kontaktlos leben.wie gefährlich ist das auf dauer?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

ich habe nicht die Postings der anderen gelesen.. aber auch ich sage Dir, dass man heute weiss, dass Arbeitslosigkeit krank macht auf Dauer. Es gibt Studien die das belegen. Dass Leute in der Isolation Krankheiten entwickeln, die sie sonst nicht bekommen hätten. Wenn dann massive Einsamkeit und unterschwellig Depressionen dazu kommen, verändert das den Menschen. Ausserdem besteht generell bei Inhalts- oder Sinnlosigkeit die Gefahr, Süchten zu verfallen.. (Alkohol, Spielsucht usw.) Die meisten Leute sind für ein Eremitenleben nicht geeignet und entwickeln daraus erhebliche Verhaltensstörungen sowie psychische Störungen, die fatale Folgen nach sich ziehen können. All da liest sich leicht und man kann über sie diskutieren und sie verharmlosen. Wenn man das aber alles mal erlebt hat, dann weiss man wie bedeutsam all das ist und wie wertvoll Gesundheit ist, seelisch wie körperlich. Dass Gesundheit das höchste Gut ist und dass wir alle diese Gesundheit auf allen Ebenen immer wieder neu herstellen müssen durch eine aktive bewusste gesunde Lebensweise. Eine Lebensweise mit der man aber ständig nur misewirtschaftet auf verschiedenen Ebenen muss daher vermieden werden, weil jegliches Tun Konsequenzen nach sich zieht, die viell. nie wieder zu kidden sein werden.

noch einen Satz zu den Konsequenzen: Damit sind auch Konsequenzen gemeint, die man zunächst garnicht wahrnimmt oder bemerkt, die sich aber im Laufe der Jahre sehr wohl innen wie auch außen sichtbar manifestieren.

0

Ziemlich gefährlich. Vor allem wenn man dann zu viel im Internet ist. Ich habe dazu neulich ein langes Gespräch mit einer Online-Bekannten geführt, der es genauso geht. Sie bekommt Depressionen und dann gerät man in einen Teufelskreis, in dem alles immer schlimmer wird. Du musst auf jeden Fall raus! Und sei es erst mal nur zum Spazierengehen. Dann suche dir dringend einen Job, und wenn es ein blöder ist, besser als nichts!!!

Das ist nicht gefährlich. Aber du musst damit rechnen, dass du auf die Dauer verschroben und eigenbrödlerisch wirst. Andere Menschen, engere soziale Kontakte sind immer auch ein gutes Korrektiv zum Selbstbild. Und wenn du nicht glücklich mit dem Zustand bist, solltest du ihn schnell ändern. Such dir ein Hobby, einen Verein - du wirst schnell Anschluss finden.

ich denke, dass sowas auf dauer ZIEMLICH gefährlich ist. dass es einem dabei nicht gut geht, ist ja das eine. viel schlimmer finde ich es aber, wenn menschen durch ihr einsames leben allmählich derart "wunderlich" werden, dass auch die chancen, neue kontakte zu finden, immer geringer werden.

Also ich hab schon so ne ähnliche Phase gehabt..man verarmt sozial, kann sich selbst nicht ausstehen und bekommt im schlimmsten Falle Depressionen...auf Dauer ist es meiner Meinung nacht schon gefährlich

Das ist individuell verschieden, es kommt stark auf die sensibilität und leidensfähigkeit einer Person drauf an. Manche vertragen es besser und länger alleine zu sein, andere schlechter. Auf lange sicht verkürzt aber Einsamkeit nachgewiesenerweise die Lebensdauer und verschlechtert die Lebensqualität! Es gibt immer Hochs und tiefs. Aus meiner Persönlcihen Erfahrung, kann ich Dir sagen ,dass Personen kommen und gehen! Man, muß immer auch eihn wenig selber aktiv werden!

also ich kann nur von mir reden wenn ich so alleine wäre würde ich damit nicht klar kommen ich brauch imme rleute um mich rum auch wenn ich mal meine ruhe habe will ich das meine freundin bei mir ist oder meine katze hehe aber ohne konntakt würde ich nich leben können

Sehr gefährlich, dem solltest du dringend entgegen wirken, geh in Sozialvereine, wie z.B. die Tafel und helfe dort mit, das reisst dich aus der Lethargie und knüpft neue Kontakte.

Das kannst du nicht lange durchhalten! Findest du nicht irgendeine Beschäftigung, die dir gleichzeitig nette Kontakte verschafft? In Schulen und Kitas werden z.B. Lesepaten gesucht, die den Kindern 1-2 x pro Woche vorlesen. Diese Paten bilden ein Team. Oder du könntest bei einer Tafel mithelfen beim Verteilen, und so Leute kennenlernen, die auch in schwieriger Lage sind, da kann man sich gegenseitig helfen und austauschen.
Du musst jedenfalls aktiv rausgehen und was suchen, von selbst kommt nichts/niemand zu dir.

