aber in Zukunft das dir das nicht wieder passiert würde ich diese Maßnahme treffen.So bist du immer auf der sicheren Seite.Es sei denn es war jetzt nur eine Ausnahme,weil du vergessen hast dem Gläubiger zu bezahlen.Aber bevor es überhaupt zu einer Pfändung kommt mussst du schon ein paar Mahnungen missachtet haben.Denn so schnell wird das Konto nicht gepfändet.Lerne das nächste mal dazu.Jetzt kennst du mein Ratschlag was ich dir empfehle.

0
@Gelehrter

Danke für Deine Erklärung. Am besten geh ich zur Bank und lass die 370 EURONEN direkt am Donnerstag/Freitag wenn mein Lohn kommt überweisen. Das ich dann wieder an den Rest von Geld komme.

0

Danke Mikaele! Hab das in der Form schon öfters gelesen. Dank Dir.

0
@Marco88625

Danke für eure Antworten!!!

Hab heute mit der Bank gesprochen. Die überweisen die 370 EUR direkt am Freitag wenn mein Lohn kommt. Und das Konto ist direkt wieder frei. Und die Sperre direkt vom Tisch. Ohne Wartezeit.

0

Zahle 2500 Euro auf dein Konto ein dann ist das Problem beseitigt.

Wenn 2500 EUR hätte die ich auf das Konto einzahlen kann hätte ich das Problem nicht.....

0

Das ist das dümmste was er machen kann... Dann kann er nämlich 14 Tage lang nicht auf das Geld zugreifen... Und besser wird dadurch auch nichts...

0
@MeetYouThere

DH

Da gebe ich dir Recht.Da wäre es sinnvoller von den 2500€ ein Barzahlung zu tätigen an den Gläubiger also eine Barüberweisung,.Kostet zwar Gebühren somit wäre aber das ganze dann gegessen.

0

Was möchtest Du wissen?