Kontaktsperre beim gemeinsamen kind?

6 Antworten

Du hast ein Anrecht auf Besuche von deinem Kind. Überlege dir, wie du es einrichten kannst. Vielleicht holst du deinen Sohn alle 2 Wochen zu dir? Ich weiß nicht ob das bei so kleinen Kindern schon möglich ist. Bei älteren Kindern ist das oft so vereinbart. Alle 2 Wochen bei Papa ein Wochenende. Natürlich nur, wenn du einen ständigen Kontakt aufbauen willst. Wenn du alles abschließen willst, dann bleibst du zahlender Vater.

Auf keinen Fall ist es egoistisch, wenn du dich nach deinem Kind erkundigst.

wieso sollte es egoistisch sein wenn du dich nach dem Wohlbefinden des Kindes erkundigst? Du bist doch der Vater des Kindes also hast du Anspruch darauf zu wissen wie es dem Kind geht.

Wenn Du Dich bis dahin NICHT erkundigst?-Ja, egoistisch und unverantwortlich! Kann das Kind ja nichts für!

Kuscheln mit der Ex erlaubt? Trotz neuem Partner

Hallo.

Da ich nicht wirklich weiß, wie ich mich am Richtigsten verhalten soll, wende ich mich nun an euch. Meine Nochfrau (wir haben ein gemeinsames Kind) und ich lassen uns scheiden. Es ist aber immer wieder so, dass wir ohne den anderen nicht können. Damit habe ich mich abgefunden. Nun hatten wir 3 Monate Kontaktsperre, auch weil sie einen Partner hat.

Das Problem ist nun, dass wir uns getroffen haben, weil wir echt nicht wussten, was wir machen sollen, haben wir uns bei mir getroffen. Nun hatten ich Kuschelbedürfnis und sie ist auch darauf eingegangen, sprich, wir lagen auf der Couch, nunja und auch am Bauch kraulen war Standard. Da ich aber Klarheit wollte, weil ich denke, dass es nicht okay ist, habe ich sie gefragt, ob ihr Freund das denn weiß. Denn ich kann mir kaum vorstellen, dass der Freund so etwas akzeptieren wird. Sie sagt zu mir, solange nichts weiter läuft, ist es für ihn okay. Aber ganz will ich das nicht glauben. Erstens würde sie das bei ihrem Freund nie im Leben akzeptieren, zweitens bin ich ihre längste Beziehung, drittens der Ex und letztens haben wir ein gemeinsames Kind und auch, dass ihr Freund bissl weit weg wohnt. Nur wie soll ich mich weiter verhalten? Gibt es wirklich solche Partner, die so etwas akzeptieren? Irgendwie finde ich das faul, denn normalerweise auf Anhieb tut man das seinem Partner nicht an oder wie seht ihr das?

Wie ist ihr Verhalten zu deuten. Sie regt sich auch ständig auf, dass ich mich danach immer mit anderen Frauen treffen und das sind nicht bloße Ausraster sondern schon Eifersucht, obwohl sie einen Freund hat? Und nun will sie sich mehrfach treffen, sie meint, wegen unserem Kind zuliebe, aber das glaube ich nicht so wirklich. Sie ruft ja auch ständig an, angeblich weiß ihr Freund Bescheid. Ich habe sie auch gefragt, was denn wäre, wenn "es" passiert, wie "er" darauf reagiert. Sie meinte nur, dass er nichts Böses machen würde (Gewalt usw.) Also die ganze Sache ist mir schon ein Rätsel.

...zur Frage

Hat ein Kind ein Recht auf sein eigenes Zimmer bei dem Elternteil, wo das Kind nur Besuchsrecht hat?

