Konflikte mit dem Vater..

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Zunächst solltest du versuchen die Ursache für den Konflikt, bzw. sein Misstrauen zu finden.Hat er ein generelles Problem mit deinem Freundeskreis, ider speziell diesem Freund? Gab es vielleicht einen Vorfall in der Vergangenheit, der Ursache dieser Spannung zwischen euch sein kann?

Vielleicht hört sich in deinen Ohren verrückt an, aber entschuldige dich und zeige dadurch Größe. Frag ihn, ob es generell etwas gibt, was ihn gegenwärtig an dir stört und versucht es argumentativ zu regeln. Ich bin jetzt 26 und weis, wie ich mit 18 war, man gibt ungern nach, vor wenn/weill man denkt, dass man nichts falsch gemacht hat. Jedoch gehören zu einem Konflikt immer zwei Beteiligte und er ist immerhin dein Vater, also solltest du einen Weg finden, die Sache zu regeln. Am wichtigsten ist aber, dass du dies in aller Ruhe tust und jegliche Emotionen aus der Diskussion heraus lässt, sonst ist das eher kontraproduktiv. Zunächst würde ich ihm einen kurzen und prägnanten Brief schreiben, dass du in Ruhe mit ihm reden willst und er den Zeitpunkt auswählen soll (versuche zu jedem möglichen Zeitpunkt verfügbar zu sein).Ich bin mir sicher, ihr werdet die Angelegenheit kläen können und wünsche dir dafür alles Gute.

VG

Marcus

Nehme mal an, dein Vater traut sich nicht mehr deiner Mutter oder dir etwas anzutun. Darüber, dass du deinem Vater eine geknallt hast, würde ich mir keine Gedanken machen, er hat es mehr als verdient und soll das auch wissen. Entschuldigen würde ich mich nicht dafür. Lass ihn schmollen und nachdenken, nötig hat er es. Sollte er es nochmals wagen deine Mutter zu schlagen oder rumzutoben, ruf die Polizei.

Heyy, das geht nicht in Ordnung wie er in euerer Familie mit euch umgeht!!!Und das brauchst du dir auch nicht gefallen lassen!Rede ersteinmal mit deiner Mutter darrüber. Was sagt sie dazu, dass er so ist wie er ist? Und wie alt ist deine Schwester? Wenn du es nicht mehr aushälst dann würde ich mir an deiner Stelle ein neues zu Hause suchen. Du kannst dich auch beim Jugendamt melden. Und fragen was du tun könntest. Genauso viel könnte eure Familie vielleicht einen Familienpsychologen gebrauchen, denn das alles ist schwer zu verdauen. Und dein Vater hat bestimmt ein unheimlich schlechtes Gewissen (auch wenn man ihm das nicht anmerkt). Es muss eine Riesenbelastung für euch alle sein und ich wünsche euch ganz ganz viel Kraft, Mut und Stärke. Aber irgendetwas muss passieren. Irgendjemand muss sich eimischen denn so geht es nicht weiter. Oder willst du dass es das nächste mal stärker eskaliert? Hol lieber Hilfe bevor es zu spät ist. Lg. Drück dir ganz ganz ganz fest die Daumen. Sei stark :))

Ich lasse jetzt einmal das drum herum aus eurem Streit weg Wenn dein Vater jemand in der Familie schlägt ist das nicht in Ordnung. Und ich bin dagegen zu sagen: "Das ist zwar nicht ok, aber man muss es verstehen".

Bei Gewalt gegen andere Menschen habe ich keinerlei Verständnis. Ausser bei Notwehr.

Da du Autofahrer bist, wirst du Volljährig sein. Von daher ist es möglich, das du mal "ausrastest", wenn er deine Mutter schlägt, und ihn ebenfalls schlägst.

So etwas ist aber kein Lösung des Problems.

Du bist volljährig. Und daher kannst du deine Dinge frei bestimmen und entscheiden. Die Drohung deines Vaters kannst du gelassen hinnehmen. Denn er macht sich strafbar.

Und wenn für dich das Wohnen im Elternhaus auf Grund der Umstände nicht möglich ist, dann schneidet sich dein Vater ins eigene Fleisch. Denn in diesem Fall kannst du ausziehen und er hat trotzdem die Unterhaltspflicht und muss das Kindergeld an die abtreten.

