Konfirmation oder Geburtstag?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sie teilen die Abneigung zur Verwandtschaft nicht. Du hast deine Entscheidung getroffen, auch wenn es manchmal weh tut ist Rückgrat eine gute Sache. Da musst du durch. Unternimm etwas mi Freunden und lass es dir richtig gut gehen.

Deine Familie reagiert völlig richtig. Du kannst Deinen Geburtstag auch einen Tag später feiern, während man eine Konfirmation nicht einfiach verschieben kann.

Wie alt bist Du eigentlich? Hört sich für mich an, als wärst Du grade mal 4 Jahre alt

Hallo Housemusic123,

versuch es mal von einem anderen Blickwinkel zu sehen. Auch wenn Du nichts mit Religion anfangen kannst, andere schon. Und für die ist die Aufnahme eines (wenn auch entfernten/wenig bekannten) Familienmitgliedes in die Gemeinde und die Bestätigung ihres Glaubens etwas besonderes und einmaliges. Natürlich wollen sie das feiern.

Ich verstehe, dass Du gerne Deinen Geburtstag feiern möchtest. Aber sei mal ehrlich, ist es so schlimm ihn dieses eine Jahr ein paar Tage später zu feiern? Er muss ja nicht ausfallen! Feier ihn ein paar Tage nach und es ist gut. Ob Du alleine bist, das ist übrigens Deine Entscheidung. Du könntest mit gehen oder Du kannst Dich doch auch mit Freunden treffen. So oder so, Du musst nicht alleine bleiben an Deinem Geburtstag.

Ich wünsche Dir alles Gute

VG Yoriika

Naja mir wäre der Geburtstag auch wichtiger wenn man wirklich keinen Kontakt sonst zur Familie hat, und bei religiösen Sachen nehme ich aus Prinzip nicht teil weil ich diesen quatsch nicht abkann.

Ich finde auch das dieses Scheinheilige getue um die heilige Verwandtschaft nervt. Das ganze Jahr siehst du sie nicht aber zu besonderen Ereignissen(Konfirmation) treffen sich alle uns machen auf heile Welt.

Was möchtest Du wissen?