Kontakt mit anderen Jungs in einer Beziehung, eure Meinung dazu?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

War für mich nie ein Problem. Jetzt bin ich älter, das zweite Mal verheiratet und habe immer noch kein Problem wenn meine Frau sich mit anderen Männern, die ich alle kenne, unterhält oder trifft.

Bei einem hatte ich anfangs echte Eifersucht und habe meiner Frau dieses auch klar gesagt, dass ich den Typen fast umgehauen hätte, als der Ihr in meiner Anwesenheit anbot ihr seine Pilzsammlung zu zeigen.

Sie konnte mich beruhigen, das ER gar nicht ihr Typ wäre, beide aber das selbe Hobby (Pilze) haben.

Da ich auch mit Freundinnen Kontakt (Whatsapp; Anrufe) habe und mich mit ihnen treffe kann ich auf der anderen Seite nicht durchdrehen, wenn meine Frau sich ebenso verhält. Ganz klar, es werden KEINERLEI Zärtlichkeiten mit den anderen Frauen oder Männern ausgetauscht.

Ein Freund massiert meiner Frau den Rücken, wenn sie ihn darum bittet und ich dabei bin. Seine Frau hat damit Schwierigkeiten, liegt aber an ihrer Einstellung.

Hallo!

Ich finde das nicht schlimm & habe meinen Partnerinnen auch immer die Freiheiten gelassen sich auch trotz der Beziehung mit mir mit anderen Männern zu umgeben, die sie etwa von Arbeit, Studium, Schule oder privatem Umfeld her kannten und das schon bevor wir zusammenkamen...

...und das weil ich ihnen mein Vertrauen schenken konnte & wusste,d ass da nix sein wird weil die Beziehung klar über der Freundschaft steht bzw. sich auf einer anderen Ebene abspielt. So gut kannte ich sie dann auch.

Meine Idee ------> Vermutlich ist dein Freund, wenn er so abweisend auf diesen Fakt reagiert entweder total eifersüchtig auf die anderen Männer oder vertraut er dir nicht. Ich würde das mal in 'nem engen persönlichen Gespräch klären und mit ihm drüber sprechen, das aber ohne ihm konkret Eifer- oder Selbstsucht vorwerfen zu wollen, denn so etwas ist ein Gesprächskiller vom Feinsten!

In einer Beziehung sollte man über ALLES reden können.. schon meine Oma sagte immer, dass der Mund doch zum Reden da ist. Wenn er aber beratungsresistent ist und weiter ätzt und schimpft, würde ich mir an deiner Stelle den Teil denken & beobachten wie das weiter geht bzw. über Trennung nachdenken -----> Eifersüchteleien fressen die Leidenschaft auf.

Alles Gute für euch!

Ich finde es viel schlimmer, wenn ein Partner versucht dem anderen zu verbieten, dass er seine Freundschaften weiterhin pflegt. Man hält eine Beziehung doch nicht dadurch aufrecht, dass man alle Alternativen fernhält, sondern dadurch, dass man dem Partner ein gutes Gefühl gibt und indem man ihn von einem selbst überzeugt.

Hey, viele Menschen reagieren sehr eifersüchtig. Ein Bekannter ist zB der Meinung, dass eine gute Freundschaft zwischen Mann und Frau zwangsläufig dazu führt, dass sich eine der beiden in den anderen verliebt.
Ich selbst habe ein bis zwei recht gute Freunde mit denen ich mich aber nie allein treffe.
Mir ist es leider schon oft passiert, dass ich sehr gute Freunde hatte, die sich dann in mich verliebten.
Ich bin ganz ehrlich, wenn sich mein Partner in seiner Freizeit mit anderen Frauen treffen würde, hätte ich auch nen Hals..
Da dein Freund sich auch mit anderen Frauen trifft, sollte er da kein Problem mit haben.
Sprich ihn doch mal direkt dsrauf an und frag ihn, ob er ein Problem damit hat und erzähle ihm dazu auch das Beispiel, dass er dann immer den rest des Tages komisch ist.
LG

Eine Beziehung sollte schon gleichberechtigt sein. Wenn Dein Freund ebenfalls Kontakt zum weiblichen Geschlecht hat, dann kann er Dir nicht vorwerfen, dass Du Kontakt zum männlichen Geschlecht hast. Was ihn vermutlich stört ist, dass er darüber keine Kontrolle hat. Dass er nicht weiß, was Du mit Deinen Freunden schreibst.

Dass man auch Freunde des anderen Geschlechts hat, ist in Eurer Zeit scheinbar völlig normal und so muss man einen Weg finden, seinem "Partner" zu zeigen, dass nichts weiter dahinter steckt. Man sollte dementsprechend nichts verheimlichen, sondern offen und ehrlich damit umgehen. Vielleicht auch mal erzählen, was man so schreibt und über den anderen erzählen, so dass diese Person nichts Bedrohliches mehr hat.

Ich persönlich hätte wahrscheinlich ein Problem damit, wenn ich mich ausgeschlossen fühlen würde oder wenn ich den Eindruck bekäme, dass mein Freund mit diesen Personen mehr Zeit verbringt oder Dinge teilt, als mit mir. Da sollte man schon aufpassen.