Bezüglich der "Handgreiflichkeiten" gegen dich siehst es so aus:

Körperliche Bestrafung ist unzulässig Die Ächtung jeglicher Körperstrafen war notwendig, um der Gewaltanwendung »schon von Kindheit an« jegliche Legitimation zu nehmen, denn sie stellen – unabhängig von ihrer Intensität – für Kinder stets eine Demütigung dar (ebenso: Gesetzesbegründung BT-Drucks. 14/1247, S. 8), die die Würde des Kindes verletzen.

Beispiele für unzulässige »körperliche Bestrafungen«: Jegliches Schlagen - und zwar nicht nur die ominöse »Tracht Prügel«, sondern auch »eine Ohrfeige« oder »ein Klaps« (in das Gesicht, auf Arm/Hand/Finger, Rücken, Gesäß), das Treten, aber auch heftiges Schütteln oder festes Drücken, Schubsen, Stoßen eines Kindes (meist beschönigend »hartes Zupacken« genannt), das »Ohr umdrehen«, an den Haaren ziehen, sowie das Anbinden oder Fesseln.

Bei wiederholtem Auftreten derartigen elterlichen Fehlverhaltens kommen Eingriffe des Familiengerichts in das Elternrecht gemäß §§ 1666, 1666a BGB bis hin zu Beschränkungen oder Entzug des Sorgerechts in Betracht und strafrechtlich stellen solche Verfehlungen – spätestens jetzt – stets Körperverletzungen bzw. Nötigungen dar.

Ich denke wenn du das deinem Vater einfach einmal verdeutlichen kannst, wird er keine andere Wahl haben als sich daran zu halten, oder sich strafbar zu machen.

Ich denke das kann dir erst einmal weiter helfen.

Meistens sind solche Leuten von ihrer Religion in einen Kontrollwahn gelenkt. Alle Religionen haben die Basis, daß der Mensch schlecht sei. - Du schreibst, daß er so noch nie war (also mit dieser Agression). Warum ist er hinter dir hergefahren und mußte dich kontrollieren? Da ist, so wie du es beschreibst, die Wurzel des Übels. Und da würde ich mit ihm Klärung schaffen. Sei aber vor allem ehrlich gegenüber dir selbst.

Die Gewalteskalation sieht mir ganz nach Polzeieinsatz aus - das Gesetz hat da anscheinend ordentlich bei ihm was "abgeladen". Dem Gesetz (der Ordnung) ist die Barmherzigkeit = Mutter ein Dorn im Auge und wehe dem, der sie auch noch verteidigt!

Das Gesetz begleitet auch diese Roboter vom Jugendamt in die Familien, auch wenn sie Kinder von liebenden Müttern trennen. Jeden Tag über 100 Kinder.

Es arbeitet vor allem an der Trennung der Familien - so oder so.

P.S. Es würde mich nicht wundern, wenn er die Schuld für sein Handeln auf die Mutter schiebt, die sich Sorgen gemacht habe. Das eine ist aber mit dem anderen nicht zu vergleichen!

0

Was für eine Räuberpistole! Ich sehe schon, wir müssen das wohl erstmal sortieren:

Dein Vater hat sich falsch verhalten. Er sollte Vertrauen zu Dir haben. Stattdessen kontrolliert er die Ganze Familie, spielt sich als Tyrann auf und gibt Dir dann auch noch die Schuld für seine Fehler.

Ja, Du hättest natürlich besser reagieren können. Wenn Du nur gewusst hättest, wie. Weder taugt die Tyrannei Deines Vaters als Vorbild für Dich, noch ist die Rolle Deiner Mutter sonderlich lobenswert. Du hast offenbar zu Hause nur erdulden und zuschlagen kennengelernt und genau da liegt Dein Problem: Wie sollst Du Dich anders verhalten, wenn Du anders gar nicht kennst?

Da Du Auto fahren kannst, scheinst Du volljährig zu sein. Du könntest Dir also Dein eigenes Leben aufbauen, andere Menschen kennenlernen, andere Handlungsmuster in solchen Situationen erleben. - Wie machen andere das? Wie gehen die mit so einer Situation um? Was davon könntest auch Du problemlos anwenden?

