Kontaktabbruch als letzte Chance - oder abwarten? Was sagen die Männer?

3 Antworten

Hörensagen ist nichts, worauf ich bauen würde. Vor anderen Leuten kann er sonstwas sagen, er wird einfach versuchen, bei ihnen gut dazustehen, denn er ist ja der, der Schluss gemacht hat. Daher... glaube nur das, was er zu dir persönlich sagt, nicht, was er seiner Mutter erzählt.

Aus Erfahrung als Angehöriger einer Depressiven kann ich sagen, dass Depressive so gut wie gar nicht in der Lage sind, Entscheidungen zu treffen, auch weil sie keinen Zugang mehr zu ihren Gefühlen haben. Es kann sein, dass er denkt, dass er dich nicht mehr liebt, weil er eben einfach gar nichts mehr fühlt, keine Freude, keinen Schmerz, keine Liebe. Nur Leere und Kälte.

Es ist möglich, dass eine Trennung tatsächlich für euch beide das Beste ist. Für ihn, weil er dann dir gegenüber kein schlechtes Gewissen haben muss und sich nicht unter Druck fühlt, sich wie ein guter Freund verhalten zu müssen obwohl er dazu gerade absolut nicht fähig ist, für dich besser, weil eine Beziehung mit einem an Depressionen erkrankten Menschen wahrlich kein Spaß ist und dich psychisch kaputt machen kann, wenn du nicht selber 100% gesund, stark und stabil bist.

Ich würde dennoch auch sagen, lass ihm noch Zeit. Er muss jetzt nur auf sich schauen, weiter kann er mit dieser Krankheit jetzt auch nicht denken. 3 Wochen sind so lang nicht. Und dann rede mit ihm. Und in diesem Gespräch würde ich ihm dann -trotz allem sachlich und ruhig- die Pistole auf die Brust setzen: Hopp oder top, letzte Chance auf Kontakt und Umdenken.

Denn Freundschaft ist so nicht möglich, nicht mal mit gutem Willen. Dazu müsstest du erst aufhören, ihn zu lieben. Daher wäre, wenn er die Beziehung nicht doch noch mal probieren will, ein völliger Kontaktabbruch das einzig Gute für dich. Das wäre meine Meinung aus persönlicher Erfahrung.

Wenn du ihn liebst dann Kämpfe nicht nur für ihn sondern Kämpfe mit ihm und zeige ihm dass du für ihn da bist was auch immer es ist. Wenn er dich wirklich liebt wird er sich sicher freuen dass du dich um ihm sorgst und wenn ihr klar und deutlich darüber sprecht (also was seine Probleme sind) dann wird sich sicher etwas ergeben. Aber er hat eine schwere Phase und braucht vllt jemanden auch wenn er sagt dass es "das beste für euch beide" ist würde ich ihn trotzdem nicht aufgeben. Ich Meine diese drastische Aktion von ihm zeigt Jahr eigentlich wie verzweifelt und verwirrt er ist. -viel Glück und tu was du aber für richtig hältst :)

Ich habe ihm bei der Trennung mehrmals! klargemacht, dass ich bei ihm bleiben und mit ihm kämpfen will. Nein, konnte er nicht. Aber er war sich, finde ich, evtl ziemlich sicher mit mir, da ich in letzter Zeit deutlich Verlustangst zeigte (weil er sich distanzierte). Wer weiss, ob er mich so anhänglich wirklich noch so geliebt hat. Daher fürchte ich, dass er denkt, ich bin ohnehin noch da und das mit dem Zurücknehmen nur so zu seiner Mom sagte... es kommt halt nix von ihm.

ich weiss echt nicht weiter.

0

Alles was gut ist braucht seine zeit so wie blumen.. am anfang nicht so toll aber dafür später wunderschön.. Du solltest (wie man schon sagte) mit ihm kämpfen darauf kommt es ja in einer beziehung an.. Man sollte alles gemeinsam durchstehen.. Wenns bei mir so wäre , wäre ich der glücklichste mensch wenn meine freundin (bin single ist auch nur ein beispiel:) ) von selbst kommen würde und mit mir alles durchstehen würde.. Aber im endeffekt liegt das an dir du kannst dir ja genug zeit lassen denke ich.. Viel glück wünsch ich euch

Was möchtest Du wissen?