Gefährlich könnte es werden, wenn du dich immer mehr zurückziehst und den festen Boden der Realität unter deinen Füßen zu verlieren beginnst. Auch "Mondgeister" müssen sich immer mal erden ;)

Mondgeist, bitte guck auch in meinen Kommentar zu jobul und was du dann gesagt hast.

0

>>> Auch "Mondgeister" müssen sich immer mal erden ;) <<<

ein wahrhaft weiser Satz. :-)

0

naja merkst du ja selber wenn du mal raus gehst. so lange wie du sprechen kannst und nicht angst vor den blicken anderer leute hast ist es ok. probier trotzdem irgendwie leute kennen zu lernen, mach nen VHS kurs oder setz dich in ein cafe-ein backshop, geh in den park, such dir irgendnen job so flyer verteilern (kijiji.de) gefährlich wird es irgenwann, weil du einfach verlernst, mit menschen umzugehen!

Wo bist du gerade?Irre ich mich,oder bist du im Internet?Also hast du doch Kontakte,die aber leider mit der Zeit auch sehr einsam machen.Ich gehe viel raus (in den Wald,ins Einkaufszentrum...)um Menschen um mich zu haben.Das kostet nichts und du kannst überall Kontakte knüpfen.Gruß Sabine

naja inetkontakte hab ich eigentlich auch keine darum schreib ich ja auch sehr viel in so foren wie hier wo halt antworten kommen...

unter kontakte versteh ich aber mindestesn private chatkontakte und das regelmäsig und nicht nur einseitig und die fehlen mir auch

0

junge. du fragst hier ja immer noch genau die gleichen sachen wie vor ewigkeiten. tust mir echt leid.

vieleicht findest du irgendwo sowas wie ne art selbsthilfegruppe von leuten, denen es ähnlich geht.

da kriegt man dann leichter anschluß. zum einen weil man sich nicht verstellen muß und zu seinen fehlern stehen kann, da die anderen ja die gleichen haben. zum anderen fühlt man sich halt besser, wenn man sieht dass es leute gibt, denen es ähnlich geht.

hast mal an ne verhaltenstherapie gedacht? vieleich kann man bei deiner kontaktaufnahme, das eine oder andere mit nem bißchen anleitung von außen optimieren.

ich wünsch dir jedenfalls alles gute.

Ist dir eigentlich klar, dass du immer nur rumheulst, obwohl man dir schon vor knapp einem Jahr gesagt hat, was du machen sollst?

Wenn du zu blöd oder zu faul bist, die Dinge in die Hand zu nehmen, kann dir keiner helfen.

Dieses ewige Rumheulen geht einem aber ehrlich gesagt langsam auf den Sack.

Als Beweis:

Kann der Mensch ohne soziale Kontakte (über)leben?

GESTELLT IM MÄRZ 2009!!!!

Und seit dem immer und immer und immer wieder.

tja liegt ev daran dass das problem riesen groß ist und nicht so leicht behoben werden kann?nur so ein gedanke...

0
@luegfix

@luegfix: Mensch, jetzt sei doch nicht so fies. Sorry, aber du merkst doch, dass Mondgeist offenbar verzweifelt ist, und dass das kein Joke hier von ihm ist. Mondgeist: bitte such dir eine Therapie!

0
@FrauSchmidt

ne ist alles nur aber kein joke.wer mir net glauben sollte gibt pech mit den frauen bei google ein das war immer ich...

0
@FrauSchmidt

ja. aber stimmt schon irgendwo:

die gleichen tipps die er jetzt hier bekommt hat er alle schon vor nem jahr in zehnfacher ausfertigung bekommen.

0
@FrauSchmidt

@FrauSchmidt: hast du eine Ahnung, wie oft ihm in den letzten 1,5 Jahren schon geraten worden ist, eine Therapie zu machen? Oder welche Lösungswege er beschreiten soll?

Das ist ein Mitleidsjunkie und niemand, der sein Problem wirklich lösen will. Bei den ganzen Antworten, die mittlerweile auf das Konto von Colonel Plärr gehen, waren sicherlich mehrere Dutzend (wenn nicht sogar weitaus mehr) Antworten dabei, die seine Probleme beseitigen können.

Aber macht er davon etwas?

Anscheinend nicht. Er geht nur immer wieder in Foren, bittet um Ratschläge, macht aber nichts. Hauptsache Aufmerksamkeit bekommen. Und das nervt.

Jeder Depp kann anhand der Vielzahl von Antworten, die er mittlerweile bekommen hat, sein Leben auf die Reihe kriegen, aber Mondgeist hat dazu wohl nicht die geringste Lust.

Wie bei Kleinkindern ist plärren witziger als handeln.

0
@luegfix

Da gibt's sogar direkt eine Krankheit (mir fällt leider der Name nicht mehr ein, ist schon so lange her), die genau so ein Verhalten bewirkt: Aufmerksamkeit durch Mitleid, egal mit welchen Mitteln. Für solche Menschen ist sogar Lügen eine absolut legitime Sache... heftig.

0

Schule, Hobbys arbeit und nicht zuhause rumsitzen und auf das wunder warten

www.geocaching.de macht irre spaß und du lernst leute kennen! viel erfolg!!

Was möchtest Du wissen?