Was machen, wenn ein Kind den Umgang verweigert weil es kein eigenes Zimmer bei dem Umgangsberechtigten Elternteil hat? Gerade durch den niedrigen Selbstbehalt von 1080€ und den darin enthaltenen Wohnkosten von 380€ kann man sich nicht wirklich eine Wohnung mit Kinderzimmer leisten. Eigentlich reicht das Geld gerade mal für eine 1-Zimmer Wohnung. Wenn man da jetzt für 3 Wochen in den Ferien, aber auch sonst gemeinsam schlafen muss, kommen doch so ein paar Probleme auf. Ein Problem ist, wenn das Kind so bis 10 Jahre ist und früh ins Bett muss. Dann muss der Erwachsene sich im Zimmer so ruhig verhalten, dass das Kind auch schlafen kann. Selbst fernsehen mit Kopfhörern kann da durch das helle Licht sehr störend sein. Wenn das Kind dann im pubertären Alter ist und eine Tochter dann mit dem Vater in einem Zimmer schlafen soll, kann es auch zu Umgangsschwierigkeiten kommen. Oder wenn das Kind dann den eigenen Partner mitbringen möchte, kann ich mir das auch sehr problematisch vorstellen. Wenn aus diesen Problemen ein Umgangsproblem wird, das die Kinder dann nicht mehr den Umgang wahrnehmen wollen, ist das für mich ein Problem mit dem Kindeswohl und der Gleichberechtigung für das Kind und die Eltern. Kindeswohlgefährdung, weil die die Bindung zwischen Elternteil und Kind gestört wird. Gleichberechtigungsproblem, weil das Kind nicht die gleichen Rechte auf ein eigenes Zimmer (ohne Eltern) bei beiden Eltern haben kann. Gleichberechtigungsproblem, weil nicht beiden Eltern das gleiche Recht gegeben wird, dem Kind ein eigenes Zimmer zur Verfügung stellen zu können (bei gleichem Einkommen), da der eine Elternteil schon 20% vom Unterhalt für das Zimmer des Kindes beim anderen Elternteil bezahlt und dann aber noch für ein eigenes Zimmer bei sich selber, für das Kind auch voll bezahlen muss und nichts vom anderen Elternteil bekommt.

...zur Frage

Sterilisation mit 23 - gibt es Ärzte die das machen?

Hallo. Für mich stand eigentlich schon immer fest, dass ich keine Kinder haben möchte. Ich bin nicht der Mensch der Kinder total süss findet, eher nerven sie mich. Vom Geschrei bekomme ich meist Kopfschmerzen. Meine Mutter arbeitet im Kindergarten, deshalb war ich schon des öfteren in deren Nähe und musste mich auch ab und an mal um sie kümmern und jedes Mal merke ich aufs Neue dass das nichts für mich ist. Ich weiss nicht was ich mit ihnen reden soll, deren Gesprächsthemen nerven mich. Ich weiss dass ich, wenn ich Mutter wäre nur das Nötigste tun würde und einem Kind niemals das geben könnte was es eigentlich braucht. Sei das jetzt in finanzieller Hinsicht aber auch in der emotionalen Hinsicht. Das Kind würde einfach merken dass ich es nicht will. Und alleine die Vorstellung einer Schwangerschaft und Geburt ist für mich extrem schlimm. Natürlich gibt es einige Verhütungsmittel, allerdings sind die mir nicht endgültig genug und schützen auch nicht zu 100%. Und bevor ich entweder abtreibe oder am Ende gar nicht erst bemerke dass ich schwanger bin möchte ich das Problem endgültig lösen. Dies geht nur mit einer Sterilisation. Ich würde mir, wenn nötig, auch psychologisch bescheinigen lassen dass der Eingriff in Ordnung ist und ich mir der Folgen absolut im Klaren bin, allerdings gibt es keine Ärzte die das an so jungen Menschen durchführen. Jedenfalls hab ich bisher keinen gefunden. Habt ihr vielleicht einen Tipp für mich um diesen Eingriff dennoch zu bekommen? Ist es im Ausland möglich oder gibt es Ärzte ausserhalb Bayerns die das nicht so konservativ sehen?

Es ist schliesslich meine Entscheidung und ich muss damit leben.

...zur Frage

Nach wievielten Jahren trennen sich statistisch die meisten Paare?

Nach der Hochzeit? Nach dem ersten Kind? Nach dem zweiten Kind? Und nach wievielten Jahren? Warum trennen sich soviel nach Hochzeit und Kindern?

...zur Frage

Gemeinsames kind der ex Frau wird bevorzugt.. Bitte um hilfe...