Schau genau hin! :-)

Es ist nicht gut den Eltern zu widersprechen, aber in diesem Fall mit deiner Mutter muss man sagen, hast übelst viel Mut hast gut gemacht. Beim Lesen war es voll spannend. Aber versucht dies mal mit Reden zu klären, wenn nicht kannst du ja zur Polizei, weil er deine Mutter geschlagen hat. Er hat nicht das Recht drauf.

Du hast dich dem Konflikt gestellt - und bist nicht ausgewichen - das ist völlig OK.

Der Konflikt ist vor allem durch sein Verhalten und sein Misstrauen so hochgekocht - das Verhalten ist nicht akzeptabel - ich hätte mich da auch zur Wehr gesetzt und versucht, die Mutter zu schützen.

Die Frage ist ja - ob er auch schon vorher gewalttätig gegenüber seiner Frau und seinen Kindern war.

Auf jeden Fall dürfte die Chemie zwischen euch schwer gestört sein - siehst du die Chance, dass ihr euch aussprechen und wieder versöhnen könnt?

Was kann man jetzt am besten in der Situation machen?

Ruf einfach mal die Tel-Seelsorge an - 0800/1110111 und 222 - und sprich mit den Leuten - tag und nacht - auch anonym.. Oft haben die gute Tipps.

Alles Gute!

Ich frage mich, wieso ihr 2 Kennzeichen für ein Auto benutzt??? Das ist nicht legal! Ein Kennzeichen ist auf ein bestimmtes Auto zugelassen und das andre braucht ein eigenes.

Wenn Dein Vater ohne Kennzeichen fährt, ist das allein seine Schuld - allerdings solltest Du nur mit dem Auto fahren, zu dem auch das Kennzeichen gehört, und da hat es zu bleiben! Auf wessen Namen ist das legale Auto denn zugelassen?

Wenn dein Vater gewalttätig ist oder mit Gewalt droht, kannst Du die Polizei rufen - aber dann müssen alle Familienmitglieder auch aussagen, nicht dass deine Mutter oder Deine Schwester dann aus Angst vor dem Vater einknicken... Er wird dann aus dem Verkehr gezogen und bekommt eine richterliche Auflage.

Was da ablief, war ein Machtkampf zwischen Vater und Sohn - er kann nicht akzeptieren, dass Du erwachsen bist. Aber auf Deine Mutter einzudreschen ist das allerletzte - sie sollte sich von ihm trennen!

Also das mit der ausrutschung deiner Hand an deinem Vater verstehe ich..Du konntest aus reiner Wut und reaktion für einen moment nicht denken dass vor dir grad dein Vater steht . Sollte nicht passieren aber man kann die Zeit nicht zurück drehen..

Wenn ich Fragen darf nimmt dein Vater irgendwelche Medikamente ? Ist er öfters so gewesen ? Wie alt ist er und hat er irgendwelche Krankheiten oder bestimmte sachen schon hintersich gebracht was ihn Psychich belastet hat ?

Wenn ja dann liegt es auch höchstwahrscheinlich daran dass er so eine Aggression in sich hat dass er gerne an deiner Mutter und an dir auslassen möchte..

Ich kann mir es leider auch selbst nicht erklären wieso man die Wut an der Person auslässt aber ich kenne leider diese Situationen zu gut ..

Bei solchen Fällen musst du einfach Leise bleiben sowie deine Mutter es eben zu dir gesagt hast.. Bleib locker dein Vater geht es nicht gut ..

Versuche ihn zu verstehen oder tu wenigstens so denn wenn du es nicht machst wird er wütender .. Wenn er handgreiflich zu deiner Mutter wird.. demnächst mal.. Und es so ist dass alles außer kontrolle geriet Rate ich dir Ruf die Polizei bitte..

Erstmal danke ich dir. Ja ich blieb auch ruhig und sagte heute auch kein Wort mehr zu ihm, gut er ist auch noch nicht zurück..

Nein mein Vater nimmt weder Medikamente und war auch noch nie so, also das er mal lauter wurde ist ja klar, dass wird ja jeder Vater irgendwann mal. Er ist 46 nein weder Krankheiten noch andere dinge die in Psychisch belastet haben, also nichts das ich wüsste..

