Kontakt mit Vater oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Liebe Lalalmara,

ich kann deinen Konflikt verstehen und ich meine, der gehört zum Erwachsenwerden dazu.

Ein Kind großzuziehen kostet heutzutage zwischen 100.000 und 150.000 €. Das ist sehr viel Geld und du solltetst nun nicht mit Kleinigkeiten verhindern, dieses Geschenk des Lebens anzunehmen.

Dass dein Vater dich nicht haben wollte, mag sein, doch du kannst dich nicht in seine damalige Lage versetzen, als die Nachricht Vater zu werden ihn sicher sehr verunsichert hat.

Tatsache ist, dass es dich gibt und du gesund bist und studieren kannst.

Du verwendest oft die Redewendung "sich um ihn kümmern". Das musst du nicht, denn er ist der Große und du bist die Kleine. Das Leben geht vorwärts und er sollte wie ein waarmer Rückenwind für dich sein.

Um diesen Rückenwind zu spüren, ist aber erforderlich, dass du deinem Schicksal, und dazu gehört nun mal dein Vater, bedingungslos zustimmst und ihn als deinen Vater nimmst, wie er ist, ohne ihn verändern zu wollen.

Wenn du das schaffst bist du frei und der Kontakt zu ihm wird sich von allein authentisch gestalten, ohne dass sich einer von beiden emotional verbiegen muss.

Das hätte auch einen großen Vorteil in deinen Liebesbeziehungen, denn solange du von deinem Vater nicht wirklich frei bist, bekommt dein Partner Einiges ab, das gar nicht zu ihm, sondern zu deinem Vater gehört.

Ich wünsche dir den Mut zuzulassen, dass sich dein Vater um dich kümmert und du das annehmen kannst.

Alles Liebe...

Hm, was soll man dazu sagen; ich persönlich finde Geiz als eine der unangenehmesten menschlichen Eigenschaften die es gibt.

Wenn jemand anderen nichts gönnen kann und es nicht fertig bringt, auch mal großzügig zu sein, dann deutet das auf extremen Egoismus hin und damit käme ich nicht klar.

An Deiner Stelle würde ich mit Deiner Vater offen darüber sprechen und ihm sagen, wie demütigend es ist, zum 18 Geburtstag ein T-Shirt geschenkt zu bekommen, obwohl er sovie Geld hat - solche Dinge runterzuschlucken ist falsch.

Mit einem kleinen Mädchen in den Zoo zu gehen, macht ja noch Spaß - für eine erwachsene Tochter, die studiert, da zu sein, ist offenbar eher lästig

Also, ich könnte so nicht weitermachen und würde schonungslos sagen, wie ich das empfinde und wie wenig wertgeschätzt ich mir vorkomme

"Stay away from drama and negativity" - so lautet ein Lebensgrundsatz der vielleicht auch zu Deiner Situation passt.
Du hast gute Gründe auf Deinen Vater wütend oder zumindest nicht gut zu sprechen zu sein, doch wie du auch schreibst siehst du viele gute Seiten an Ihm.
Sehe also in Zukunft mehr die guten Seiten und lass die Vergangenheit nicht über deine jetzige Situation entscheiden! Das ist schwer, aber das was Vergangen ist kannst du nicht mehr ändern.
Versuche ein neues Verhältnis zu deinem Vater zu bekommen, so kann er dich (wissentlich oder unwissentlich) in Zukunft nicht mehr verletzen. Alles Gute!

Stay away from drama and negativity" -

Tolle Lebensweisheit - immer schön weggucken, und nur die Sonnenseiten sehen.

Das ist was für Menschen, die die Wahrheit nicht wissen wollen und sich gerne selbst belügen.

Was wirklich wesentlich ist - ob das positive oder negative - das muss man erstmal herausfinden, und da tut man ganz bestimmt nicht, wenn man absichtlich wegschaut.

0

Das mag nicht für jeden passen, doch wenn Du Dinge dramatisierst schadest du in erster Linie die selbst.

