Konsequenzen beim kiffen während der Schwangerschaft?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Freundin von mir hat damals während ihrer Schwangerschaft 3-4 mal gekifft. Dem Kind geht es aber gut. Sie hat das Gras jedoch auch nicht mit Tabak gemischt.
Trotz allem ist es nicht gut und ich selber würde es nie ausprobieren während einer Schwangerschaft. Alleine dem Kind könnte ich das nicht zumuten.

Die Chance ein behindertes Kind zubekommen, oder ein sehr untergewichtiges Kind ist sehr groß. Falls die ganze Schwangerschaft gekifft wurde, muss das Kind nach der Geburt erst einmal einen Entzug durchmachen. Meist sind diese Kinder auch sogenannte Schreikinder. Ob sie sich auf Dauer normal entwickeln, zeigt die Zeit.

danke, endlich mal einer, der mir die Konsequenzen nennt. vielen dank! :)

0

Tut mir leid das ich fragen muss, aber haben sie ein Wissenschaftliche Quelle dazu? Ansonsten kann ich ihnen nicht glauben, weil Cannabis normalerweise (bei Erwachsenen) keinen Entzug verursacht.

Grundsätzlich bin ich aber der selben Meinung, wärend der Schwangerschaft sollte auf da Kiffen wie auch auf andere Drogen verzichtet werden.

0

Stimmt nicht, warum sonst ist es so schwer, damit aufzuhören?

0
@Akka2323

Cannabis löst keine physische Abhängigkeit aus also hat man keinen Entzug im klassischen Sinne.

Für manche ist es so schwer aufzuhören weil sie noch nicht ganz mit dem Thema abgeschlossen haben, der Wille also nicht zu 100% da ist.

Ich hab über ein Jahrzehnt täglich gekifft, aber das Aufhören war kein Problem. Und so geht es den meisten. Für die meisten ist Kiffen nur eine Phase und irgendwann wirds langweilig oder uninteressant weil andere Sachen im Mittelpunkt stehen.

0

Gut fürs Kind ist es nicht, weil es alle Stoffe aufnimmt, die die Mutter über die Nahrung oder dem Umfeld aufnimmt. Über direkte Auswirkungen solltest du dich an eine Suchtberatung wenden. Da würde ich auf private Fachexperten hier keinen Wert legen.

Gruß

Was passiert jetzt ich wurde erwischt beim kiffen?

Hey Leute ich hab eine Frage an euch ich hab mit paar Kumpels Gras geholt wir wollte es rauchen wir kammen auf die idee das Gras in eine Tüte zu packen damit wir uns wegen der Menge nicht streiten und naja wir haben was geraucht dann kammen die Polizisten und haben halt uns untersucht...was sind jetzt die Konsequenzen für mich/uns...bin 16 Jahre

...zur Frage

Wie gefährlich ist Ott (Gras) wirklich?

Ja ich kenn voll viele die Gras rauchen und ich frage mich wenn es wirklich so krass viele Rauchen, ist es dann wirklich so schädlich? Ich mein klar Zigaretten werden auch sehr oft und häufiger gekauft aber idk. Ich mein Gras kann man ja auch verschrieben bekommen..

Also meine Fragen: Wie schnell bzw wird man überhaupt so richtig abhängig wie ka Heroin oder so? Habt ihr schonmal gehört das jemand an Gras gestorben ist? Euro erfahrungen?

Es interessiert mich einfach :D
Lg büsra

...zur Frage

Samenerguss beim Sex, bedeutet das zu 100% eine Schwangerschaft?

Ich hatte vor drei Tagen mit meiner Freundin Sex gehabt, wir hatten aber an Verhütung vergessen. Ich hatte während unserem Sex auch einen Samenerguss, bedeutet das jetzt, dass sie schwanger wird ?? Eine Schwangerschaft wäre jetzt echt ungünstig, wir machen beide nächstes Jahr Abitur.

...zur Frage

Was passiert wenn man mit gras bzw. während dem kiffen erwischt wird vom der Polizei?

Was passiert wenn man mit gras bzw. während dem kiffen erwischt wird vom der Polizei (Minderjährige, *schweiz* )

...zur Frage

Das kiffen: welche Vor-und Nachteile hat sowas?

Hallo.Mich würde es interessieren ob Kiffen etwas positives und/oder negatives bewirken kann.Kiregt man ein höheres Lungenkrebsrisiko beim Kiffen wie beim Rauchen einer Zigarette?Und noch etwas: was ist nun schädlicher?Kiffen oder "normales" Rauchen?Kann man an Kiffen sterben?

...zur Frage

Mit welchen Alter habt ihr Erfahrungen mit Rauchen/kiffen gemacht?

Aus welchen Grund habt ihr angefangen? Macht ihr es immer noch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?