0
@neuling18

Kein Problem =) jaa.. naja dann hört sich die Sache schonmal zumindest für mich besser an .. Also ich hab auch das Problem zu Hause bei mir zwischen meinem Bro und Meinem Dad.. Nach fasst jedem Konflikt .. Schmeißt mein Vater Wörter aufm Tisch wie Messerstiche ins Herz gerammt . Und Knallt fesst die Tür zu und wenn die Mutter etwas dazu sagen möchte gibts gleich etwas aufm Kopf ! deswegen sind wir bzw bei uns ist es jetzt so : will der Papa was ? Zuhören wenn es machbar ist machen wenn nicht ja okay sagen und dann weiter schauen

Will der Papa stress und macht dich doof an ? Zuhören eventuell Zustimmen leise und locker bleiben

Glaube mir das Hilft !

0
@jolieee

Mein Vater ist aber zu den anderen Familienmitgliedern, meinem Bruder und meiner Schwester ganz normal. Nur zu mir tut er in letzter Zeit so. Ich meine gut, womöglich hab ich ihn aufgeregt weil ich einen kleinen Autounfall mit seinem Auto hatte, war ins rutschen gekommen. Und als er mich dann anfing zusammen zuscheissen so in dem stil von ''Ich habs dir doch schon so oft gesagt fahr nicht zuschnell'' und ''Wer bezahlt den jetzt den Schaden ?!'' .. platzte mir der Kragen und ich schrie zurück ''Schämst du dich eigentlich nicht das meine Freunde sich mehr sorgen um mich machen als du ? Dich kümmert nur das Auto und das Geld'' seine Antwort war einfach eiskalt '' Was tust du jetzt so hochnässig''..

Und ich hätte auch gestern nie meine Hand gehoben hätte er normal mit mir geredet.. Und ich kann ihm nicht zuhören weil er anfängt zu schreien, wie gestern Abend ging es um meine Freunde, wieso ich ihm die nie Vorstelle und es wäre eine Unverschämtheit Freunde mit nachhause zu nehmen und als ich dann meinte, Schau dich doch mal an wie du dich benimmst und so soll ich dir meine Freunde vorstellen ?.. Schlug er die tür zu ..

Also es ich kann einfach nicht meine Klappe halten.. Wenn er nicht anständig mit mir reden dann ist es nicht mein Problem..

0
@neuling18

Wow wowwwwww weisst du wie mir das grade vorkam ? Als würd ich kurz in meien Vergangenheit zurück blicken und wieder das erleben was ich blöderweise erleben musste.. Fassssst glaub mir Fasst die gleiche Situation hatte mein Bruder gehabt mit meinem Vater

Es fing so an .. Mein Vater hat oft wut und ist fasst jeden Tag wütend wenn er meinen Bruder sieht , Mein Bro hat oftmals Strafe bekommen wegen zu schnell Fahren etc. Dann hat er ein Unfall mit seinem Auto gebaut dann musste mein Dad das bezahlen usw usw Also Autoprobleme zwischen den beiden gibts genug ja !

Dann meine mum und ich .. mit uns beiden versteht er sich ganz gut ja als wär nichts .. aber wenn mein bro da ist , ziehen sich die Augenbrauen sofort nach unten und er wird Büster..

Wenn mein Dad mit ihm anfängt zu reden sogar dann auch wie immer zu schreien kann mein Bruder so wie duu auch nicht den Mund halten und diskutiert und sagt : Ja ich kann doch mit dir nicht normal reden du schreist immer rumm bei dir dreht sich alls nur um Geld Geld Geld .. Geld ist dir wichtiger als alles andere .. Als er mal öfters Spät nachhause kam und es hieß wer sind denn deine Freunde stell sie mir vor hieß es nee lass mal sein mit deiner aggresion ..

also im Großen und ganzen bist du in fasst genau dieser situation wie mein Bruder.. Zerbrich dir nicht den Kopf deswegen

Soll ich dir mal was sagen wenn du solche Probleme hast biete ich dir auch liebend gerne meine Hilfe an du kannst dich mit mir unterhalten und ich kann dir gerne immer wieder und immer wieder helfen bzw Du kannst dich bei mir ausheulen..

weisst du was du brauchst .. Du brauchst jemanden mit dem du richtig reden kannst damit du dich entleerst denn wenn du alles frisst platzt du

0
@jolieee

Es ist wirklich unheimlich.. Das sich meine Situation in der Situation deines Bruders spiegelt. Ich weiss nicht was ich dazu sagen soll, aber ich finde mein Vater übertreibt es und zwar deftig.

