Konflikt mit dem Oberstufenleiter?

2 Antworten

Für solche Streitfälle schaltet man am besten immer seine Eltern ein. Vor Eltern haben die Schulen meistens mehr Respekt als vor den eigenen Schülern völlig egal was das Streitthema ist.

Wenn noch weitere Schüler bzw. Klassenkameraden davon betroffen sind, ist es umso besser und eure Eltern sollten das am besten mit eurem Oberstufenheini klären. Es wäre auch gut wenn in diesem Gespräch euer Klassenvorstand und zumindestens als Zeuge der Klassensprecher dabei wäre. Wenn es geht sollte auch der Direktor dabei sein.

Ich denke dann hast du gute Chancen, dass du das Französisch Fach nicht belegen musst. Doch ihr solltet am besten heute schon mit euren Eltern darüber reden, damit die Sache schnell geklärt und vom Tisch ist. Viel Glück und schöne Sommerferien. ;)

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Hallo.

Lass deine Eltern das für dich machen. Die haben eine bessere Augenhöhe und sachlich darüber sprechen.

Meine Enkelin hat auch franz. aber ist auch nicht glücklich, weil ihr das nicht liegt

Aber die Klassenlehrerin ist krank und deshalb konnte das noch nicht besprochen werden.

Viel 'Glück Gruß.

Bley 1914

Schwere Entscheidung Französisch abwählen, Spanisch nehmen?

Hi, ich bin in der 9. Klasse in einem Gymnasium und habe seit der 6. Klasse Französisch. Bislang ist es einer meiner Lieblingsfächer und liege da auf einer 2. Nun haben wir die Möglichkeit Französisch nach der 9. abzuwählen und in der 10. dann Spanisch zu haben. Wenn ich Spanisch nehme dann muss ich es bis zum Abi behalten, kann aber nach der 10. dann 2 Naturwissenschaften abwählen, entweder Biologie, Chemie und/oder Physik. Da wird es definitiv Physik sein und wahrscheinlich Chemie. Bei Französisch kann ich zwar 2 Naturwissenschaften abwählen, muss aber nicht, d.h. ich kann auch nur eine abwählen. Eine muss ich aber abwählen (Physik verp*ss dich xD). Französisch werde ich dann auch wenn ich es weiter behalte, es nach der 10. automatisch weg haben. Aus anderen Fragen habe ich hier gelesen, dass Spanisch schön einfach sein soll, wenn man Französisch Grundkenntnisse hat, was für mich ja klasse ist. Spanisch soll ja auch mehr gesprochen werden. Zudem was bringt mir ein Jahr mehr Französisch, wenn ich es ja dann automatisch weg habe? Außerdem scheint, dass die meisten, nicht alle, aber fast, Spanisch nehmen, unter anderem, weil sie da nicht so gut sind. Und natürlich möchte ich dann nicht alleine sein... Nur bin ich ja gut in Französisch und habe dann Angst, wenn ich Spanisch nehme, dass ich dort schlechter bin... Was meint ihr? Was sollte ich nehmen? Den Zettel muss ich schon nächsten Montag abgeben.

...zur Frage

Die 2. Fremdsprache abwählen?

Hi, ich möchte dieses Jahr von meiner Schule abgehen (Q1/Q2) um mein Fachabi zu machen - und dazu hätte ich eine Frage. Ich hatte die letzten 4 Jahre Französisch, habe es letztes Jahr (e-phase) gegen Italienisch ausgetauscht. Großer Fehler. Ich weiß, dass ich für mein Abi die 2. Fremdsprache einbringen müsste, aber da ich nur mein Fachabi erreichen möchte,sollte es doch möglich sein zur Q1/Q2 Ita. abzuwählen, natürlich mit Betracht auf die 2 Naturwissenschaften. Nun meint aber der werte Herr Oberstufenleiter, dass das Abwählen nicht möglich sei, da mir nur so der bestmögliche Bildungsweg garantiert wird. Dies wird aber eher dazu führen, dass ich mein Fachabi nicht erreiche, aufgrund Minderleistungen und 0 Motivation in Ita. (Hessen btw.) Irgendein Recht auf das ich mich beziehen kann? Verstand hilft ja nicht... Danke für die Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?