Kontaktaufnahme mit dem Therapeuten?

5 Antworten

moin,

also zunächst einmal ist es nicht verwunderlich, dass der Thertapeut nicht ran geht. die meisten Therapeuten haben kein Sekretariat und lassen deshalb einen AB laufen. Inder Regel fangen sie zu einer bestimmten Zeit (oft zu jeder vollen Stunde) ein Gespräch an und lassen dieses 45 Minuten dauern. In den restlichen 15 Minuten wird dieses dann protokolliert und evtl das nächste Gespräch vorbereitet.

Manchmal wird diese "Pause" auch genutzt um zB den AB abzuhören, aber in der Sitzung wird es nicht vorkommen dass der TH ans Telefon geht.

Das zum Verhalten. Du könntest ihm auf den AB sprechen, wie die Situation ist (Krank zu Hause) und mit welcher Diagnose. Auch dass es dir recht dringend ist und du am liebsten bei ihm vorbei schauen möchtest. Wichtig ist, eine Erreichbarkeit zu hinterlassen die eindeutig ist.

Dann wird er sich der Erfahrung nach spätestens zum Praxisschluss bei dir melden.

LG

Normalerweise ist ein AB geschaltet, auf dem man eine KURZE Nachricht hinterlassen kann ("Ich möchte eine Termin vereinbaren und würde mich über einen Rückruf freuen!"). Viele Psychotherapeuten haben statt dieser Möglichkeit eine Ansage der Zeiten aufgesprochen, in denen man telefonisch einen Termin vereinbaren kann.

Was ein Psychotherapeut wissen möchte, wird er fragen. Letztlich gehört aber alles an Anamnese ins Erstgespräch, nicht in eine Email, nicht auf den AB bzw. sollte nicht unbedingt telefonisch besprochen werden.

Hallo,

hatte der Psychotherapeut einen AB? Wenn ja, dann spreche ihm darauf, hinterlasse ihm deine Telefonnummer und bitte um Rückruf, und dass du anrufst, weil du gerne eine Therapie machen möchtest.

Du kannst auch eine E-Mail schreiben, sofern du eine zur Verfügung hast, die der Therapeut beruflich nutzt.

Nicht jeder Therapeut hat eine Sprechstundenhilfe oder Sprechstunde.

Du solltest ihn nicht direkt zuquatschen, sondern auf seine Instruktionen eingehen. Er wird dich im Telefonat fragen, warum du eine Psychotheraoie benötigst, was deine Beschwerden sind.

Du wirst ganz bestimmt nicht sofort einen Termin bekommen, weder zum Kennenlernen noch für eine Therapie. Der Therapeut wird seine Woche bereits gut gefüllt haben, und du wirst nicht der einzige Mensch sein, der ihn anruft! Denke daran: du bist nicht allein!

Wartezeiten variieren von Stadt, Therapeut etc.

Konsiliarbericht für den Psychotherapeuten vom Hausarzt?

Hallo
Und zwar geht es um das Kostenerstattungsverfahren für die Krankenkasse.
Ich bin gesetzlich versichert und brauche nun einige Sachen.

Einmal ein PTV-11 Formular muss ausgefüllt werden von einem anderen Psychotherapeuten. Da hat sie mir auch welche mitgegeben wo ich mich melden kann und die den dann ausfüllen in einerr Psychotherapeutischen Sprechstunde. Das habe ich verstanden.

Dann muss ich einen Konsiliarbericht ausfüllen lassen vom Hausarzt oder Psychotherapeuten. Nur ist das so das ich bestimmt schon 10 Jahre nicht mehr beim Hausarzt war und er mich gar nicht kennt. Es geht um ein doch heikles Thema und ich werde mich ihm schon öffnen können(Transsexuell).
Soll ich da einfach einen Termin machen und ihm dann erzählen das ich Transsexuell bin und ich jetzt diesen Bericht halt ausgefüllt bräuchte für meine Psychotherapeutin?

Dann brauche ich ja die Absagen von 10 Vertragsärzten was kein Problem darstellen sollte...

Vielleicht kann mir da jemand helfen? Wäre echt super. Hatte nie soviel mit Ärzten zu tun. Aber in nächster Zeit kommt da viel auf mich zu.