Ich nehme natürlich deine Hilfe gerne an, wirklich und werde dir auch mal eine PN Schreiben falls mal wieder was passiert.

Und ich finde, ich hab für meine 18 Jahre wirklich genug Probleme, da hab ich es nicht nötig noch ein Problem mit meinem Vater zu haben, allein wenn du meine 1. Frage liest dann wird dir klar das mich das alles einfach nur belastet..

0
@neuling18

Ja :) auf dieser Welt gibt es Menschen die sich äußerlich ähneln oder innerlich es gibt auch auf dieser "kleinen" Welt zu viele Menschen die die Selbe Situation oder die fast ähnliche Situation miterleben.. Und dann kann man unter sich sowas austauschen..

Ja klar du kannst mir** zu jeder Zeit** auf meine PM schreiben

ach Neulingchen soll ich dir mal etwas beichten was dich ein bisschen beruhigt ich bin 19 Jahre alt bei mir fingen bestimmte Stress situationen schon mit 11 an .. :)kannst du dir vorstellen was in den 8 Jahren alles passiert ist was ich alles erlebt habe ich glaube du wärst erstaunt wieviel schei..e ich durch gemacht habe oder erleben musste .. und JAAA :) ich habe mir deine Erste Frage durchgelesen und ich finde dass es auch dafür eine Lösung gibt denn ich selbst denke auch öfters an den Tot nach .. aber denke wirklich seit 1 Jahr nur noch daran vorher wollte ich es einsetzen wovon ich mich abgehalten hab..

und ich gib dir noch was mit

Deine Belsatung ist groß ? Es gibt schlimmeres hast du bestimmt oft genug gehört das es Schlimmeres gibt aber mit vielen Hilfsmitteln und Geduld Wille und Kraft wirst du es schaffen .. Bin soviel ich kann öfters hier online und beantworte mit Herzen Gerne deine Fragen und versuche dir dabei zu Helfen so weit es geht

0
@jolieee

Das mit den Menschen ist wirklich so. Und ja, deinen Bruder würde ich gerne mal kennenlernen :-P.

Ich werde deine Hilfe mit Dankbarkeit annehmen :)

Ich kann es mir nur zu gut vorstellen, glaub mir. Aber für mich stellt sich die Frage, mit welche Begründung soll ich den weiter leben ? Wo bleibt meine Motivation ? Der Konflikt mit meinem Vater gab mir einfach den Rest, weil ich meine ich mache eine Ausbildung auf die ich absolut keinen Bock habe und zwar nur weil er wollte das ich diesen Beruf erlerne, ich bin im 2 Lehrjahr und reiss mir den Arsh auf, für ihn. Der Betrieb geht mir langsam einfach nur auf die Nerven ich komme mit dem Chef nicht klar und er redet einfach alles Schön und gut. Und nun die Frage, wieso mache ich das ? Für wen ? - Wenn mir mein Vater so seine Dankbarkeit zeigt, dann hätte ich zu gerne darauf verzichtet.

Und das komische ist, sobald ich mit einem meiner guten Freunde Schreibe sieht der es sofort das es mir gut geht obwohl ich es versuche zu verheimlichen und der Typ ist mir einfach nur ans Herz gewachsen, aber wenn ich so überlege ein paar Probleme habe ich nur wegen ihm, bei dem Unfall zog er die Handbremse weil es ja so rutschig war und er driften wollte. Gut ich regte mich absolut nicht auf ich hatte ihm verziehen weil er irgendwie wie ein grosser Bruder für mich ist.. Ich verstehe diese Welt einfach nicht..

Es ist mir schon klar das es alles zu schaffen ist aber woher nehme ich den die Kraft, den Willen und die Geduld ? Ich bin am Ende... Das einzige Ziel das ich mir am Wochenende setze ist so viel zu trinken wie nur möglich damit ich einfach alles vergesse aber logischerweise kommt irgendwann sowieso alles wieder hoch und der Schei.ss beginnt von vorne..

