Konto in der Schweiz Eröffnen! Welche Bank - Gibt es ein Kostenloses Sparkonto?

9 Antworten

Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube ohne das Du in der Schweiz wohnst oder arbeitest kannst Du kein Konto eröffnen (zumindest nicht mit den Beträgen, die Du genannt hast). Ansonsten lohnt sich ein Konto in der Schweiz auch überhaupt nicht, Zinsen liegen bei 0,xx Prozent. Wenn Du unbedingt ein Konto haben willst, ich weiss nur die Gebühren von der Postfinance, die nehmen 3 Franken wenn Du nicht mehr als 7500 Franken auf dem Konto hast.

Ich habe mir gerade das Privat-Set von der PostFinance angeschaut, das sieht sehr Interessant aus. Das Problem ist, ich habe vor kurzem die Lehre abgeschlossen und ich wurde nicht übernommen, bis jetzt bin ich also Arbeitslos. Kann ich dann Kein Konto Eröffnen ? ich würde ja auch Monatlich mindestens 50,00 € einzahlen.

Danke

0
@Kaiza

wie gesagt, ich glaube das geht nicht. Du musst in der Schweiz wohnen oder arbeiten. Aber probieren kannst Du es ja einfach mal. Vielleicht vergessen die ja nach Deiner Grenzgängerbescheinnigung zu fragen.

0

Hi, emphelenswert ist die die Postfinance die haben sehr gute Konditionen. Oder schau dich einfach mal hier rum http://www.moneyland.ch/de/privateAccount/list Hier ist alles rund ums Kapital, Anlage etc. beschrieben und du kannst auch sehr gut vergleichen. Viel Erfolg

Bei welcher Bank gibt es polizeilich nicht zurückverfolgbare Konten?

Ich habe von nicht zurückverfolgbaren Konten auch für die Polizei nicht verfolgbar oder auf dich zurückzuführen, stimmt das? In welchem Land? Schweiz? Was kostet es so ein Konto zu eröffnen und zu haben und bei welcher Bank? LG

...zur Frage

Als deutscher Konto in Österreich

Hallo

Ich brauch für private Zwecke ein Konto in Österreich. Ich habe bereits die Bank Austria angerufen. Da ist es kein Problem als deutscher ein Konto zu eröffnen allerdings müsste ich zur Kontoeröffnung einmal nach Wien. Da ich fast 1000Km von Wien entfernt bin, frage ich mich daher, ob es evtl eine (Online-)Bank gibt die das per Post/Email macht. Irgendwelche Tips?

...zur Frage

Welches sparkonto am besten?

hallo,

ich will gerne neben meinem normalen konto eine art sparkonto eröffnen: Es MUSS:

kostenlos sein ich will ständig über mein geld verfügen können (abheben, einzahlen...) ich will auch mal wenn da z.b 600 drauf sind 590 ausgeben und dann z.b mehrere monate nichts einzahlen müssen...
also quasi keinen mindestbetrag monatlich

Zinsen sind mir so ziemlich egal da ich eh nie über 1000 euro drauf haben werde und auf den einen euro im jahr kann ich auch verzichten!

LG

...zur Frage

Welche (Online-)Bank transferiert CHF (Schweiz) möglichst preiswert nach Deutschland (EUR)? ?

  1. Die Überweisungen tätige nicht ich sondern ich erhalte die Zahlungen von einem Schweizer Unternehmen.

  2. Weshalb das Unternehmen jede kleine und kleinste Zahlung einzeln tätigt, statt zusammen, das weiß ich nicht. Auf Nachfrage, es ging mit der Software angeblich nicht anders.

  3. Sepa ist mir sehr wohl bekannt, doch die Software des Unternehmens kann nur eine Währung. Und da das Unternehmen in der Schweiz seinen Sitz hat, sind das natürlich Schweizer Franken. Eine neue Software kommt auf Nachfrage nicht in Frage.

Fazit: da ich seit Sommer ungefähr nun 25 - 50 % der Zahlungen für Bankprovisionen verliere, braucht es dringend eine Alternative.

Daher meine Nachfrage nach einer (Online-)Bank mit möglichst geringen Kontoführungsgebühren???

Ich benötige eine Bank mit der ich kostengünstig Schweizer Franken aus der Schweiz nach Deutschland in EUR überweisen kann. Oder in welcher (Online-)Bank in der Schweiz kann man als Deutsche/r ein Konto eröffnen?

...zur Frage

Wie kann ich Bargeld auf mein Konto einzahlen? (Volksbank)

Wie kann ich Bargeld auf mein Konto einzahlen ? Und gibt es einen Mindestbetrag den man einzahlen muss ?

...zur Frage

Bafög landet auf Konto des Bruders, Geldwäsche?

Hallo,

ich bin seit fast 2 Wochen 18 Jahre alt geworden, wohne in Berlin, nicht mehr bei meinen Eltern aus schulischen Gründen. Ich bekomme Bafög, welches auf dem Konto meines Bruders landet, da mein Vater nicht wollte, dass ich mir ein Konto mache als ich unter 18 war. Nun bin ich, wie gesagt, 18 Jahre alt und wollte mir bei einer Bank ein Konto eröffnen. Hier der Dialog zwischen mir und dem Bank-Berater:

*BB = Bank-Berater

Ich: "Hallo, ich wollte ein Konto bei Ihnen eröffnen.."

BB: "Hallo, ja da ist in Ordnung, bräuchte Pass und Perso."

Ich gab Ihm mein Pass und meine Perso. Er scannt sie ein und macht Kopien.

BB: "Okay, folgen Sie mir bitte in mein Büro"

Ich folge Ihm.

BB: "Was haben Sie eigentlich vor mit dem Konto?"

Ich: "Ja, öhm.. im Internet bezahlen und mein BAföG in mein Konto einzahlen lassen."

BB: "Achso, okay. Auf welchem Konto landet das BAföG denn zurzeit?"

Ich: "Bei meinem Bruder."

BB: "Das ist Geldwäsche.."

Ich war schockiert und wusste nichts zu sagen. Warum ist das Geldwäsche? Hab ich was Schlechtes getan? Das wollte ich doch gar nicht... Ich konnte sogar nicht einmal schlafen, weil die Worte des BB mein Kopf zerissen haben. Könnt ihr da vielleicht etwas zu sagen? Hat der SB recht und ich mache unbewusst etwas "illegales"? Danke für eure Antworten im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?