LG

...zur Frage

Muss ich erst in die Sprechstunde um eine Überweisung zu bekommen?

Also ich weiß, dass ich für Überweisungen zu anderen Ärzten wie Orthopäde, Hautarzt etc. beim Hausarzt nur bei der Sprechstundenhilfe nachfragen muss. Nun will ich demnächst zum Neurologen, da war ich aber noch nie und ich hab das auchnoch nie mit dem Hausarzt abgesprochen. Meint ihr, ich muss da erst zu Ärztin oder bekomm ich die Überweisung auch gleich am Empfang? Ist das überall gleich...? Danke! :)

...zur Frage

Psychhotherapie Österreich?

guten abend,

ich denke ich brauche eine therpie und hab mich mal informiert.

die therapie wird nur unter bestimmten bedingungen und nur teilweise bezahlt und das nur, wenn eine psychische störung diagnostiziert wurde. hab ich das so richtig verstanden?

wie komme ich nun zu einer diagnose? zu einem therapieplatz? was muss ich genau tun, damit ich zumindest einen teil der kosten erstattet bekomme?

ich bin 20 jahre alt und will schon seit jahren etwas ändern, hab aber das gefühl, dass das wirklich schwer wird.

...zur Frage

Praktikum beim Psychotherapeut, Therapeut oder nur Psychiater?

Hallo zsm (:

Ich werde nächstes Jahr gegen Ostern rum ein betriebspraktikum machen. Ich habe schon einen Platz im Kindergarten, da ich vorsorgen wollte, überhaupt erstmal einen zu haben. Mich interessiert der Beruf Lehrer, da ich da aber nicht viel machen kann, hab ich mich für einen Kindergarten entschieden Das ist aber etwas anderes.

Ich finde den Beruf als Therapeuten oder Psychotherapeuten sehr interessant. Psychiater ist auch in Ordnung, nur bevorzuge ich die anderen beiden zuerst genannten mehr. Meine Frage ist, ob jmd denn schonmal Erfahrungen bei deisen Berufen gemacht hat? Insbesondere als Praktikum? Bzw ein Betriebspraktikum für die 9. Klasse? Oder weiß jemand, was denn da so meinen Aufgaben speziell wären?

Danke im voraus (:

...zur Frage

Kann mich der Hausarzt, über den Psychotherapeuten krank schreiben?

Hallo,

ich bekomme endlich einen Termin, bei einem Psychotherapeuten. Hat lange gedauert und war bis dahin nicht einfach. Nun, es geht um meinen Job, den ich schon viele Jahre mache. Seit geraumer Zeit werde ich aber arg gemobbt und ich ertrage den Druck nicht mehr. Das äußert sich ganz derbe, in allen Bereichen, des Lebens. Da mich der Psychotherapeut nicht krank schreiben kann, frage ich mich, ob dies dann in dem Falle der Hausarzt macht, auch wenn der Hausarzt nichts von meinem Problemen weiß (wissen soll). Ich mein, wenn der Therapeut den Hausarzt kontaktiert, wäre das doch sicher möglich, oder?

Danke schon mal!

...zur Frage

Was soll ich tun, hat jemand Ratschläge für mich?

Hallo :) Ich hätte da mal eine Frage... Ich rede mit unserem Schulpsychologen über meine Probleme, jedoch hat er mir in der letzten Stunde gesagt, dass er nicht weiß, wie lange er mir mit seiner Ausbildung noch helfen kann und er mich deshalb gerne zu einem Therapeuten schicken würde. Er hat gesagt, ich kann trotzdem immer gerne zu ihm kommen und er wird mich auch weiterhin bei allem helfen. Ich vertraue ihm und kann ihn auch verstehen jedoch möchte ich zu keinem Therapeuten, sondern weiterhin nur mit ihm sprechen. Ich weiß aber nicht, ob ich mich irgendwie dazu überwinden soll, mit einem Therapeuten zu reden, der mir vielleicht besser helfen könnte, auch wenn ich das nicht will, oder ihm versuchen zu erklären, dass ich zu niemand anderes möchte denn die Chemie stimmt und das Vertrauen auch, auch wenn er vielleicht nicht die „richtige“ Ausbildung hat.
Was mein ihr? LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?