5 Antworten

Du solltest dich entscheiden, ob du wirklich solchen Quellen wie dem "waechter" auch nur eine Minute deiner kostbaren Lebenszeit schenkst, geschweige denn wirklich diesen Müll zu glauben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Questions92
22.10.2016, 17:57

Hallo, auch dir danke ich für die antwort!
Meine frage ist theoretischer natur, sprich mich interessiert nur ob es möglich gewesen wäre!
Ich weiß das suizid begangen wurde!

0

Nein, Hitler wäre nicht entkommen!

Selbst wenn er Berlin rechtzeitig verlassen hätte, man hätte ihn irgendwann verhaftet. Er wäre in Nürnberg vom Kriegsverbrechertribunal zum Tode verurteilt und hingerichtet worden.

Aber es ist müßig, darüber zu spekulieren! Hitler wollte den Siegern nicht in die Hände fallen und sich für seine schrecklichen Verbrechen verantworten. Daher beging er zusammen mit seiner Frau Selbstmord, beider sterbliche Überreste fielen den Russen in die Hände. Soweit ich weiß, sind sie später vernichtet worden.

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich halte das für eine Verschwörungstheorie und daher absurd.

Man darf nicht vergessen, dass der Mann durch Medikamentenmissbrauch und Parkinson auch gesundheitlich am Ende war. Wie hätte er da noch die Energie aufbringen können zu fliehen? Der Mann, den man auf seinen letzten Filmaufnahmen sah, konnte sich doch kaum auf den Beinen halten.

Außerdem passt der Suizid zu seiner Persönlichkeit. Noch einmal einen - in seinen Augen - grandiosen Abgang machen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, sicher, die Syrer oder Argentinier oder Thailänder hätten ihm schon Asyl gegeben, und dort hätte er unter falschem Namen weiter leben können, wenn er unerkannt hätte fliehen können... er hatte ja auch seine Fans...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dahika
01.12.2016, 18:36

Aber da hätte er erst mal hinkommen müssen. Zu Fuß? Vergleichsweise kleine Chargen wie Eichmann konnten entkommen. Aber Hitler? Wohl kaum.

0

Gähn ---

die glaubhaften Zeugenberichte darüber, daß sich Hitler wirklich in seinem Bunker unter der Reichskanzlei umgebracht hat, reichen anscheinend immer noch nicht aus.

Daran ändern auch getürkte "FBI-Berichte" nichts.

Zwar leben keine Zeitzeugen mehr, aber der letzte, der in unmittelbare Nähe war, als sich Hitler und Eva umgebracht haben, war Rochus Misch (starb 2007), und dessen Bericht ist durchaus glaubwürdig und im übrigen seinerzeit von anderen Zeugen bestätigt worden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Questions92
22.10.2016, 17:53

Danke für die antwort!
Ich bin selbst der meinung das suizid im bunker begangen wurde!
Mir gehts es mehr darum ob es möglich gewesen wäre!

0

Was möchtest Du wissen?