Hallo,

Ich habe ein Heises Problem...und weiß einfach nicht weiter.... Das gemeinsame Kind von meinem Mann und seiner ex Frau wird immer bevorzugt(4 Jahre alt) und unser Sohn (8 Monate alt) wird Links liegen gelassen.

Ich komme nicht klar damit...

Mal ein paar beispiele:

Mein Mann fährt ca 3 bis 4 mal die Woche zu seinem anderen Sohn, jedesmal wenn er hin fährt kauft er ihm IMMER irgendwas, gestern war es eine Eisenbahn und ein autoparkplatz und heute waren es Anziehsachen und wieder Lehospielzeug, was nicht sehr billig ist... Und es ist jedesmal so, es kommt mir vor als würde er probieren das Kind materiell zu kaufen... Alles was das Kind sich wünscht bekommt er das am nächsten Tag... Sage ich aber ach schatz unser Sohn braucht wieder ein paar neue Anziehsachen, da er schnell wächst, sagt er: ja schatz dann kannst du ja morgen einkaufen gehen, er kommt nicht auf die Idee unserem Baby mal eine Rassel oder sowas mitzubringen, aber ständig sehe ich Sachen für das andere Kind, unseres wird in allem vernachlässigt... Wennn wir unterwegs sind und sein Kind anruft und fragt ob er kommt, lässt er mich und unser kleines stehen und geht dahin...

Wieso bevorzugt er sein anderes Kind so? Und liebt er unseren nicht? Ich bin so traurig, weil es mir wrh tut... Für unser Baby hat er keine Zeit wegen seiner Arbeit, aber für seinen anderen Sohn findet er immer Zeit....

Mit ihm reden bringt nichts, er sagt ich gönne es Ohm nicht, wenn er seinem anderen Sohn eine Freude macht... Wieso tut er sowas????

Bitte um schnelle hilfe

...zur Frage

Kompliziert.Bei Freundin melden oder nicht?

Ich habe ein Kind (8Monate) zusammen mit meiner Freundin. Wir wohnen getrennt und Ich arbeite vorwiegend im Nachtdienst. Wohnung haben wir getrennt und wir wohnen 15km auseinander. Thema zusammen ziehen wird immer ausgewichen. Vor paar Tagen bin ich dann wieder an meinen freien Tagen zu ihr gefahren.Hatte allerdings vorher zuhause ausgeschlafen,weil ich generell wusste bei ihr wird nix mit schlafen durch Geschrei vom kleinen.Hatte 7 Tage ND hinter mir und war totmüde. Wurde natürlich dafür erstmal angepflaumt,das ich erst vorbei komme,wenn der Tag rum ist.OK.Habe mich sofort um den Kleinen gekümmert. Ihr auch einen schönen Abend bereitet und für Sie gekocht. Im Bett lief wieder mal nix. Am nächsten Morgen wollte Sie einkaufen und ich sollte auf den kleinen aufpassen.Aufgrund meiner Erkältung bin ich nur kurz aufgestanden und habe mir ein Brötchen geholt und bin ins Bett gegangen.Sie hatte schon gefrühstückt. Im Schlafzimmer habe ich gewartet,das Sie mir den Kleinen bringt.Fehlanzeige. Sie nahm ihn und war fort. Später eine SMS."Mach dann nach Hause und vielen Dank fürs aufpassen." Ich hatte ihr erläutert das ich krank bin und musste zudem auch eieder in Nachtdienst am Abend.Als Antwort kam nur ich war auch krank.Mach dich Heim. Das tat ich dann auch und seither (3 Tage) ist Funkstille am Telefon.Das hatte ich mit ihr die ganzen 3 Jahre nie. Doch wie ich auch nachdenke war ich immer der Kriecher gewesen und habe mich teilweise für Dinge entschuldigt,woran ich kaum Schuld getragen habe.Ich hatte mich verbogen für Sie.Seit dem Kind,hatte Sie sich auch nie entschuldigt und hat für alles den kleinen vorgeschoben. Meine Chancen das Sie sich meldet werte ich auf null aus,daSie immer gesagt hat ich renn keinen mehr hinterher. Wird Sie das denn wirklich nicht tun? Soll ich mich melden und entschuldigen und mich wieder kleiner machen? Wird Sie sich melden,wenn Sie mich liebt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?