2
@Vihado

Was heißt hier dramatisieren?
Die Wahrheit zu sehen, hat nichts mit dramatisieren zu tun

0

dein Vater hat so viel Geld, weil er so geizig ist.. Denk mal drüber nach.

Das Einzige, was dich stört, ist sein Geiz. Warum du ihm aber Bargeld für die Einkäufe gibst, verstehe wer will. Zeige ihm doch einfach nicht, dass du Bargeld dabei hast bzw. erst gar nicht wieviel. Dann kommt er auf so eine blöde Idee nicht.

Und wenn er dir einen Schokoriegel zum Geburtstag schenkst, ist ihm Geburtstag eben nicht wichtig. Dann brauchst du ihm doch auch nix schenken. Praktisch oder?

Gegen den Geiz kannst du nichts machen. Soll er nur geizig sein. Später steht dir mindestens ein Pflichtteil Erbe zu. Kriegst du dann alles wieder :-).


Man kann auch Geld haben, ohne geizig zu sein! Es gibt viele, sehr großzügige Menschen, die sich und anderen auch gönnen können  - da kenne ich zumindest eine ganze Reihe

1
@dandy100

ich habe nichts verallgemeinert. du schreibst: Man kann auch Geld haben, ohne geizig zu sein, ich habe aber NICHT geschrieben: man hat so viel Geld, weil man geizig ist. Ich habe geschrieben: dein Vater hat so viel Geld, weil er geizig ist.

Tatsache ist aber auch, dass der Vater weniger Geld hätte, wenn er viel ausgeben würde und es gibt nun mal die geizigen Menschen , die auf ihrem Geld hocken bleiben wollen.

0
@Elizabeth2

Das Problem ist das ich denke ihm ist Geburtstag schon wichtig wie jedem anderen auch aber er ist zu geizig um was dafür auszugeben.

Außerdem denke ich, dass er wenn er etwas mehr Geld für seine Kinder ausgeben würde, dann wäre er trotzdem noch reich..

Habe ihm das Geld gegeben weil ich nicht nein sagen kann... will auch nunmal keinen Stress mit meinen Eltern. Und er hat gesehen das ich Geld dabei habe weil ich mit ihm grad in nem laden war um auch für mich was zum Essen zu kaufen... 

0
@Lalalmara

Mir fällt zu so einem Typen einfach nichts ein. Ich finde das unmöglich. Was ich meine ist: das nächste Mal nur einen 10 Euroschein in die Hosentasche, aus der du bezahlst und in die andere auch Geld für dich, wenn er denn dann weg ist. Das muss er nicht sehen.

Ich persönlich finde so was extrem traurig. Das Geld bleibt doch in der Familie und es ist da, das er dir was geben könnte. Und wir reden nun wirklich nicht von abgeben, sondern einfach geben, weil du es brauchst. Frage ihn doch mal, ob man ihn denn mit dem vielen Geld beerdigen soll.

Frage ihn mal und sage ihm ins Gesicht, dass du ihm offentsichtlich keinen Cent wert bist und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Frage ihn mal, ob du ihn als Geizhals in Erinnerung haben sollst.

Einfach nur traurig. ABER möglicherweise hat er auch eine Geschichte, dass er aus der Haut nicht raus kann.

Vielleicht wäre das mal eine neutrale Schiene, dass du ihn mal fragst, was mit ihm passiert ist, dass er so ist. Irgendwas aus der Kindheit vielleicht, also ich finde es an der Zeit, dass du dich traust.

Vielleicht steckt was dahinter, denn mit dem Element Zeit war er ja nicht so geizig, dich als Kind in Zoo oder so mal mitzunehmen oder dir aktiv ind er Schule mal zu helfen. Und vielleicht findest du das raus.

0
@Elizabeth2

Ich habe noch eine Idee: sieh zu, dass du einen Nebenjob bekommst oder so, einen kleinen. Und dann sage ihm glasklar, dass du studierst und nebenher arbeiten musst, sonst reicht dein Geld nicht und er möchte Verständnis haben, wenn er dich in der nächsten Zeit nur noch selten sieht, da dir die Zeit fehlt sonst für das Studium.!

0

Was möchtest Du wissen?