Konduktometrische Tiration von Phosphorsäure

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich will Dir die Leitfähigkeitstitration an einem konkreten Beispiel durchrechnen:

Beispiel: V(Phosphorsäure) = 25 mL verbrauchten bis zum ersten Äquivalenzpunkt V(NaOH; c = 0,1 mol/L) = 17,4 mL.

Reaktionsgleichung für Titration als einwertige Säure: H₃PO₄ + OH⁻ --> H₂PO₄⁻ + H₂O

V(Natronlauge) = 1 mL neutralisieren bis zum 1. Äquivalenzpunkt n(H₃PO₄) = 0,1 mmol. Diese Stoffmenge entspricht m(H₃PO₄) ≈ 9,8 mg. Die verbrauchte Natronlauge entspricht somit m(H₃PO₄) ≈ 170,5 g.

Du kannst nun die Berechnung für die Titration als zweiwertige Säure durchführen, wenn das neue Volumen der verbrauchten Natronlauge bis zu 2. Äquivalenzpunkt gegeben ist. Dann sind, wie in den anderen Lösungsvorschlägen angedeutet, die Ergebnisse zu mitteln.

Mittelwert aus ÄP1 und ÄP2 ist ja auch richtig. Nur musst Du den Verbrauch auch genau zuordnen. Beim ÄP1 wurde 1 Proton der Phosphorsäure ersetzt beim ÄP2 zwei Protonen.

Jetzt rechnet man getrennt den Gehalt der Phosphorsäure für jeden ÄP aus und dann erst den Mittelwert. So erhöht man die Genauigkeit.

Wenn du beide ÄP mit einbeziehst, wirds genauer. Mehr Datenpunkte, weniger Abweichung.

Die Menge beim zweiten ÄP einfach durch 2 teilen, dann hast du noch eine Messung.

Also einfach das Volumen an Maßlösung am ÄP2 durch 2 teilen und mit diesem dann berechnen?

0

Titration von Milchsäure (schwache Säure) mit Natronlauge (starke Base) -->ph-wert am ÄP ist?

 

Angaben:
V(Milchsäure) = 10 ml, also 0.01 l
c(NaOH) = 0.1 mol/l
Der ÄP wird bei einem Verbrauch von 18 ml NaOH erreicht.

Wie berechne ich mit Hilfe dieser Angaben den ÄP für die Titrationskurve? 

Danke schonmal :)

...zur Frage

Chemie Titration Essigsäure?

Wenn ich die Konzentration von Essigsäure herausfinden will und diese mit z.B. NaOH titriere, wie mach ich das? Ich kann ja kein Indikator auswählen, der bei pH =7 umschlägt, da der Äquivalenzpunkt ja verschoben ist.

...zur Frage

Stoffmenge aus Titration?

Ich habe eine Lösung mit Ascorbinsäure (Vitamin C) und Zitronensäure. Zitronensäure ist 3-protonig Ascorbinsäure ist 1-protonig

Ich titriere dies Lösung mit NaOH. c=0.1M verbrauchtes Volumen NaOH: V=17ml

Die Stoffmenge von Ascorbinsäure in der Lösung ist ebenfalls gegeben.

Wie berechnet man nun die Stoffmenge von Zitronensäure.

...zur Frage

Titration von H3PO4 mit natronlauge. Wie kann ich die konzentration von H3PO4 berechnen?

Ich habe eine schöne Kurve mit 2 Potentialsprüngen erhalten. Hieraus soll ich dann die Konzentration von H3PO4 berechnen. Ich hab schon viele Rechenwege ausprobiert, jedoch komme ich nicht darauf. Mir ist klar, dass am ÄP gilt c(NaOH)=c(H3PO4) Jedoch weiß ich nicht, welches Volumen ich bei H3PO4 nehmen muss. Im Anhang Angabe und Kurve.

(c(NaOH)=0.1mol/l)

...zur Frage

Apfelsäure-Titration Berechnung

Hallo, ich bins wieder mal!

Momentan schreibe ich 'ne Arbeit im Fach Chemie und ich komme mit den Berechnungen auch nicht mehr weiter... (Ja, ich weiss, ich soll keine "Hausaufgaben-Aufgaben" hier hineinstellen - aber ich hab überall gegooglet und nichts gefunden, dass mir helfen könnte. Ihr seid meine letzte Hoffnung!) Also: Ich habe Titrationen mit der Apfelsäure durchgeführt. Als Indikator habe ich Phenolphthalein genommen und die Base war NaOH. Soweit so gut. Um das Resultat ausrechnen zu können (als Beispiel; Verbrauch Natronlauge 17.6ml) verwende ich die Formel: c(Base) x V (Base) x B(ich nenne es Protonigkeit(der Base)) = c(Säure) x V(Säure) x P(wiederum Protonigkeit (der Säure)) Dann forme ich um, um die Konzentration der Säure zu ermitteln: c(Säure) = (c(Base) x V(Base) x B(Base)) : V(Säure) x P(Säure) Ausgerechnet ergibt dies zusammen mit meinen Angaben 0.0088 mol/ml.

Diesen Teil kapiere ich noch. Doch nun muss ich das Ergebnis in Gramm pro Liter angeben. Dafür verwende ich die Formel: c(Säure) = n : V Die Stoffmenge muss ich dann ermitteln damit ich es dann in die Formel n = m x M einsetzen kann....

• Und nun meine Frage: Bei c(Säure) = n : V was ist das für ein Volumen das ich nehmen muss???? Den Verbrauch der Natronlauge oder die Menge an Apfelsäure, die ich für die Titration verwendet habe???

Hilft mir bitte :).

Eure Ria

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?