Soll ich den Kontakt abbrechen wegen der Depression meiner Freundin?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r thescaryone,

es ist gut, dass Du helfen möchtest, aber es ist auch sehr wichtig, dass sich die Freundin weitere Hilfe holt, beispielsweise bei der Telefonseelsorge.

Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).


Herzliche Grüsse

Eva vom gutefrage.net-Support

9 Antworten

Hallo.      

Ich kann deine hilflose Situation gut verstehen.     

Was deine Freundin da tut ist nicht in okay gerade auch der Punkt, sich zu suizidieren wenn du sie verlässt ist nicht gut. 

Allerdings scheint sie tatsächlich psychisch recht labil zu sein und Trotz iherer psychischen Erkrankung ist es sehr wichtig das du ihr deine persönlichen Grenzen aufzeigst. 

Man kann immer nur soviel freiwillige Hilfe anbieten wie jemand betroffenes es für sich zulassen kann und möchte und ich denke das es nicht unrichtig ist, wenn du dich abgrenzt wenn es zuviel für dich ist und dich die Situarion überforderst, das hat etwas mit auf sich zu achten und zu schützen zu tun. 

Ich denke das es enorm wichtig ist, das dir jetzt auch Last und Verantwortung für sie, die du vermeindlich mit für sie trägst, abgenommen wird in dem du dich zwingend mit ihren Eltern darüber unterhälst und ich denke das für sie, eine adequate Therapie mehr als angebracht ist. 

Du solltest ihr auch mitteilen, das du nicht länger die Verantwortung für sie übernehmen kannst, das es nur zwei Möglichkeiten gibt, 1. Therapie oder 2. Beendigung der Beziehung da du dich selbst schützen musst da dich die Situation nach so langer Zeit überfordert.      

Ich wünsche dir und ihr auch, alles Gute und liebe Grüße, FlyingDog 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht aber gar nicht. Natürlich muss sie mit jemandem sprechen können , aber wenn du dadurch nur leidest ist es auch keine Lösung. Rede am besten mit ihr und teile ihr mit was dich stört , wenn sie keine Einsicht zeigt , dann geh ihr aus dem weg , sage dass du versucht hast ihr zu helfen , aber das geht eben zu weit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ihr Mut machen, gut zureden, einfach ihre Freundin sein, aber ihr wirklich helfen ihre Depression zu überwinden, kann nur der Profi (Psychologe, Psychotherapeut).

Laß dich nicht zu sehr mit reinziehen, sonst brauchst du selbst bald Hilfe. Du kannst höchstens mal mit ihrem Therapeuten oder besser mit ihren Eltern reden. Mehr nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich mit ihr und sag ihr dass es so nicht mehr weiter geht. Sie soll sich professionelle Hilfe suchen. Lass dich nicht erpressen, Kümmere dich um dich und dein Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist dann ihre Sache,du musst dein Leben leben und sie ihres!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Depressionen sind hart, sowohl für die Person als auch für das Umfeld, aber du darfst dich auf keinen Fall runterziehen lassen. Klar ist es gut das du ihr hilfst etc, aber du bist dir Selbst am nächsten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo thescaryone,

wenn es hart auf hart kommt, dann hat dein Wohlbefinden an dieser Stelle einfach Priorität. Es kann nicht sein, dass dich diese Situation so extrem belastet, dass du selber ins wanken kommst.

Ich würde sowas wie einen "Warnschuss" abgeben und deiner Freundin höflich aber bestimmt klar machen, dass du dich überfordert fühlst und nicht möchtest, dass sie dich so mit runter zieht. Bessert sich etwas, ist das gut, besserst sich darauf nichts, solltest du Abstand gewinnen und dich anderen Dingen zuwenden!

Ich finde Kommentare wie "Lass sie jetzt nicht hängen!" ziemlich unüberlegt, wenn es euch beiden schlecht geht, ist ihr doch auch nicht geholfen!

Alles Gute,

Cleo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nunja, eingentlich hat man Freunde die einem Helfen selbst aus so einer Situation raus zu kommen, wäre es nicht möglich das du mit ihr zusammen schaust das sie professionelle Hilfe bekommen damit sich ihre situation verändert und somit auch deine, so könntet ihr auch weiterhin Freundinnen bleiben. Ich denke wenn du ihr die Freundschaft kündigst wird sie das noch mehr runterziehen, damit wäre dir evtl geholfen aber ihr nicht. Also das beste wäre wenn du sie dazu ermutigst eine Therapie zu machen damit sie ihre Depression in den Griff bekommt. Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thescaryone
04.11.2015, 14:08

Sie geht seit sie 9 ist in therapie

0

Also ich finde du solltest Sie nicht aufgeben. Was du tun musst ist dir Hilfe holen bzw. Hilfe für sie holen. Mit Ihren Eltern reden. Du solltest dir aber auf keinen Fall dein Leben für jemand anderes kaputt machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thescaryone
04.11.2015, 14:07

Sie ist in therapie

0

Was möchtest Du wissen?