Kontaktsperre sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie wär´s mit einer seriösen Familienberatung? So richtig professionell und nicht Kluxkluxclan? - Kontentrennung wäre sicherlich klug, aber für das Kind würde ich monatlich überweisen: das macht sich allein schon vor dem Jugendamt undsoweiter gut. So kann sie später nicht behaupten, Du hättest die Familie verlassen, um Dich vor dem Unterhalt zu drücken. Für sie selber würde ich noch nichts überweisen, weil sonst diese freiwillige Zahlung Dir als "festgeschriebene Summe" für den zukünftigen Unterhalt interpretiert werden könne. - Erst einmal ausziehen, Dir ein eigenes Konto zulegen, dort Deinen Lohn drauf überweisen, dem Kind davon pünktlich den Unterhaltsbetrag überweisen..., und dann erst einmal abwarten, was "Mädchen" macht.

Georgejung 09.07.2011, 07:33

Sie will keine bratung dafür zu Spat meint sie

0

Kontacktsperre heisst das du sie nicht mehr siehst, aber da ihr ein gemeinsames Kind habt wird das nicht gehn , das Wohl des Kindes geht vor. Lass ihr erst mal Ruhe ich rate dir kein bedrängen .Unterhalt für das Kind wirst du zahlen müssen wen sie am arbeiten ist dan brauchst du für sie nicht zahlen oder nur einen geringen teil , wünsch dir das alles noch ins lot kommt

Vielleicht ist deine Partnerin ja doch nicht so mit deiner Nachtarbeit klargekommen wie du denkst.

Nachtarbeit kann auch ein Beziehungskiller sein.

Das Geld würde ich ihr auch nicht gleich sperren. Seit ihr verheiratet ? Dann steht ihr Trennungsunterhalt zu, wenn es länger andauert. Und für das gemeinsame KInd bist du sowieso Unterhaltspflichtig.

Lass ihr mal ein paar Tage zeit um nachzudenken. Vielleicht hilft ja auch eine Partnerberatung.

Was möchtest Du wissen?