Konto eröffnen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man sollte sich eine Bank raussuchen, die erstens bei Dir vor Ort (oder seht nah) ist und gleichzeitig in dem Land, wo du wohnst, häufig vertreten ist.

Somit hast du den Berater nah bei Dir, kannst also schnell dort sein, wenn mal eine Unterschrift nötig ist. Auf der anderen Seite kannst du überall kostenlos abheben.

Ich bin zum Beispiel bei der Sparkasse Erlangen. Kann also Deutschlandweit bei allen Sparkassen kostenlos abheben und meine Geschäftsstelle ist etwa 3 km von mir weg. Meine Versicherungsvertreter ist mein Sparkassenberater und obwohl die Sparkasse Hauptsächlich die bayrische Versicherungskammer und Dekra vertritt, kann ich dort alle Versicherungen abschließen.

Was ich sagen möchte, ist, dass du nicht nur nach einem Geldinstitut suchen solltest, sondern auch schauen, was dir die Bank noch alles bieten kann, außer Giro- und Sparkonten

Nimm eine Bank, die in deiner Nähe ist. Du kannst jederzeit wechseln.

Was ist dir denn sonst wichtig?

Legst du z. B. Wert auf persönliche Beratung und den Kontakt in einer Filiale, oder möchtest du alles online erledigen? Wenn es eine Filialbank sein soll, wäre eine regionale Eingrenzung hilfreich, weil die meisten Filialbanken nur ein regional begrenztes Geschäftsgebiet haben.

Weitere Punkte sind z. B.: Welche Geldautomaten willst du kostenlos nutzen können? Ist dir eine unbegrenzte Anzahl kostenloser Auszahlungen wichtig? Oder wie sieht es mit Bareinzahlungen aus? Die sind bei Direktbanken ohne Filialen teilweise schwierig.

Und warum sollte eine Bank jemanden, der nichts bezahlen will, als Kunden wollen? Was würdest Du im Gegenzug anbieten wollen?

Nur von Personennummern kann die Bank nicht (über)leben, dafür braucht sie Einnahmen. Gruss

Was möchtest Du wissen?