0
@neuling18

Jaa es ist leider schwer wenn man auf sich allein selbst gestellt ist um das alles zu bekämpfen und iiiirgendwie durchzukommen aber guckmal es gibt trotzdem einen ausweg , wer weiss vllt. wirst du nicht heute aber bald oder nach einer Zeit jemanden kennen lernen und das wird schonmal der Anfang sein..

Mir hilft auch niemand ich hab keine Freunde.. Ich versuche mich immer selbst zu Motiviren indem ich sage ok diesen Tag übersteh ich jetzt durch ach schei..s drauf mach es einfach und dann mache ichs und es klappt auch was mich persönlich noch am Leben hält ist , dass ich erst mal vor habe meine Ausbildung zu beenden und dann von zu hause ausziehen indem ich erst Heirate -..- anders gehts bei mir leider nicht

soo und damit du mich mal ein bisschen näher kennlernen kannst bei mir ist die gleiche situation den job hat mir mein vater ausgesucht und ich bin nur durch ihm bei diesem job drinne und bin gezwungen sozusagen 3 jahre zu schuften für nichts und wieder nichts ich mache auch eine ausbildung die ich garnicht wollte ausgerechnet diesen job aber naja .. augen zu und durch . bin auch bald im 2. Lehrjahr und hab garkein bock auf diese Stelle

im moment für wen du das machst ? für deinen Vater , um ihn "etwas " bestimmtes zu beweisen du tust es nicht für dich da du dich zwingst

Du musst dich einfach mehr ablenken in deiner Freizeit ich hab bei deienr 1. Frage gelesen dass du keine wahren Freunde besitzt aber glaube mir dass ist nicht schlimm freunde findet man immer und überall versuche dir einen neuen Freundeskreis aufzubauen indem du dich auf andere orte begibst und dann fängt es schon an dass sich alles von alleine langsam aufbaut geh joggen treibe ab und zu mal sport in der woche und versuche dich davon abzugewöhnen viel geld auszugeben ich habe auch das problem gehabt nur um mich zu beweisen hab ich ganz schön viel geld verloren aber weisst du was fürn a.rsch niemand hätte für mich sowas getan ich an deiner stelle würde damit langsam anfangen ablenkung zu suchen und gegebenfalls neue freunde

0
@jolieee

Oha jolieee - Dein Vater scheint ein Tyrann zu sein, den man in seine Schranken weisen muss!!! Er bedroht Euch - zeigt ihn an. Und wenn er Deiner Mutter eins auf den Kopf gibt, wenn sie was sagen will, dann ist das Unterdrückung der freien Meinungsäußerung. Dein Vater verhält sich verfassungswidrig bis kriminell - und ihr kuscht und bestärkt ihn damit.

0

Ruhig bleiben ist einfach immer am besten! Gerade wenn es um seine eigenen Eltern geht! ... Ich finde alles eigentlich nicht so schlimm ... außer, dass dir die Hand ausgerutscht ist! Das ist echt krass! Ich hoffe, dass das nicht mehr passieren wird ... der Rest wird sich schon wieder einrenken ... du könntest dich ja vielleicht für das eine oder andere entschuldigen ...bzw. mit deinem Vater in Ruhe sprechen.

oh gott das ist voll schlimm!was sagt den deine mutter dazu??nimmt sie dich in schutz? ich würde mir hilfe von anderen verwandten holen...das ist wirklich eine schwierige situation aber lass dich auf keinen fall unterbuttern!

lg kikikat!

Meine Mutter nimmt mich schon in Schutz aber meint halt auch ich sollte einfach ruhig sein und nicht mehr mit ihm reden.

0

wie is dein vater denn drauf, ohne kennzeichen hinter her fahren u. dir die schuld geben, du brauchst dir net die schuld geben, es war ne schutzreaktion u. da ihr euch noch angeschrien habt ist es halt passiert, ganz ehrlich ich hätte genauso gehandelt, ich würde ihn wegen häuslicher gewalt anzeigen u. deiner mutter zur scheidung raten, das is net normal, ohne kennzeichen fahren, dir die schuld geben, u. frauen schlagen, der muss auf die ledercouach

Was möchtest Du wissen?