Bieten neben der Sparkasse auch andere Banken Konten für Flüchtlinge an?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gestern hat das Bundeskabinett beschlossen, die EU-Richtlinie umzusetzen, dass JEDEM ein Konto zusteht. Die bisherige freiwillige Selbstverpflichtung haben die Banken bisher leider nicht eingehalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NIGHTHALKER
29.10.2015, 19:17

Also zum Jetzigen Stand sind die Banken noch die einzigen? Oder zumindest die ersten die das Angeboten haben?

0

Erst heute Morgen stand in der Zeitung, dass jetzt alle Banken verpflichtet werden, Konten für Menschen ohne festen Wohnsitz (auch Asylanten) auszustellen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
29.10.2015, 22:13

Bis es zu einem Rechtsanspruch kommt wird es mindestens noch bis Mitte 2016 dauern.

Wahrscheinlich werden die meisten Banken sich trotzdem mit fadenscheinigen Gründen weigern.

1

Fast alle Banken eröffnen Konten für Flüchtlinge, sofern Sie das gesetzlich dürfen. Da viele Flüchtlinge aber keine Papiere haben, sind Banken gesetzlich verpflichtet Kontoeröffnungen abzulehen. Ohne gültigen Pass ist keine Eröffnung möglich ( Gesetz! keine Bankinterne Vorschrift) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laut meiner Netzrecherche kann die BaFin die Banken zur Bewilligung einer Kontoeröffnung zwingen. Wir haben einer Flüchtlingsfamilie aus dem Kindergarten meiner Enkelin auch bei der Kontoeröffnung geholfen, da hat der Sparkassenberater dies ebenfalls angesprochen.

Quellen:

bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Meldung/2015/meldung_150909_uebergangsregelung_legitimationsdokumente.html

girokontovergleich.jetzt/fluechtlinge-und-auslaender/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?