Kondom weggelassen... Und jetzt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo miaona,

ihr seid beide für die Verhütung verantwortlich.

Und nur ein Versprechen, das Kondom zu benutzen und es nicht zu tun - ist null Verhütung. Aber auch sich einzureden „vorher Herausziehen“ ginge dann ja doch noch – ist auch keine sichere Verhütung. Und letztendlich es am Ende dann doch zuzulassen und sich auf sein Glück zu verlassen – auch nicht wirklich.

In solch einem Fall kann euch die Pille Danach, rechtzeitig eingenommen, noch vor einer ungewollten Schwangerschaft schützen. Siehe auch https://pille-danach.de/fragen/wann-bzw-wie-lange-kann-ich-die-pille-danach-nehmen-649

Jedoch scheint es, als sei zumindest er bereit für das Risiko. Und vielleicht auch du, nur zu einem anderen Zeitpunkt. Du hast es am Ende ja zugelassen. Habt ihr auch darüber gesprochen?

Klärt dies eindeutig ab und entscheidet euch für eine sichere Verhütung, die ihr auch einhaltet. Wenn du oder ihr euch nicht einig oder unsicher seid, dann habt ihr anscheinend noch nicht wirklich miteinander gesprochen – bleibt also nicht an der Oberfläche und klärt eure Wünsche richtig ab.

Viele Grüße, Lisa vom Team der Pille Danach

Ich hoffe für dich, dass du wenigstens noch die Pille danach genommen hast.

Aber jetzt komme ich mal zu deinen ''Fragen''. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass du viel darüber nachgedacht hast, weil du es eben nicht von ihm erwartet hättest. Hast du sich denn ganz mit ihm ausgesprochen? Und ihm deine Meinung dazu gesagt? Du solltest mit ihm abklären, dass das nicht nochmal vorkommt. Wenn du dir dann sicher bist, dass es ne einmalige Sache war und er sich das nächste Mal mehr unter Kontrolle halten wird, solltest du dir nicht länger einen Kopf drum machen :)

Jeder Mensch macht mal Fehler, die er hinterher bereut. Aber wenn du dir immernoch unsicher bist, dann habt ihr euch anscheinend noch nicht richtig ausgesprochen. Zumindest ist dann noch nicht alles gesagt bzw zu 100% geklärt, oder? :)

Viel Glück 

miaona 28.06.2017, 22:45

Du hast recht. Wir haben darüber gesprochen und er hat sich von Herzen entschuldigt, da er gemerkt hat, dass er mich mit der Aktion verletzt hat. Aber es hat in mir einfach was ausgelöst, was ich nicht beschreiben kann...

Die Pille danach wäre nicht nötig. Schwanger zu werden wäre nicht schlimm. 

1
Fragengurl19 28.06.2017, 23:22
@miaona

Achso okay, dann wäre das mit dem Schwangersein ja geregelt.. 😅 sowas kann man anhand weniger Informationen schlecht einschätzen. Jedoch solltest du versuchen dich etwas abzulenken bzw auf andere Gedanken zu kommen, wenn ihr euch gut ausgesprochen habt. Ansonsten einfach nochmal alles von der Seele reden :) du kennst dich ja am Besten. Vielleicht hilft dir da auch was anderes mehr. Aber Aussprechen wäre denke ich mal gut, sofern es noch nötig ist

0

Das ist ein absolutes NoGo und ein Vertrauensbruch, der für mich erstmal mit Sexentzug enden würde.

Allerdings musst Du Dir auch an die eigene Nase fassen - ihn reinzulassen, obwohl er das Kondom nicht übergezogen hat, ist fahrlässig. "Rausziehen" ist KEINE Verhütungsmethode!

Anscheinend gehört der Kerl zu denen, die erstmal lernen müssen, dass Verhütung nicht immer nur Frauensache ist. Und Du musst lernen, drauf zu bestehen, dass er jetzt seinen Teil dazu beiträgt. Denn mach Dir immer klar: letztlich wirst DU mit der Enscheidung konfrontiert werden, was Du im Fall einer Schwangerschaft tust.

Rede nochmal mit ihm darüber, ob Kondom für ihn so eine unfassbare Zumutung ist oder was genau ihn daran hindert, das Ding über zu ziehen. Und schaut, ob Ihr eine gemeinsame Lösung findet.

Aber: auf keinen Fall mehr ohne Kondom reinlassen! Da musst Du konsequent sein - DU alleine wirst im Fall des Falles die Konsequenzen tragen müssen.

miaona 28.06.2017, 22:43

Ich danke dir für deinen Kommentar. Ich weiss, das war zu wenig konsequent von mir. Ich könnte mich ohrfeigen... Ich war wie gelähmt als ich merkte dass er einfach weiter machte und habe geweint als er fertig war... Irgendwie gings echt zu schnell.

Eine Schwangerschaft wäre eigentlich ok, da wir schon Pläne haben. Aber den Zeitpunkt möchte ich schon mitbestimmen... 

0
Stellwerk 28.06.2017, 22:45
@miaona

Okay, das heißt, ein Kind wäre zumindest kein Weltuntergang, das ist ja schon mal gut :)

Dennoch geht sowas absolut nicht, bei Verhütung und Familienplanung müssen klare Fronten herrschen.

Will Dein Freund vielleicht schneller Vater werden als Du denkst?

0
miaona 28.06.2017, 22:48
@Stellwerk

Das wäre zumindest mal eine greifbare Erklärung für die Aktion... 

Ich werde das ansprechen, danke für den Input, da wäre ich ohne Witz nicht drauf gekommen.

1

verhütet immer, weil vorher raus ziehen hilft nicht. es gibt nämlich sogenannte lusttropfen

Was soll man dazu denn meinen?!

Wenn ihr mit dem Feuer spielt verbrennt man gelegentlich die Finger oder mehr..

Er muss nicht mal zum Orgasmus kommen und du kannst schon schwanger werden also dein "ich vertrau ihn blind" ist sehr naiv. Wie ich das sehe? Ihr seit beide schuld und falls du schwanger bist na dann gratuliere...

Was möchtest Du wissen?