Nein,Du tust etwas völlig normales ,bist kommunikativ und aktiv und das geht selbstverständlich mit mehr Menschen als Deinem Freund.

Du solltest dringend das Gespräch suchen.Du freust Dich,das er Dich begehrt.Du möchtest aber nicht ,das er so besitzergreifend und grundlos eifersüchtig ist.

Am Arbeitsplatz ist es einfach notwendig neben der eigentlichen Arbeit auch mal zu lachen oder mit jemandem auch privates besprechen zu können.

Du bist aber Deinem Freund treu,das wäre selbst dann so,wenn sich ein Flirt ergäbe.Deshalb kannst und darfst Du erwarten,das er Dir Vertrauen schenkt und dann auch irgendwann selbst merkt,das er Dir da auch Vertrauen kann und muß.

Ansonsten wärs irgendwann ein Beziehungskiller.

Zeig Deinem Freund meine Zeilen.Ich denke,er versteht es dann.^^

Ich sage mal so. Man weiß als Mann wie andere Männer ticken und deshalb lässt man seine Freundin nicht allzu gerne alleine mit solchen Typen, denn auf sind diese nur auf das Eine aus.

Männer können Freundschaft und Flirt/Beziehung überhaupt nicht gut trennen, das geht bei den Frauen viel einfacher. Die denken fast immer alles wäre nur freundschaftlich, selbst wenn auf der anderen Seite ein großes Interesse besteht.

Bist du dazu noch attraktiv, dann ist die Angst um so größer dich zu verlieren.

Vielleicht verstehst du ja jetzt, warum er das nicht so toll findet, es selbst aber nicht schlimm findet mit dem anderen Geschlecht zu chillen.

Eifersucht hat nichts mit Logik und Kalkül zu tun.

Ich finde es vollkommen ok, aber was ICH finde, tut für DEINE Beziehung ja nichts zur Sache. Es bestätigt dich höchstens in deiner Meinung, dass dein Freund übertreibt und genau das ist Gift für die Beziehung ("alle finden, dass du...", bzw "das seh auch nicht nur ich so!").

Übrigens: wenn er kein Recht darauf hat, eifersüchtig zu sein, darfst du auch kein Recht dazu haben, deswegen sauer auf ihn zu sein. Das meint man damit, wenn es heißt "den anderen so akzeptieren, wie er ist".

Nur weil die Person ein anderes geschelcht hat heißt es nicht das man mit ihm im Bett landen muss. Klar ist man am Anfang eifersüchtig und möchte das beschützen was man hat. Aber irgendwann ist das einem sowas von egal. Verbote finde ich grauenvoll und in einer Beziehung am falschen platz. Mann muss seinem Partner auch ein bischen vertrauen. auch wenn man es nicht gern sieht.

Eigentlich sollte das wirklich möglich sein!
Hast du mit ihm schon mal darüber gesprochen?
Er scheint mir ein bisschen (zu) unsicher zu sein, was die Angelegenheit angeht. Vielleicht kannst du ihn ja etwas 'beruhigen' ...

Es gibt Leute, die damit zurecht kommen und sogar offene Beziehungen und Patchwork Families bevorzugen. Andere sperren ihre Frauen zuhause ein. Es kommt also eher darauf an, ob beide Partner sich damit wohlfühlen. Das sehe ich allerdings bei Euch nicht. Früher oder später wird es zu einem großen Problem oder Trennung kommen.

Dein Freund urteilt mit zweierlei Mass. Das war er bei sich selbstverständlich ist, toleriert er bei dir nicht wirklich.
Wenn er dir diesbezüglich vertrauen kann (davon gehe ich jetzt mal aus) sag ihm das in einen Gespräch klar, was du von der Sache hältst.
Entweder muss auch er den freundschaftlichen Kontakt zu anderen Frauen unterlassen oder er akzeptiert Dein "Verhalten".
Solle er sich dann weiter so verhalten, sehe ich keine Vertrauensbasis mehr bei euch. Sorry

Nein....warum sollte das schlimm sein?

Entweder vertraut dein Freund dir,oder nicht-wenn nicht,stimmt was in der Beziehung nicht.

Auch wenn man eine Beziehung hat,sollte man die Kontakte,die vorher bestanden,nicht aufgeben.

Ist völlig normal gleichgeschlechtliche Freunde zu haben. Wenn man sich vertraut ist das alles kein Problem.

Kandahar 06.07.2017, 07:31

Es geht hier nicht um gleichgeschlechtliche Freunde.

0
Maximilian0296 06.07.2017, 07:33

Gleichgeschlechtliche Freunde = Mann und Mann // Frau und Frau

0
GravityZero 06.07.2017, 07:34

Ok, verschrieben. Meine natürlich zum anderen Geschlecht.

0

Meine Frau hat ihren Ex ganz oft zum Grillen eingeladen. Das war eine rein freundschaftlige Beziehung.

Mario

Schlimm? Nein, wieso denn?

Es ist doch ganz normal, dass man auch in einer Beziehung Kontakt zum anderen Geschlecht hat.

Man kann ja nicht die Hälfte der Menschheit meiden.

Wenn dein Freund ein Problem damit hat, dann ist das nicht dein Problem. Er sollte daran arbeiten.

Was möchtest Du wissen?