Konjunktiv "Umgehen" wie?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ihr sollt den Konjunktiv verwenden, nicht umgehen.

ich hatte das thema letztens erst in der schule, und den konjunktiv 1 kannst du mit dem Konjunktiv 2 umgehen, welchen man auch die würde-Ersatzform nennt.

Bsp.: Manche Blumen seien an dieser Stelle. -> Manche Blumen würden an dieser Stelle sein.

würde

23

Beispiel hierfür?

0
6
@1panda

Anstatt: Manche bunte Blumen seien an ... : Manche bunte Blumen würden an ... sein

0

Wie viel ist eine LV (Louis Vuitton) Tasche wert?

Ich möchte etwas sparen und habe mir dafür eine Flohmarkt App geholt. Dort will ich eine LV Tasche verkaufen. Leider bin ich noch jung und weiß nicht wie viel diese Tasche wert ist und kann auch kein Bild hier einfügen aus welchem Grund auch immer. Ich kann sie euch ja mal so ein bisschen beschreiben vlt weiß ja einer welche ich meine.

Die Tasche ist weiß und klein. Sie hat einen beige kurzen umhängen Gurt und eine beige schnalle aus Leder wo ein silbernes ... diese Sachen zum zumachen halt :D Auf der Tasche sind bunte LV Zeichen und diese typischen Blumen oder so eben :) am meisten sind die Farben: Rosa, Gelb, schwarz, türkis, lila, grün und rot drauf zu erkennen :)

Tut mir leid wenn es nicht so gut erklärt ist nur kann ich mit meinen Handy hier i wie keine Bilder rein stellen :) Danke

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Konjunktiv 1 und Konjunktiv 2?

Ich hab eine Frage: Konjunktiv 1 und Konjunktiv 2 verwechsle ich oft, wenn ich sie benutze. Aber was ist eigentlich der Unterschied zwischen Konjunktiv 1 und Konjunktiv 2?

Danke schon mal im Voraus ;)

...zur Frage

Konjunktiv I und II - Tempus?

Woran erkennt man den Tempus von Konjunktiv I und II?

...zur Frage

Textgebundene Erörterung - Muss ich nach der Reihenfolge des Textes der Argumente die Erörterung schreiben?

Hey, und zwar muss man ja bei einer dialektischen Erörterung, wenn man das Sanduhr-Prinzip benutzt, sich für eine Seite entscheiden und nacheinander auf positiv und negativ eingehen. Jetzt wollte ich fragen, wie es bei der textgebundenen Erörterung ist. Man muss ja zuerst die Textanalyse machen und nach der Reihenfolge des Textes die Argumente beschreiben. Danach muss man auch auf die Argument eingehen. Macht man das auch nach der Reihenfolge des Textes, egal ob positives und negatives gemischt ist? Ja, oder? Klingt doch eigentlich logisch oder?

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?