Kontaktlinsen in Süd-/Zentralamerika

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, ich war monatelang in Süd- und Mittelamerika als Backpackerin unterwegs und habe immer die Kontaktlinsen getragen. Ich verwende die 14-Tageslinsen von Acuvue, entferne sie in der Nacht und werfe sie dann nach 2 Wochen weg. Zur Reinigung kommt ein all-in-one Mittel zum Einsatz, Brille hatte ich natürlich auch immer dabei, eine gute Sonnenbrille ebenfalls (nicht optisch) und bin bestens gefahren. Obwohl ich teilweise auch im Dschungel und z.B. Amazonas unterwegs war und keine Möglichkeit zum Waschen hatte, gab es nie Probleme. Die Brille habe ich fast nie verwendet, denn man schwitzt oft und dann ist sie lästig - das ist halt meine Sicht der Dinge. Im Übrigen denke ich auch, dass wir Europäer schon superängstlich in Bezug auf Sauberkeit sind und die Vorstellungen von Südamerika z.B. übertrieben sind - die haben alles, natürlich in den Städten, auch Optiker und im schlimmsten Falle sogar Ärzte (viel billiger als bei uns, so habe ich z.B. in einer Provinzstadt in Argentinien für die Untersuchung beim Facharzt f. Orthopädie nach einem Armbruch Euro 20,-- bezahlt!) Mut, Zuversicht und Fröhlichkeit, das wünsche ich Dir -----Heidi

Hanuta94 10.07.2014, 00:12

nach der Reise kann ich die Beschreibung hier nur voll und ganz bestätigen :)

0

hi, der letzte schreiber "würde" nur eine brille mitnehmen usw. sind möglicherweise selbst keine fehlsichtigen, denn dann wüssten sie, daß brille nicht optimal ist wenn man sich schon an linsen gewöhnt hat und das liebt. oye - ich bin seit 30 jahren (mit dem übrigens "back"pack!!!! kommt von am rücken tragen, nicht von tasche!) unterwegs und auch solange linsenträgerin. ich war früher noch mit jahres!linsen im dschungel, da hatte ich noch nicht mal einen desinfektionsspray in handtaschengröße(gibts bei schlecker) mit, sondern nur seife und wasser und alles hat wunderbar funktioniert. übrigens speichel ist sogut wie keimfrei und finger abschlecken vor dem handling funktioniert auch noch im notfall!... also wirklich. natürlich auch wie ich auf sicherheit unterwegs sein bitte und daher (falls es doch entzündung geben sollte) mit den ersatzbrillen unterwegs sein (opt.sonnenbrillo fielmann 29,90). vom wetter her alles easy. sonnenbrillen nichtoptische trage ich sowieso täglich und immer, die braucht man auch ohne linsenträger zu sein. aber die luftfeuchtigkeit ist angenehm und ich hatte nie klimabedingte probleme!! die reinigungsmittel solltest du schon selbst mithaben da du weißt welches du verträgst, jedoch gibt es mittlerweile wie überall a.d. welt auch dort optiker wo man alles bekommt (in den städten eh klar). also in diesem sinne. laß dich nicht aus der bequemen linsenträgerecke vertreiben - alles easy - no hay problema! viel spaß a.d. reise u. lg aus wien, t.

Gerade auch wegen der hygienischen Bedingungen würde ich keine Jahres- oder Monatslinsen nehmen (also generell Linsen, die du reinigen / aufbewahren musst). Ich plädiere für Tageslinsen, aber eben nur, wenn du auch die Möglichkeit hast, dir die Hände zu waschen und sie dann aufzusetzen. Ansonsten würde ich die Brille nehmen. Also nimm doch einfach eine Packung Tageslinsen mit und wenn es passt mit den hygienischen Umständen, nimmst du sie halt und sonst nicht. Sonnenbrille kannst du ja dann über den Linsen tragen.

Ich glaube in solchen Gebieten eignen sich Brillen besser als Kontaktlinsen! Ich würde nur eine Brille mitnehmen und ggf eine Sonnenbrille mit- oder ohne Stärke. Wenn man eine Sonnenbrille ohne Stärke trägt, kann man drunter ja noch Kontaktlinsen tragen. Aber meiner Meinung nach eignen sich Brillen besser als Kontaktlinsen :-)

ich habe immer nur Brille benutzt (Asien) Sonnenbrille mit Stärke muss auch sein

was bisher nicht genannt wurde

sog. day+night kontaktlinsen (airoptix n+d - purevision 2hd - biofinity)

diese wurden von mir schon bei vielen trägern angepasst (eignung vorausgesetzt) und können ggf bis zu 30 tagen auf dem auge verbleiben

Was möchtest Du wissen?