Konto gegen Lastschriften sperren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sperren nicht, Du kannst aber jede Abbuchung problemlos zurückrufen.

Die Einzugsermächtigung musst Du bei der Krankenkasse widerrufen, dann darf die nicht mehr abbuchen

Und... keine Panik, krankenkassen sind zwar langsam, aber es geht meistens mit rechten Dingen zu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VersBerater
12.10.2011, 00:49

So ist es richtig. DH

0

Man kann Abbuchungen bei der Bank innerhalb von sechs Wochen widerrufen.

Hast Du der Versicherung überhaupt eine Einzugsermächtigung erteilt ? Wenn derjenige, der abbucht, nämlich keine Einzugsermächtigung von Dir besitzt, gilt diese Frist nicht, d.h. Du kannst die Rückbuchung auch noch später verlangen.

Die Bescheinigung ist laut Versicherung nicht angekommen. Entweder die Post hat geschlampt oder die lügen.

Welchen Grund sollte die Versicherung haben , Dich anzulügen ? Ich würde eher auf die Post tippen, da geht schon mal was verloren.

Schick einfach noch einmal eine Kopie der Immatrikulationsbescheinigung per Einschreiben, damit sollte sich das erledigen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Candlejack
12.10.2011, 11:35

Hast Du eine Ahnung, wie viele Versicherungen mir oder den Kunden in all den Jahren gesagt haben, dass nie was angekommen oder oder wäre und nach mächtigem Kampf dann doch einlenkten ? Letzter Fall erst paar Wochen alt: Versicherung (AM) meint, Kündigung kam zu spät. Konnte gar nicht sein. Plötzlich kam sie gar nicht, was ja nun auch nicht mehr sein konnte. Nachdem die Kundin das Handyporto per Fax im dritten (!) Beschwerdeschreiben nachwies, kam plötzlich die Bestätigung, die Versicherung würde wie beantragt enden. Es gibt billige Einschreiben, die nachweisen, dass der Brief eingeworfen wurde. Das empfehle ich meinen Kunden immer !

0

ja einzugsermächtigungen kannst du widerrufen, bereits getane abbuchungen in einem gewissen zeitraum rückkängig machen. Fax die I-Bescheinigung und behalt den sendebericht. Die Post verliert in den seltensten fällen einen brief, das ist taktik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
11.10.2011, 20:02

Die Post verliert in den seltensten fällen einen brief, das ist taktik.

Dein Vertrauen in die Deutsche Post in allen Ehren, aber da geht durchaus mal etwas verloren. Und die 'Taktik' der Versicherung verstehe ich nicht ganz, da es kein Problem sein solllte, noch einmal eine Bescheinigung (per Einschreiben) zu schicken bzw. wie Du vorgeschlagen hast, zu faxen.

0

Du kannst das Geld zurückbuchen lassen, wenn es per Lastschrift eingezogen wurde. Dann schickt dir die Versicherung möglicherweise eine Rechnung wegen der entstandenen Gebühren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst der Versicherung die Einzugsermächtigung entziehen und die Lastschriften jederzeit zurückgeben. Dein Konto sperren kannst Du nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?