Kontaktlinsen tragen bloß wie?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Als erstes: Geh zum Optiker, stell ihm deine Fragen, und er wird sie dir bestimmt beantworten. Vielleicht könnt ihr mit Probelinsen üben.

Ich habe meinen Termin vor 3 Wochen gemacht, und hatte genau dieselben bedenken.
Ich hatte sie leider auch nicht zu unrecht. Ich habe direkt meine Linsen angepasst (45€ + 25€ für die Linse), und sie kamen nach einer Woche an.
Beim ersten Übungstermin damit, brauchte der Optiker 45 Minuten um mir eine Linse einzusetzen. Es wirkte relativ hoffnungslos, da ich sehr empfindliche Augen habe.
Außerdem fand ich, dass es sich viel schlimmer anfühlte als ich dachte (wahrscheinlich normal, so schlimm ist es dann aber gar nicht)
Ich wollte es jedoch durchziehen, und gab nicht auf. Am Ende habe ich vier Übungstermine (6 Stunden insgesamt) gebraucht, um die Kontaktlinsen rein-, und wieder rauszukriegen.

Jetzt habe ich meine Linsen, und ich kann dir nur folgendes sagen:

- es tut nicht weh, sie einzusetzen,  
es kann sich höchstens unangenehm anfühlen. (Ich finde es mittlerweile ehrlich gesagt angenehm)

- auch wenn es hoffnungslos scheint, man kann es schaffen. Man muss nur üben, üben, üben.

-folgendes könnte wichtig sein (hat mir geholfen):
      -wenn man die Linse voll mit
       der Flüssigkeit füllt, fühlt sich
       das Einsetzen angenehmer an
      -Auge gut offen halten, und beim
       einsetzten nochmal ein Stück
       weiten
      -auch wenn man denkt man ist
       schon weit genug am Auge,
       weiter durchdrücken, bis man es
       durch die Linse fühlt (vor allem
       mit einer großen Menge an  
       Flüssigkeit nicht unangenehm)

Hoffe das hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
IchSucheHierRat 06.03.2016, 00:29

Danke, freut mich dass ich dir helfen konnte.
Ich will nochmal erwähnen, dass alle es theoretisch schaffen können Kontaktlinsen zu tragen. Auch Sonderfälle, wie ich, bei denen es zuerst so schien, als würden sie die Kontaktlinsen nie ins Auge kriegen, können es mit einigen Übungsstunden beim Optiker schaffen. Man gewöhnt sich unerwartet schnell daran.
Also nicht die Hoffnung aufgeben, wenn es bei den ersten 2/3 Terminen  gar nicht klappt.
Mit viel Zeit und Hilfe vom Optiker klappt es.

Viel Erfolg.

0

Fang am besten mit Tageslinsen an, die sind nicht teuer und du kannst ersmal eine zeitlang testen ob das überhaupt etwas für dich ist.

Bei der Technik zum Einlegen und Herausnehmen entwickelt jeder mit der Zeit seine eigene Vorliebe, aber prinzipiell halten sich alle ungefähr an das was in diesem Video gezeigt wird - Beim Herausnehmen würde ich empfehlen mutig direkt auf Zeigefinger und Daumen zu gucken (so wie sie es im Video ab 1:13, nicht wie direkt davor tut), sonst erwischst du die Linse nicht - Und dann einfach so tun als wolltest du das Auge "pitschen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich trage seit Jahren welche. Die Krankenkasse zahlt nichts dazu, angepasst werden sie beim Optiker. Du kannst dort erstmal Probelinsen bekommen, um auszuprobieren ob du sie verträgst. Jedes mal wenn du dort eine neue Reinigungslösung kaufst, bekommst du einen neuen Behälter zum aufbewahren dazu.
Es gibt auch ne Hilfe zum Linsen einsetzen. Die habe ich aber noch nicht verwendet.
Wichtig: Trage im Schwimmbad nur Tageslinsen, wegen der Infektionsgefahr musst du sie anschließend wegwerfen.
Nimm unterwegs immer etwas Linsenreinigung mit, falls sie dich doch stören und du sie rausnehmen willst. Oder falls eine rausfällt.
Wechsel den Behälter für die Linsen Regelmäßig.
Wasche dir gründlich die Hände, bevor du die Linsen einsetzt/rausholst.
Trage sie nicht den ganzen Tag.
Setzte keine Beschädigten Linsen ein. (Jedesmal vorher anschauen)
Ich trage seit Jahren welche und hatte noch nie Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HermineEvans 28.02.2016, 14:11

Damit sie richtig angepasst sind, solltest du aber eigentlich um Augenarzt und ab einer bestimmten Sehschwäche zahlt dann auch die Krankenkasse.

Und für das Schwimmbad braucht man nicht unbedingt Tageslinsen. Für das Schwimmen brauchst du eh eine Schwimmbrille und dann kommt auch kein Wasser ins Auge.

0

Also:

1. Da geht nichts schief! Um Kontaktlinsen zu bekommen, gehst du am besten zum Augenarzt, weil du von dem perfekt auf dein Auge angepasste Linsen bekommst. Und beim ersten mal einsetzen ist auch eine Arzthelferin dabei, die dir zeigt, wie du die Linse einsetzt.

2. Das Rausmachen ist gar kein Problem! Du musst ja eigentlich noch nicht mal ins Auge fassen, sondern kannst einfach deine Lider zusammenschieben und so die Linse rausnehmen. Aber das zeigt dir auch der Augenarzt.

3. Jep, die Krankenkasse übernimmt einen Teil, aber nur ab einer bestimmten Sehschwäche.

4. Eigentlich nicht. Beim Optiker kaufst du dir eine spezielle Flüssigkeit und einen kleinen "Behälter", da kommen dann die Linsen immer rein...

Geh am besten einfach mal zu einem Augenarzt, der erklärt dir dann alles noch einmal genauer!

Ich hoffe, ich konnte dir helfen!
xoxo, Laura

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

krankenkasse zahlt erst ab 5-8 dioprien also wenn du sehr schlecht siehst dein optiker erklärt dir alles ganz genau es ist echt nicht schwer und man gewöhnt sich total schnell kann ich nur empfehlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Optiker wird dir alles ausführlich erklären. Brauchst dir nicht den Kopf zu zerbrechen, es ist einfacher als du glaubst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kontaktlinsen sind einfach zum anwenden, man spürt sie nicht und sieht trotzdem scharf. Das mit der Krankenkasse weiß ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?