Konfirmation - wurde ich zu unrecht konfirmiert?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

"Konfirmation" bedeutet (nichts anderes als) Bestätigung.

DU bestätigst, dass du mit der Taufe und dem damit verbundenen Eintritt in die Kirchengemeinde einverstanden bist (denn als du getaquft wurdest, warst du wahrscheinlich ein Baby, dass ahnungslos und ungefragt in die Kirchengemeinde aufgenommen wurde).

Um sich mit dieser Taufe nachträglich eiunverstanden zu erklären ist es nicht notwendig irgendwelche Pflichten zu erfüllen, was im Endeffekt bedeutet, dass die Konfirmanden unnötig sekkiert werden. Man will ihnen (den Konfirmanden) durch den Kirchenbesuch und den Konfirmandenunterricht klar machen, worum es im evangelischen Glauben geht, doch so, wie das gehandhabt wird, ist das eher Nötigung und Erpressung. Die Kinder habens scheinbar nicht anders verdient; die Kirche weiß es nicht besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist jetzt egal, ob du den Unterricht besucht hast etc. Wenn der Pfarrer die Konfirmation vorgenommen hat und du die entsprechende Urkunde o.Ä. Bekommen hast, dann bist du auch konfirmiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?