Wurde meine Kontaktlinse falsch herum eingesetzt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich versuchs mal ganz diplomatisch auszudrücken: DEIN AUGENARZT IST EIN VOLLIDIOT!

Tu dir selber einen gefallenund vergiss diesen Trottel. Im Ernst, der hat von Linsenanpassung keinen blassen Schimmer. Und das sage ich dir nicht als Laie, sondern als Augenoptikermeister und Optometrist mit eigenem Linsenstudio.

Ja, es gibt diese Linsen, die man THEORETISCH einen Monat lang durchtragen KÖNNTE, aber das soll man trotzdem nicht tun, wenn es nicht nötig ist. Diese Linsen sind für bestimmte gerechtfertigte Einsatzzwecke gedacht, aber Faulheit ist definitiv kein Grund sondern ein Gesundheitsrisiko. Und nur weil dein Augenarzt keinen Bock darauf hat, dir den richtigen Umgang zu erklären, setzt er dir die Linsen ein und lässt sie bis zur nächsten Konsultation einfach drin!?! Nur weil er "Up to 30 days" in irgendeinem Beipackzettel gelesen hat, aber in seinem Wochenend-Linsenseminar gepennt hat? Für die Anpassung solcher Linsen ist eine relativ strenger Anpassplan durch einen Fachmann einzuhalten, und als allererstes muss der Träger wissen, wie man sie ein- und absetzt. Nun versuchst du mit irgendwelchen Tröpfchen deine Symptome zu bekämpfen. Merkst du, wie albern das ist? Wieso glaubst du, das dein Auge rebelliert? Weil es Benetzungstropfen braucht?

Jede Linse, egal wie ach so toll und modern das Material ist, stellt für dein Auge eine gewisse Belastung dar. Ein Teil des erforderlichen Sauerstoffs wird immer unterbunden, denn nur ohne Linse kommen 100% an der Hornhaut an. Und diese Erholphasen müssen zwingend eingehalten werden. Wie oft diese stattzufinden haben, kann dir dein Optiker nach dem ganzen Anpassprozedere sagen, welches du offensichtlich noch nie durchgemacht hast.

Nochmal: Dein Augenarzt geht bewusst ein Risiko ein und deine Augengesundheit scheint ihm völlig egal zu sein. Schliesslich bist du ja sein leichtgläubiger Goldesel und er kann deine Augenschäden ja dann behandeln. Der Profi für Kontaktlinsen ist immer der Optiker, denn das ist nunmal sein Fachgebiet, und sein oberstes Ziel ist dein Wohlbefinden deiner Augen. Er hat sich jahrelang intensiv dafür ausbilden lassen, der Augenarzt hat gerade mal ein Seminar besucht (und gepennt).

Du hast nun von einigen Experten in diesem Forum die immergleichen Ratschläge gekriegt. Wenn du jetzt als Gegenargument sagst: "ich habe den AA gefragt und er sagt, dass es ok ist", dann ist dir nicht mehr zu helfen. Wenn du genau den Typen fragst, der Mist baut, ob er denn Mist baut, was glaubst du, was er antworten wird?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlaaZze
12.01.2016, 19:13

vielen Dank!..

1

hör sofort auf mit dem blödsinn

da hast von experten ja schon deutliche antworten bekommen

https://www.gutefrage.net/frage/kontaktlinsen-problem-schwindelig?foundIn=user-profile-question-listing

such dir sofort einen richtigen kontaktlinsen-anpasser ... bevor noch was passiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlaaZze
12.01.2016, 18:07

ich habe meinen Artzt schon gefragt und der meinte das es extra diese Linsen gibt die man dauerhaft tragen kann und das sie extra dafür gemacht sind.

0

Was möchtest Du wissen?