Konfirmation! Anzug -----> mädchen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Na ja, ich bin die letzte die sagen würde du müsstest dich weiblich kleiden, aber alleine vom Schnitt her würde dir einen Anzug einfach nicht gut passen. Die sind auf die Figur von Jungs geschnitten; Mädels sind da einfach anders gebaut. Das gleiche gilt für die "Hose drunter".

Es gibt aber heute zu Tage genügend Blazer (und Hosen) die "einfach" geschnitten sind, also nicht unbedingt "Figur betont", such davon eine aus die bei dir passt. Anstelle von ein Mädchenhaftest Blüschen kannst du ein Hemd unter deinem Blazer tragen. Und hochhackigen Schuhe müssen auch nicht sein 😉!! Such einfach nach ein Stil wo du mit Leben kannst und deine Mutter trotzdem glücklich macht 😊!!

laracooper 24.06.2014, 21:45

Also ich habe nicht so mädchenkörperbau ... Meine Schultern sind sehrbreit und bin schon etwas mehr muskulös als andere jungs

0
cvksat 24.06.2014, 22:06
@laracooper

Glaub mir: ein Frauenkörper ist trotzdem anders 😉. Ich bin zB selber "untenrum" nicht unbedingt weiblich gebaut; habe rel. schmale Hüften und ein (zu dicken) Bauch. Halt eher wie ein Mann. Und trotzdem passt mir ein Herrenjeans oder so überhaupt nicht; die sitzt auf der Hüfte und am Hintern richtig komisch 😕. Geh doch einfach mal mit eine(n) Freund(in) Sachen anprobieren und wenn du dann etwas passendes gefunden hast, schleppst du deine Mutter mit um ihr zu zeigen was du gefunden hast. (Damit vermeidest du schon mal uferlose Diskussionen beim anprobieren 😃!!) Probier einfach mal ein "Jungs Anzug" aber auch einen für Frauen, so das du den Unterschied auch wirklich bemerkst!! Und hé, du brauchst nicht tagelang in einem Anzug (egal m/w) zu laufen; nach den ganze Ceremonie kannst du wieder in deinem in deine favo- Kleidung rum laufen 😚. Alles gute für dich/ euch!!!

0

sag ihr ehrlich deine meinung dazu, und außerdem würde sie ja umsonst geld ausgeben wenn du das dann nicht anziehst ;)

Wenn Du sagst, dass Du "leider" ein Mädchen bist, solltest Du mal daran arbeiten, mit Dir selbst zufrieden zu werden, als das, was Du bist.

Und was die Kleidung betrifft: Es gibt auch hübsche Hosenanzüge für Mädchen. Falls Du also in die Fußstapfen der Frau Bundeskanzlerin treten willst, nur zu. Es gibt allerdings viele Mädchen, denen es zunächst schwer fällt, mit dem eigenen Frau-Werden klarzukommen, die dies etwas später aber akzeptieren und sich damit sehr wohl fühlen. Vielleicht nimmst Du diese Gelegenheit als einen kleinen Anstoß dafür, Dich um Deine weibliche Seite allmählich mehr zu kümmern?

Auf jeden Fall wünsche ich Dir alles Gute und für Deine Konfirmation und Deinen weiteren Lebensweg Gottes Segen!

laracooper 24.06.2014, 21:43

Sry aber das geht garnicht ! Ich weis das ich kein Mädchen sein will und das schon seit 3 Jahren !!! Und auf meinen mädchenkörper geb ich n'sche is ! Man -_____- die meinsten zeihen einen ja noch mehr runter !

0
laracooper 24.06.2014, 21:48

Ziehen*

0
SchwarzerTee 24.06.2014, 21:54
@laracooper

Hallo, ich möchte Dich nicht runterziehen. Das hast Du ganz falsch verstanden. Aber wie Du siehst, steckst Du in diesem Mädchenkörper und hast Mädchenhormone und Mädchengene.

Vielleicht brauchst Du mal einen wirklich klugen bzw. weisen Menschen, mit dem Du Dich mal über Pubertät und Erwachsenwerden unterhalten kannst. Da gibt es so viele Aspekte. Weil ich Dich nicht kenne, möchte ich so aus der Ferne gar nicht zu viel darüber schreiben. Aber: Such Dir einen guten Gesprächspartner. Vielleicht eine Freundin der Mutter, eine erwachsene Verwandte ...

Jugend rebelliert, aber darüber musst und wirst Du hinwegkommen. Ich finde übrigens, dass es reichlich früh ist, mit 13 Jahren konfirmiert zu werden. (Bei meinem Sohn war das aus organisatorischen Gründen auch so, aber ein Jahr später ist man eben doch innerlich weiter.)

0
laracooper 24.06.2014, 21:58

Wird immer so bleiben ... Und von mädchenhomonen ist keine Spur

0

Rede doch mal mit deiner Mutter darüber, dass du dich selbst so wohler fühlen würdest.

Was möchtest Du wissen?