Konto für Eltern

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Erst einmal hättest du niemendem (auch deinen Eltern nicht) dein Konto zur Verfügung stellen dürfen. Wenn nun auf diesem Konto, aus welchem Grund auch immer, ein Minussaldo entsteht, haftest du selbstverständlich dafür.

Ich versteh die Frage nicht ganz. Wenn Du ein Konto für deine Eltern eingerichtet hast bist Du noch Kontoinhaber, Deine Eltern lassen aber ihre Rechnungen über das Konto abbuchen. Wieso sollten dann Deine Eltern nicht bezahlen, wo Du das doch mit dem eingerichteten Konto übernimmst. Solange das Konto gedeckt ist, haben Sky und Congstar keinen Grund, zu pfänden. Wenn Deine Eltern aber das Konto überziehen, lös es auf!

franz3 28.06.2010, 10:25

Zusatz: für den Vertrag Deiner Eltern wirst Du nicht haften. Sie müssen Sky und Congstar dann anders zufrieden stellen.

0
DerHans 28.06.2010, 11:09
@franz3

Wenn das Konto überzogen wird, haftet selbstverständlich der Kontoinhaber.

0

der vertrag läuft auf den namen deiner eltern, jedoch nicht auf DEIN konto. lösche sämtliche einzugsermächtigungen und verweigere ihnen den zugang zum konto, für pfändungen können gläubiger nur auf das auf den namen deiner eltern laufende konto zurückgreifen

Ich finde es schon makaber. Wenn eine Bank Deinen Eltern das Girokonto auflöst, muss es ja ernsthafte finanzielle Probleme geben.

Das Deine Eltern fleißig weiter Verträge abschließen ist rücksichtlos. Allerdings sind die Vertragspartner (Sky, Congstar) verpfichtet eine Einverständniserklärung von Dir zu erhalten, da Du der Kontoinhaber bist.

DerHans 28.06.2010, 11:11

Wenn man, obwohl man zahlungsunfähig ist, trotzdem weiterhin Verträge abschließt, ist das Betrug. Wer dann einem Betrüger ein Konto zur Verfügung stellt, leistet Beihilfe und wird genau so bestraft.

0
Persitex 28.06.2010, 12:58
@DerHans

@Hans:
Das sehe ich mal wieder 100% genauso wie Du.
Zusatz: Die Eltern des Fragestellers gehören unter staatliche Betreuung, wenn sie ohne eine Pfennig in der Tasche ein Sky- Abo abschließen (!!!). Wer sparen muß, macht so etwas nicht.

0

Du solltest die Situation anders formulieren, dann kommst du von selbst drauf.

Du hast nicht ein Konto für deine Eltern eröffnet, was faktisch nicht möglich ist, sondern du hast ein Konto für dich eröffnet und es deinen Eltern überlassen.

Daraus ergibt sich: Selbstverständlich haftest du für das Konto!

Hallo, nein die können dein Konto nicht pfänden! Da du nicht für die Rechnungen verantwortlich bist! Du hast ja bei denen keinen vertrag abgeschlossen.

Wenn dieses Konto auf Deinen Namen läuft und Du erklärt hast, dass Du auf eigene Rechnung handelst, das Konto aber von Deinen Eltern genutzt wird, machst Du Dich strafbar, nach dem Geldwäschegesetz.

monja1995 28.06.2010, 10:15

Das Geldwäschegesetz greift erst ab bestimmten Beträgen, aber als Betrug ist das auf jeden Fall zu sehen

0
Sascher 28.06.2010, 10:20
@monja1995

Die Meldepflicht der Banken greift ab einem bestimmten Betrag, aber nicht die Straftat als solche, die beginnt mit der verschleierten Identität des Kontonutzers.

0
Sascher 28.06.2010, 10:28
@fragetierchen

Bei der Kontoeröffnung unterschreibt man einen "Wisch" auf dem steht, dass man das Konto auf eigene, oder eben fremde Rechnung eröffnet.

0

Es ist Dein Konto, also wird auch bei Dir gepfändet. Wie kann man nur so blauäugig sein, für andere Menschen ein Konto zu eröffnen und seinen guten Namen dafür herzugeben? koppschüttel
Das macht man nichtmal innerhalb der Familie, denn beim Geld hört die Freundschaft auf.
Du kannst versuchen, bei Sky und Congstar die Verträge zu stornieren, da Du als Kontoinhaber davon nichts wußtest.

fragetierchen 28.06.2010, 10:16

für die meisten (außer dir) ist die familie heilig und da unterstellt man nix böses. jeder würde sowas für familienmitglieder machen

0
Slater 28.06.2010, 10:19
@fragetierchen

Also ich wäre auch extrem vorsichtig. Man bewegt sich gerade was Bankgeschäfte angeht, auf einem dünnen Eis.

0
monja1995 28.06.2010, 10:35
@fragetierchen

@ fragetierchen - Du wirst es nicht glauben, aber auch mir ist die Familie heilig, nur irgendwo hört es einfach auf. Wenn innerhalb der Familie jemand Geld braucht, dann helfe ich wo ich kann, aber dass ich mich für die Familie strafbar mache, indem ich ein Konto auf meinen Namen eröffne, das ein anderes Familienmitglied nutzt, das geht zu weit.

0

Eigentlich kann dieser Vertrag gar nicht zustandekommen da Name und Bankdaten nicht identisch sind. Das Konto läuft doch unter deinem Namen und die Verträge schließen sie unter ihrem Namen ab....! lg

Ja ich denke schon. Lass es doch auf sie umschreiben falls das bei deiner Bank geht.

Hast Du Dienen Eltern eine Kontovollmacht eingeräumt? Dann haftest Du, denke ich.

zex1337 28.06.2010, 10:13

Nein, bevollmächtigt ist niemand. Nur ich.

0
ThomasBeh 28.06.2010, 10:15
@zex1337

Dann laß Dich beraten, inwiefern eine Duldung der Abbuchung einer Vollmacht gleichkommt.

0

Was möchtest Du wissen?